1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

42WLG66P via HDMI an HTPC

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von Bidi, 5. Oktober 2007.

  1. Bidi

    Bidi Junior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    115
    Anzeige
    Also ich habe zwar ein wenig in den Beiträgen hier rumgesucht, aber nicht wirklich was zu meinem Problem gefunden. Ich betreibe einen HTPC, der mit einer kleinen Ausnahme wirklich perfekt läuft: Nach einem Ruhezustand/Standby wird mein über HDMI-Kabel angeschlossener LCD in Windows nicht mehr angesprochen. Es ist als ob der Ausgang nicht mehr vorhanden wäre.
    Über VGA angeschlossene Monitore laufen einwandfrei, aber der HDMI-Ausgang ist quasi tot. Ich habe mit der Toshiba-Hotline telefoniert und die sagten mir, dass es evtl. an der Energieverwaltung des Ausgangs liegt. Aber ich finde dazu keine Einstellmöglichkeiten.
    Hat jemand hier irgendwelche Erfahrungen oder Tips, wo ich noch suchen kann? Über VGA anschließen kommt nicht in Frage, da der LCD über VGA nur 1280x1024 unterstützt und ich ja 1080i ausgeben möchte.

    Eine Sache noch zu dem oft beschriebenen Phänomen, dass bei hohen Auflösungen das Bild abgeschnitten ist. Ist bei mir auch so, aber man kann auf die Bildformat-Taste drücken und hat dann einen neuen Eintrag namens "TrueScan", der dafür sorgt, dass das Bild scharf bildschirmfüllend angezeigt wird.
     

Diese Seite empfehlen