1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

4 Positionen mit Receiver

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Adam, 11. Oktober 2003.

  1. Adam

    Adam Junior Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Hi,

    ich versuche an meinen Zehnder BX 360 vier LNBs anzusteuern. Da ich mich eher mit Digiepmfang auskenne, hoffe ich, dass mir jemand helfen kann.

    Die Box ist von toneburst auf Diseqc gestellt, laut Anleitung soll jetzt die Ansteuerung über 1.0 und einem 4/1 schalter möglich sein.
    In den Einstellungen habe ich die Positionen A - D so eingestellt, dass jeweils Low Band / Highband H/V eingestellt ist. D.h. es sind 16 LNB einstellungen.

    Bei den Positionen A und B klappt es. Der Schalter schaltet.
    Wenn ich aber auf C schalten möchte, dann springt er wieder auf A.

    Der Deseqc hat auch die Version 1.0 und es sollte gehen.
    Kann mir jemand einen Tipp geben, woran es liegt?

    Danke
    adam
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    Du stehst immer noch auf Tone-Burst...
    Entweder im Schalter oder im Receiver
     
  3. 01-KUKUK-01

    01-KUKUK-01 Guest

    Das klappt, ich habe bei einem AnalogReceiver mit zwei LNB Eingängen 8 verschiedene SAT-Positionen gleichzeitig hinbekommen.
    Wenn der Receiver die DiseqC Stellungen A-D anbietet, habe ich zwei Spaun 210F hintereinander geschaltet. Der DiseqC-Befehl B wird dann am ersten Schalter auf A und auf dem dahinter wieder auf B geschaltet. An den zweiten Ausgang des ersten Schalters wird der 3. Spaun 210F angschlossen, er stellt dann C und D zur Verfügung.
    Einfacher ist es mit Receivern, die nur "MiniDiseqC" bieten , also nur A und B, hier läßt sich die 3. und 4. Position oft mit dem TonBurst schalten. An solchen Geräten kann man dann auch einen günstigeren 1/4 Schalter verwenden (z.b.Atlanta)

    Sind am Receiver 2 LNB-Eingänge vorhanden, dann lassen sich so - je nach Wohnlage und Spiegel 70-80 analoge Sender vom Himmel holen. Zum Teil sogar einige die es digital noch nicht gibt.
     

Diese Seite empfehlen