1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

450mHZ ??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Joshi87, 18. November 2010.

  1. Joshi87

    Joshi87 Neuling

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo
    Ich habe bei mir zu hause nur einen Analogen Kabelanschluss angemeldet.
    Mein Fernseher hat aber einen eingebauten Digitalreciever, mit dem ich auch hier Digital TV empfange.
    Leider funktionieren aber alle Programme die um die 450mHZ liegen also knapp drunter wie Pro7 etc und alle die drüber liegen nicht.
    Nun ist meine Frage wird das Problem automatisch behoben wenn ich meinen Anschluss auf Digital TV umstelle?
    Zur Hilfe:
    Einfamilien Haus
    Habe den Hausverstärker schon erstetzt da der alte nur bis 450mHz ging.

    Nun ist einer von Axing BVS 3-65 basic-line 30dB installiert, habe auch alle anschluss dosen erneuert.
    Bitte um Rat.

    Mit freundlichen Grüßen
    Johannes
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: 450mHZ ??

    Es gibt keinen technischen Unterschied ziwschen "analogem" oder "digitalem Kabelnanschluß", es wird nichts "umgeschaltet" - das sind nur Tarifmodelle. Technisch liegen immer die gleichen Signale an.

    Du musst deinen Verstärker schon austauschen, um an alle Angebote zu kommen.
     
  3. Joshi87

    Joshi87 Neuling

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 450mHZ ??

    Ja das habe ich ja schon gemacht. An der ersten Dose funktioniert auch alles.
    Ich denke dass das Problem die allgemeine Verkabelung ist. Der Vorbesitzer hat wohl alles selbst installiert.
    Es geht nur ein Kabel aus dem Keller direkt vom Verstärker nach oben bis in das 1 Geschoss und es durchläuft 3 Durchgangsdosen!
    Die habe ich auch erneuert. Aber es funktioniert nur an der ersten Dose mit Prosieben etc.
     
  4. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.160
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: 450mHZ ??

    Man kann nicht einfach einen Verstärker tauschen, ohne die genauen Pegelverhältnisse zu kennen.

    Zunächst ist der Pegel am Ausgang des Übergabepunktes wichtig, danach sollte man die Hausverteilung genauestens kennen und mit Hilfe der eingebauten Antennendosen eine Pegelberechnung durchführen. Erst danach kann man die notwendige Verstärkung berechnen.

    Hat man den Verstärker erworben, muss man den natürlich auch einpegeln; das geht natürlich nicht so "Auge mal Pi", das muss man schon mit einem Messgerät bewerkstelligen. Zum Schluss muss der Pegel an den Dosen gemessen werden. Analog sollte dort ein Minimum von 60 dB und maximal 77 dB anliegen. Digital nach 64-QAM Modulation beträgt der Minimalpegel 47 dB und der Maximalpegel 67 dB. Digital nach 256-QAM Modulation müssen mindestens 54 dB und höchstens 74 dB anliegen. Unter Umständen muss für ein ausgewogenes Pegelverhältnis der Verstärker anschließend noch einmal nachgepegelt werden.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.004
    Zustimmungen:
    3.929
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: 450mHZ ??

    Nein, davon kann man nicht immer ausgehen!
     
  6. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: 450mHZ ??

    Bei einem Einfamilienhaus gibt es doch praktisch keine Ausnahmen?
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.004
    Zustimmungen:
    3.929
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: 450mHZ ??

    Auch da kann es Ausnahmen geben. Einige Kabelanbieter bieten nach wie vor an nur analoge Sender zu beziehen.
     

Diese Seite empfehlen