1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

40 deutsche Sender FTA über russischen Satelliten

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Philou5, 31. März 2006.

  1. Philou5

    Philou5 Gold Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.598
    Anzeige
    Das ist aber schon ein Aprilscherz oder? :rolleyes:

    BREAKING NEWS: Deutsches Digitalpaket mit über 50 Kanälen startet auf russischem Satelliten
    Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder sorgte zu seiner Amtszeit in Russland nicht nur für rege Kontakte zum Erdgasunternehmen Gasprom. Wie heute erst bekannt wurde, unterzeichnete Schröder bei einem seiner Besuche in Moskau auch ein Abkommen mit Präsident Wladimir Putin über den Start eines deutschen Digital-TV-Pakets mit über 50 Kanälen auf einem russischen Satelliten. Das Bouquet soll bereits am morgigen Samstag auf dem Satelliten Express AM1, 40° Ost, auf Sendung gehen und beinhaltet neben sämtlichen öffentlich-rechtlichen TV-Sendern auch zahlreiche Privatsender, unter anderem von den Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1, aber auch kleine Spartensender wie K-TV, Bibel-TV oder Bahn-TV.

    Das Paket soll unverschlüsselt ausgestrahlt werden. Die Komplettfinanzierung in den ersten zehn Jahren übernehme das Auswärtige Amt, hieß es. Ziel sei es vorrangig, der russischen Bevölkerung im Rahmen der guten deutsch-russischen Beziehungen eine Möglichkeit zu bieten, die deutsche Sprache zu erlernen. Schon jetzt nutzt die Deutsche Welle Transponderkapazität auf Express AM1.

    Der Satellitenposition 40° Ost könnte aber im kommenden Jahr auch in Deutschland große Bedeutung zukommen, falls die Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 wie geplant ihre Sender über Astra, 19,2° Ost verschlüsseln. Bislang werden je nach Wohnort 1 bis 2 Meter-Antennen zum Empfang von Express AM1 benötigt. Der Satellitenbetreiber hat jedoch bereits angekündigt, in Kürze einen speziellen Beam für Mitteleuropa zu schalten, der einen Empfang in Deutschland schon mit Mini-Antennen ab 30 Zentimetern Spiegeldurchmesser ermöglicht.

    http://www.satnews.de/mlesen.php?id=3154
     
  2. sunshiner23

    sunshiner23 Silber Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    648
    Ort:
    Hannover
    Technisches Equipment:
    DVB-S: TechniSat DigiPlus STR1
    MTV unlimited
    AW: 40 deutsche Sender FTA über russischen Satelliten

    Ich kann Aprilscherze schon jetzt nicht mehr hören/sehen. Es nervt nur noch!

    *ha ha ha* :eek: so genug gelacht
     
  3. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: 40 deutsche Sender FTA über russischen Satelliten

    Ich kann mir nicht helfen, die Aprilscherze werden von Jahr zu Jahr durchschaubarer... Das AA... so ein Blödsinn... :eek:
     
  4. pawawe

    pawawe Senior Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    314
    AW: 40 deutsche Sender FTA über russischen Satelliten

    wär aber geil... schröder bezahlt aus staatsgeldern seinen eigenen transponder... made by gasprom ^^

    aber wenigstens unverschlüsselt - nicht wie bei astra *grml*
     
  5. tron007

    tron007 Gold Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    1.542
    Ort:
    Halle-Saale
    AW: 40 deutsche Sender FTA über russischen Satelliten

    Hi!

    Kommt a bissel früh was der 1. April ist morgen aber ein guter Aprilscherz :D :D :D :D
     

Diese Seite empfehlen