1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

5.1 Anlage richtig angschlossen?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von Franclin, 29. Januar 2008.

  1. Franclin

    Franclin Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    363
    Ort:
    wien
    Anzeige
    Hallo,


    ich habe schon seit längerem Teufel 5.1 Boxen um Dolby Digital über Satelliten Fernsehen und DVD-Player hören zu können.

    Der Pioneer AV-Receiver und der DVD Player erhalten das digitale Signal über ein optisches bzw. elektrisches Kabel, der Subwoofer ist per Mono-Chinch Kabel mit dem vollaktiven Subwoofer verbunden, die 4 anderen Boxen hängen über Lautsprecher-Kabel am AV-Reiceiver.


    Jetzt hab ich gerade hier: http://www.digitalfernsehen.de/specials/df_caps_47650.html

    gelesen, dass alle Geräte, von denen die Bildsignale kommen, am AV-Receiver angeschlossen werden, und dieser wiederum an den TV angeschlossen wird. Bei mir kommen die Bildsignale jedoch vom Sat-Receiver der über RGB an den TV angeschlossen ist.

    Jetzt weiß ich nicht, habe ich meine Boxen richtig angeschlossen, oder ist bei obigen Link ein AV-Receiver gemeint, der eben auch die digitalen Sat-Bildsignale dekodiert?


    Ist die Lösung den Subwoofer mit einem Mono-Chinchkabel zu verbinden die Beste, Teufel hatte das so in der Bedienungs-Anleitung stehen?


    Ich habe bei dem Sat-Ton (über optischen Kabel) gelegentlich Tonaussetzer (Vantage-Satreceiver), die früher nicht vorhanden waren, kann das Kabel durch häufiges raus- und reinstecken leiden, sollte man die beide optischen Eingänge (Satreceiver-Ausgang/AV-Reiceiver-Eingang reinigen), und wenn ja, wie am besten?


    So, das war's, kann mir jemand diese 3 Fragen beantworten, wäre nett, danke & Gruß,


    Roman.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2008
  2. web-gb

    web-gb Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    40
    AW: 5.1 Anlage richtig angschlossen?

    @ franklin

    zu1.: ja. Und: Av-Receiver decodieren kein digitales Bildsignal. RGB-Anschlluß ist o.k.
    zu 2.: nicht unbedingt. Wenn der Subwoofer zwei Cinch-Eingänge hat, ist ein Y-Kabel besser, weil dann beide Endstrufen des Subs angesteuert werden.
    zu 3.: Aussetzer infolge Verschmutzung halte ich für eher unwahrscheinlich. Die resultieren eher vom "Verschlucken" des Receivers beim Empfang.
    Wenn das optische Kabel vorsichtig gesteckt wird und die Biegeradien eingehalten sind, machr es nichts. Reinigen der optischen Anschlüsse halte ich für zwecklos, dann müssten sie so verdreckt sein, dass kein Lichtsignal mehr durchgeht, ich weiss allerdings nicht, wie dreckig es um den Standpunkt des Receivers herum ist, steht der in einer Schmiede? ;>)
    Wenn doch unbedingt reinigen, dann mit sauberen Tuch oder Pinsel. KEIN WASSER !!!! Nach meiner Erfahrung ist eine Reinigung aber nicht notwendig.

    gb
     
  3. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: 5.1 Anlage richtig angschlossen?

    Du hast es schon richtig verkabelt. Ich sehe bis heute keinen wirklichen Sinn darin, Bildsignale über den AV-Receiver laufen zu lassen. Es macht ein ständiges Betreiben des AV-Receivers erforderlich, was ich für mich gesehen sowieso nicht möchte. Das Tonsignal muß natürlich über den AVR laufen, damit du den Decoder mit einbindest.
    Hast du deine Geräte zwecks Bildübertragung via Scart am TV angeschlossen, hast du beim Ton die Wahl zwischen AVR oder einfach nur über die TV-Lautsprecher.
    Zu deinen Tonaussetzern:
    Dies kann ebenso vom SAT-Receiver kommen oder von einem unsauberen Empfang. Du könntest, wenn möglich, mal den Digitalausgang von optisch auf elektrisch wechseln, evtl. liegt es am optischen Ausgang.

    Von Reinigen würde ich dringend abraten, ist nicht erforderlich und würde eher Schaden anrichten.
     
  4. Franclin

    Franclin Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    363
    Ort:
    wien
    AW: 5.1 Anlage richtig angschlossen?

    Hallo!


    Erstmal sorry, dass ich erst jetzt dazu komme mich für die Antworten zu bedanken, nachdem ich 2, 3 Tage rein gesehen habe, ob Antwort gekommen ist, und eben keine kam, dachte ich, dass meine Fragen wohl zu spezifisch gestellt waren.


    Das freut mich zu lesen, dass ich richtig verkabelt habe, auch wenn's offenbar über ein Y-Kabel besser gehen würde, bin ich soweit zufrieden, und werde es einfach so belassen.

    Ich höre den Ton übrigens nur über den AV-Reiceiver, auch normale Stereo Sendungen, wenn man den für einen Sony Fernseher sicher guten TV-Ton nimmt, erschrickt man richtig vom matten, diffusen Etwas, dass da aus den TV-Boxen kommt.


    Bleibt das Problem mit den Aussetzern, und das wird wohl, wie ihr auch meint, am ehesten mit dem Sat-Receiver oder dem Kabel zusammenhängen. Die Signalstärke und Qualität liegen bei 94 und 99%(?), die ist also bestens, und vom Reinigen werde ich dann auch lieber mal die Finger lassen, denn das Zeug steht nun wirklich in keiner Schmiede, und es wird auch regelmäßig geputzt & gesaugt :). Ich werde einfach mal ein anderes optisches Kabel testen, elektrisch hat der Vantage nicht, wobei ich gelesen habe, dass elektrisch die "stabilere" Variante von beiden bei gleicher Qualität ist, aber das ist ein anderes Thema.

    Wenn das nicht fruchtet werde ich einfach mal einen anderen Receiver zur Probe testen, und dann werde ich wohl über den Grund der Tonaussetzer bescheid wissen.


    Ich danke auch jeden Fall für die Antworten, wenn auch ein bisschen verspätet, schöne Woche wünsche ich euch noch :winken: !


    Grüße aus Wien,


    Roman.
     

Diese Seite empfehlen