1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3D zu Hause

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Kabelmann, 3. März 2010.

  1. Kabelmann

    Kabelmann Junior Member

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Mich würde man interessieren, was genau an einem 3D-fähigen Fernseher anders sein muss, als bei einem normalen. Betrifft dies eher das Panel oder mehr die Software? Und kann man herkömmliche Plasmas oder LCDs der aktuellen Generation eigentlich irgendwie für 3D "nachrüsten"?

    Vielen Dank.
     
  2. smokey55

    smokey55 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TV: LG
    AVR: Denon
    Boxen: Canton, Mivoc (600W-Sub)
    BlueRay: LG
    DVD-Rec: Pioneer
    AW: 3D zu Hause

    Hi,
    das "anderssein" betrifft das komplette Gerät, obwohl die Preisdifferenz zu "normalen" Geräten nicht sonderlich groß sein wird:

    • Das Panel muß ziemlich schnell sein (~ >200Hz), damit 2 verschiedene Bilder nacheinander und ohne Schmutzeffekte dargestellt werden können.
      • Das bedeutet sehr wahrscheinlich Plasma oder LED
    • Die Signalverarbeitung ist tw doppelt vorhanden.
    • Die Shutterbrillen müssen vom TV synchronisiert werden.
    • Die HDMI- Schnittstellen müssen die neuen Protokolle und Nutzsignale der 3D-Quellen (BD-Player) verstehen
    Also nix nachrüsten.
    Meine pers. Meinung: das Ganze sollte man sich unbedingt vorher mal ausgiebig in einem Vorführraum zu Gemüte führen. Ich bin mir unsicher, ob der 3-D Effekt bei üblichen Sehabständen den Aufwand wert ist.

    mfg
    Smokey
     
  3. johannes9999

    johannes9999 Lexikon

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    20.810
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: 3D zu Hause

    also ich bin sicher gerne bereit in neue technik zu investieren aber die jetzt kommende 3d technik ist für mich völlig uninteressant. so gut ist der 3d effekt nach wie vor nicht und der grösste nachteil. es werden noch immer spezielle brillen benötigt.

    ist vor allem grosse verkaufsmasche um neue geräte verkaufen zu können nachdem die sättigung von flachbildschirmen schon relativ hoch ist.
     
  4. tunitf50

    tunitf50 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    dreambox....
    AW: 3D zu Hause

    meiner meinung nach sollte erst mal hdtv richtig ankommen !! danach kommt 3d
     
  5. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 3D zu Hause

    Vermutlich kommt beides zusammen ungefähr gleichzeitig bei der grossen Masse an ;)...

    Ich fand die Vorführungen mit einem 50" LCD letztens jedenfalls nicht übermässig beeindruckend. Ein bisschen 3D wars schon, aber obs das wirklich wert ist?
    Bei einer Demo mit einem Beamer sah das schon deutlich besser aus. Wenn also mein Mitsubishi HC-6000 mal soweit ist, dass die Lampe getauscht werden muss (so in 3 Jahren), dann denke ich mal darüber nach...
     

Diese Seite empfehlen