1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

4:3 Sendungen nach 16:9 gestaucht bei den ÖR?

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von moonwalker5, 6. Juli 2007.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    Anzeige
    Ich stelle in letzter Zeit fest, dass bei den öffentlich-rechtlichen Sendern die neuen Sendungen alle in 16:9 produziert werden, während alte Reportagen, die in 4:3 produziert wurden, einfach nach 16:9 gestaucht werden. Wozu denn der Unsinn? Man merkt doch sofort, welche Perspektive die realistischere ist.
     
  2. KarlOtto

    KarlOtto Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    1.320
    Ort:
    Willich
    AW: 4:3 Sendungen nach 16:9 gestaucht bei den ÖR?

    Es gibt dazu nur 2 Möglichkeiten. Entweder wurde das 16:9 Flag falsch gesetzt oder Du hast Deinen Fernseher falsch eingestellt.
    Ich hab gestern Abend z.B. bei ARD "Die Frauen von Stepford" gesehen. Der Film war in 16:9, der Sponsorenhinweis vorher und hinterher lief im 4:3. Also alles völlig korrekt. Wenns nochmal passiert einfach melden, dann kann man es besser nachvollziehen.
     
  3. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    AW: 4:3 Sendungen nach 16:9 gestaucht bei den ÖR?

    Hin und wieder macht man bei einzelnen Bildern in Beiträgen oder Magazinen leider Quark, aber ganze Sendungen werden eigentlich korrekt übertragen.
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: 4:3 Sendungen nach 16:9 gestaucht bei den ÖR?

    Ja, ich denke auch, dass die Sendungen korrekt übertragen werden. Welches Format "das Realistischere" ist, ist klar: 16:9, weil es eher dem menschlichen Sehfeld entspricht als 4:3. Ich glaube aber eher, dass du ein Problem damit hast, dass es auf deinem Fernseher zu horizontalen oder vertikalen Stauchungen kommt. Schlicht gesagt, haben die Leute Eierköpfe oder sehr breite Gesichter. Das liegt dann aber an der Einstellung deines Fernsehers/Receivers.

    Mir ist nur mal aufgefallen, dass beim SWR in einer 16:9 anamorphen Übertragung das Logo nicht passte. Entweder war es sehr weit runtergerutscht oder nur halb sichtbar. Sowas passiert schon mal, sollte aber nicht sein.
     
  5. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    AW: 4:3 Sendungen nach 16:9 gestaucht bei den ÖR?

    Diesen Murks beobachte ich auch seit einigen Tagen. Das hat auch nichts mit den einstellungen an meinem 4:3 Fernseher zu tun. Der lässt sich gar nicht auf 16:9 umschalten. Ich empfange ARD und ZDF analog vom Brocken.
    Ständig sehe ich aufgezoomte Bilder, Eierköpfe, breite Gesichter oder verstümmelte Bildausschnitte. Prädestiniert für das Chaos sind Nachrichtensendungen, Magazine oder auch Sportsendungen und Reportagen.
     
  6. aml

    aml Junior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    München
    AW: 4:3 Sendungen nach 16:9 gestaucht bei den ÖR?

    Sicher? Das können auch die billigsten 200-Mark-Glotzen.

    Na dann hat sich das Problem ja sowieso in 3 Monaten erledigt...

    Wie bereits gesagt, in vielen Sendungen kommt es (leider) vor, dass 4:3-Material auf 16:9 gezoomt und/oder gestaucht wird, die Programmverantwortlichen halten das anscheinend besser als Pillarbox. Ganze Sendungen sollten es allerdings nicht sein. Wenn sowas vorkommt bitte hier posten welche Sendung es betrifft damit wir es nachvollziehen können.
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: 4:3 Sendungen nach 16:9 gestaucht bei den ÖR?

    Pillarbox ist aktuell definitiv noch keine alternative.
    Pillarbox kann man einführen wenn wirklich der größtteil 16:9 Fernseher besitzt.

    Zur Zeit sollte man definitiv noch auf die 4:3 zuschauer achten und die aussage der ÖR das sie durch Pillarbox ein viel zu kleines bild und einen trauerrand hätten ist ja nunmal richtig und somit auch völlig verständlich das das nicht gemacht wird.
     
  8. HiFi_Fan

    HiFi_Fan Gold Member

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    1.212
    AW: 4:3 Sendungen nach 16:9 gestaucht bei den ÖR?

    Innerhalb einzelner Sendungen wird das leider tatsächlich so gehandhabt. Mit falschem Flag oder Einstellungen hat das nichts zu tun.
    Ich halte es auch nicht für gut, altes 4:3-Material mit Gewalt auf 16:9 zu trimmen.
     
  9. aml

    aml Junior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    23
    Ort:
    München
    AW: 4:3 Sendungen nach 16:9 gestaucht bei den ÖR?

    Damit kann ich mir verzerrtes Bildmaterial aber auch nicht schönreden, wenn man sowas länger anguckt wird einem ja schlecht davon. Am Dienstag kam ein ganzer, offensichtlich schon älterer Beitrag im Nachtmagazin verzerrt - zum Wegschauen. Dann bin ich am ehesten noch fürs Zoomen zu begeistern, auch wenn dann Bildinformation fehlt. Ich habe übrigens im Mai zufällig mal eine Sportsendung im SWR gesehen, wo 4:3-Material mit farblich angepassten Seitenrändern gesendet wurde. Fragt mich nicht was und wann das war...

    Ich traue den Sendern allerdings zu, dass man den zur Zeit praktizierten Mist einfach in der Zukunft (also auch bei mehr als 90 Prozent 16:9-Fernseher) beibehält, weil es die Zuschauer ja "von früher" so kennen und sich daran gewöhnt haben.
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: 4:3 Sendungen nach 16:9 gestaucht bei den ÖR?

    Tja und ich wage es zu bezweifeln das man das bei behält. In Zukunft wird es definitiv Pillarbox geben.

    Und mir ist ehrlich gesagt ein verzerrtes Bild lieber als ein aufgezoomtes wo die hälfte fehlt.

    farblich angepasste Ränder sind übrigens ähnlich dem Pillarbox und es verkleinert was Bild für die meisten auf ein minimum.
     

Diese Seite empfehlen