1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

5V Versorgung für Antenne nachrüsten?

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von GrizzlyCo, 3. Oktober 2004.

  1. GrizzlyCo

    GrizzlyCo Neuling

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen.
    Ich habe mir den DVBT Reciver 600T von Plus gekauft. Dazu jetzt noch eine aktive Stab antenne. Jetzt habe ich leider feststellen müssen das meine reciver die 5V für die versorgung der antenne gar nicht raus gibt.

    Jetzt meine frage. Eigentlich müßte es doch gehen, wenn ich diese 5V mit einem externen Netzteil einfach in die antennen leitung einspeise, oder?
    dieses habe ich schon versucht. habe also die 5v auf die coax leitung gelegt und in reihe einen kleinen kondensator an den eingang des recivers gelötet um die 5v wieder auszufiltern.
    das ganze brachte aber leider gar keinen erfolg. nur ich verstehe nicht warum. kann mir vielleicht jemand helfen?

    [​IMG]
     
  2. Stefan_DVB-T

    Stefan_DVB-T Senior Member

    Registriert seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Fürth/Bay.
    Technisches Equipment:
    Empfänger: Kathrein UFD 570/S V1.19, Antenne: OneForAll SV 9150
    AW: 5V Versorgung für Antenne nachrüsten?

    Hi,

    zunächst müsstest Du Dir sicher sein, wie die Polarität sein muss, wahrscheinlich Minus am Schirm und Plus an der Seele. Bei meinem Receiver ist das so (habe es gerade nachgemessen). Sicher kannst Du Dir aber nur sein, wenn Du das Gehäuse der Antenne öffnest (wenn das geht), vielleicht findet sich ja dort auch eine weitere Anschlußmöglichkeit.

    Das mit dem Kondensator ist zwar richtig, damit entkoppelst Du die Gleichspannung vom Gerät. Aber was für einen hast Du genommen? Bekanntlich stellt ein Kondensator einen frequenzabhängigen Widerstand dar.

    Es gilt:

    grössere Frequenz = kleinerer Widerstand
    grösserer Wert für den C = ebenfalls kleinerer Widerstand

    Nur wenn der Kondensator zu Fett ist, dann fließt da für eine kurze Zeit auch Strom, und dessen Hochfrequenz-Eigenschaften dämpfen das Antennensignal. Ein guter Wert ist ein kleiner Keramikkondensator mit 1 nF (keine Folie oder gar Elektrolyt)

    Ansonsten Versuch als Antenne einfach mal einen ganz normalen Draht, das ist immer noch besser als eine aktive Antenne ohne Spannungsversorgung.

    Gruss
    Stefan
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2004
  3. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: 5V Versorgung für Antenne nachrüsten?

    Bevor du noch lange rumbastelst:
    Was hälst du von der TechniSat Digiflex TT2 mit Stecker-Netzteil? EVP 19,99€

    Gruß Hajo
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: 5V Versorgung für Antenne nachrüsten?

    Zusätzlich muss auf jedenfall eine Drossel (zB. 10µH) in die Betriebspannungsleitung gelegt werden damit das Antennen Signal nicht vom Netzteil kurzgeschlossen wird.
    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen