1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3TV-Geräte, 2Videorecorder, 2Hifi-Anlagen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von s-kaiser, 22. Oktober 2007.

  1. s-kaiser

    s-kaiser Neuling

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Liebe Forumsteilnehmer,
    ich wohne im Raum Köln und höre von Nachbarn viel Gutes über DVBT.
    Deshalb denke ich an einen Umstieg vom Kabelfernsehen, zumal unser Kabelnetzbetreiber erneut die Tarife um 15% erhöht!

    Ich habe schon im Forum gestöbert, aber ich habe doch noch einige grundsätzliche Fragen zum Betrieb der oben genannten Geräte (3TV-Geräte, 2Videorecorder, 2Hifi-Anlagen) in einem Einfamilienhaus.

    1) Habe ich es richtig verstanden, dass ich für die 3 TV-Geräte auch 3 DVBT-Antennen brauche? Oder kann ich mehrere TV-Geräte über meine bestehende Antennenverkabelung (alle Geräte hängen hintereinander an separaten Antennenbuchsen) an 1 Antenne anschließen?
    2) Die beiden Videorecorder kann ich ja wohl über Twin-Receiver parrallel zu dem jeweiligen TV-Gerät anschließen. Ich habe dann weiter gelesen, dass ich die Programmwahl für den Recorder über den DVBT-Receiver machen muss. Ich nehme an das bedeutet dann auch, dass ich nicht mehr mehrere Aufnahmen von verschiedenen Programmen im Voraus programmieren kann, sondern dass die Aufnahme immer nur vom einmal voreingestellten Programm erfolgen kann?
    3) Kann mir jemand sagen, ob über DVBT im Raum Köln auch ein Rundfunk- Antennensignal gesendet wird, für unsere beiden Hifi-Anlagen? DVBT-Receiver haben doch hierfür auch einen separaten Audio-Ausgang, oder?

    Ich denke, dass dies für mich die relevanten Fragen sind, ob DVBT für uns in das Richtige ist oder nicht.

    Toll wäre es, wenn ich zusätzlich noch Hinweise erhalten könnte, wie ich die Geräte anschließen müsste, wenn ich alternativ auf Satellitenfernsehen umsteigen würde. Hier fürchte ich, und das wäre auch meine zentrale Frage, ob jeweils ein komplettes Antennenkabel von der Satellitenschüssel (bzw. der dahinter sitzenden Elektronik) bis zu jedem Satelliten-Receiver verlaufen muss (und das hieße für uns, dass wir zusätzlich 2 lange Antennenkabel zu dem jetzt vorhandenen Antennenkabel legen müssten). Oder gibt es irgendeine Art von „Umschalter“, so dass mehrere Receiver parallel an 1 Antennenleitung betrieben werden können (eben so wie an den Antennensteckdosen beim Kabelfernsehen)?

    Ich bedanke mich schon im Voraus ganz herzlich für alle Antworten,
    viele Grüße S-Kaiser
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: 3TV-Geräte, 2Videorecorder, 2Hifi-Anlagen

    Ja klar
    Über EPG kann man auch Sendungen von verschiedenen Sendern programmieren.
    Die Timer des Recorders mussten dann manuell eingestellt werden.
    Im Raum Köln wird zur Zeit kein Rundfunk über DVB-T angeboten.
    Zu empfehlen ist bei SAT Empfang jeden Receiver mit einen eigenen SAT Anschluss zu versehen.
    Es gibt aber auch hier die Möglichkeit sogenannte Einkabellösungen zu verbauen.
    Davon ist aber Abzuraten, da nicht alle Transponder übertragen werden können.
    Aber auch da gibt es eine Lösung mit der Bedingung das nur ausgewählte Receiver benutzt werden können.
    Unikabel. heißt das glaube ich.
    Aber für das Geld was man dafür ausgibt kann man bequem zwei Leitungen legen.
    Es gibt also für alles eine Lösung bei SAT ist aber eben eine Preisfrage.
     
  3. s-kaiser

    s-kaiser Neuling

    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    6
    AW: 3TV-Geräte, 2Videorecorder, 2Hifi-Anlagen

    Hallo Nelli22.08,
    vielen Dank für die schnelle Antwort und die Hinweise auf die Einkabellösung für die SAT-Technik.

    Ich habe aber noch eine Rückfrage zur Antort für DVBT (zu meiner Frage 1):
    Ich habe nicht richtig verstanden, worauf sich die Antwort "Ja klar" bezieht: Brauche ich bei DVBT 3 Antennen, oder kann ich mehrere Geräte an 1 Antenne anschließen?
    Viele Grüße
    s-kaiser
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: 3TV-Geräte, 2Videorecorder, 2Hifi-Anlagen

    Letzteres.
    1 Antenne mehrere Empfänger.
     
  5. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: 3TV-Geräte, 2Videorecorder, 2Hifi-Anlagen


    Die meisten VHF/UHF Zimmerantennen empfangen auch UKW für das HiFi Radio.

    Bwz. lassen sich Dachantenne für DVB-T auch für zusätzlich UKW Empfang einrichten.
     

Diese Seite empfehlen