1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3D im Wohnzimmer | Erfolg oder Flop?

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Cinemascope, 15. März 2010.

  1. Cinemascope

    Cinemascope Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Phillips 42pfl7603d 50Hz
    SetOne / EasyOne TX 8750HD

    Astra 19,2° Ost
    Anzeige
    Meine Frage ist, ob 3D im Wohnzimmer (also zu Hause) Erfolg haben wird oder ob es floppen wird?

    Die Frage stellt sich, da die ersten 3D-Fernseher demnächst auf den Markt kommen und es schon Testaustrahlungen im TV gibt.

    Desweiteren will ich die Frage stellen, ob jemand bereit ist für 3D-Inhalte im TV zu bezahlen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2010
  2. Athlon 63

    Athlon 63 Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD 1000C
    Philips PFL 9704H
    Panasonic DMP-BD65
    Panasonic HDC-SD9
    AW: 3D im Wohnzimmer | Erfolg oder Flop?

    "3D" wird genau so wenig wie HD floppen, aber in Deutschland braucht alles Zeit zum reifen, besonders lang, genau wie Obst oder ein guter Wein.

    Ein Unterschied besteht jedoch, für Obst (selbst aus fernsten Ländern), für einen edlen Wein oder dgl. blättert der Deutsche Bürger gern seine €uros auf den Tisch, beim TV mag er es aber lieber ganz kostenfrei... :( :eek:

    Ich habe ja schon geschrieben, beispielsweise 'Eurosport HD' wäre mit auch 10€uro/Monat wert gewesen, hmm, nun sind es nach der Umstellung auf Sky-Abo halt 5€ + TV-Digital, welche nun nicht mehr im Abo inbegriffen ist.
    Falls wir uns in Kürze einen Philips 40 PFL9704 zulegen, dann ist dieser wohl per Kit auf 3D "updatefähig", aber ich möchte erst mal alle Sky-Programme (über Kabel) sowie auch 3sat, MDR, BR, Eins Plus in HD und im allgemeinen diese Programme mit >50% Programmanteil angeboten bekommen.
    Der Zugewinn eines nativen HD-Bildes ist für uns schon derart prägnant, dass 3D vorerst "keine Rolle" spielt. :winken:
    Wenn es auch genügend Bildmaterial gibt, also Beiträge >50% im Programminhalt, dann wären in vielleicht 3...5 Jahren (aus meiner Sicht) ebenfalls 10€...15€/Monat für ein 3D-Paket denkbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2010
  3. Cinemascope

    Cinemascope Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Phillips 42pfl7603d 50Hz
    SetOne / EasyOne TX 8750HD

    Astra 19,2° Ost
    AW: 3D im Wohnzimmer | Erfolg oder Flop?

    Weitere Fragen:

    Wie groß ist die Bereitschaft beim Fernsehen eine 3D-Brille tragen zu müssen? Wäre eine Technik ohne Brille besser?
     
  4. Athlon 63

    Athlon 63 Talk-König

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    268
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax PR-HD 1000C
    Philips PFL 9704H
    Panasonic DMP-BD65
    Panasonic HDC-SD9
    AW: 3D im Wohnzimmer | Erfolg oder Flop?

    Ich/wir sind bereits Brillenträger, also müsste es schon eine Variante "zum aufklipsen" auf die Brille in Sehstärke sein..., ansonsten zum Sehen mit einer (weiteren) 3D-Brille absolut NEIN!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2010
  5. Starfighter

    Starfighter Gold Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    ...steht in der Sig.
    AW: 3D im Wohnzimmer | Erfolg oder Flop?

    Es ist ja nicht so, daß gleich ein Vollprogramm in 3D angeboten wird.
    Den einen oder anderen Film in 3D kann man sich ja mit Brille ansehen; ist ja im Kino genau so.
    Von mir aus kann 3D kommen, es steht sowieso ein TV ( 50" ) Neukauf an.
     
  6. Cinemascope

    Cinemascope Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Phillips 42pfl7603d 50Hz
    SetOne / EasyOne TX 8750HD

    Astra 19,2° Ost
    AW: 3D im Wohnzimmer | Erfolg oder Flop?

    Da komm ich gleich zu einer weiteren Frage:

    Welche Bilddiagonale ist für 3D geeignet oder empfehlenswert?
     
  7. Starfighter

    Starfighter Gold Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    ...steht in der Sig.
    AW: 3D im Wohnzimmer | Erfolg oder Flop?

    Schwer zu sagen...man müßte mal so ´nen 3D Film auf verschieden großen
    Panels anschauen, dann wird sich schon eine quasi optimale Größe herauskristallisieren.
    Auf einem Mäusekino wird das wohl nichts bringen....
     
  8. smokey55

    smokey55 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TV: LG
    AVR: Denon
    Boxen: Canton, Mivoc (600W-Sub)
    BlueRay: LG
    DVD-Rec: Pioneer
    AW: 3D im Wohnzimmer | Erfolg oder Flop?

    Hi,
    irgendeine Zeitschrift hat in ihrer neuesten Ausgabe einen Samsung 3D Prototyp getestet. Der kann auch "normale" Filme in 3-D umrechnen.
    Fazit:

    • 40 Zoll ist im Grunde zu klein
    • Es muß eine erstklassige Bildqualität sein, damit das sauber funktioniert
    • das gerechnete 3-D ist aus meiner Sicht eher ein Witz. Mit schlechten Aufnahmen wird das nichts, weil der Algorithmus auf Kanten losgeht. Das heißt aber auch, daß sich auf Schildern, die Schrift vom Hintergrund zu trennen scheint. Und woher will der Algorithmus wissen was in welche Ebene gehört? Und für einen Pseudoeffekt die Brille aufsetzen?
    Wahrscheinlich werden sich alle möglichen Leute 3-D zulegen und dann doch nur in seltenen Fällen schauen, egal wie hoch das Angebot sein wird. Auf Dauer ist es einfach zu blöde ständig mit der Brille rumzuhantieren. Davon abgesehen werden sie wohl unter 100€ liegen.
    Ich glaube auch nicht, daß sich der Durchschnitt darauf einläßt mehr zu zahlen. Was dazu führen wird, daß das Angebot beschränkt bleiben wird.

    Also viele werden kaufen, nutzen werden auf Dauer nur wenig.

    mfg
    Smokey
     
  9. Fernseh_Fan

    Fernseh_Fan Junior Member

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: 3D im Wohnzimmer | Erfolg oder Flop?

    Ich denke das wird so sein wie bei audi mit dem allrad antrieb, als erstes erfindet es jemand und ist sehr teuer und nach ein paar jahren wird es für die menge preiswert zugänglich gemacht.

    Ausserdem ist es sehr unvorstellbar immer ne brille zu tragen. 3D fernsehen ringt sich erst durch wenn man dazu keine Brille braucht.
     
  10. magic82

    magic82 Silber Member

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    NanoXX 9500 HD
    Yamaha Rx-V450 + Elac Lautsprecher
    Pioneer DV 696
    Sanyo PLV Z4
    Logitech Harmony One
    AW: 3D im Wohnzimmer | Erfolg oder Flop?

    Ich glaube nicht, dass sich 3D durchsetzen wird. 3D kommt doch erst in den Imax kinos richtig gut drüber, wenn da Bild über den Blickwinkel des Auges raus geht. So kann ein richtiges 3D Feeling erzeugt werden.

    Bei einem "normalen" Kino ist das schon nicht mehr der Fall. Und bei einem 50 Zoll TV, von dem man 4m entfernt sitzt, ist der Zauber dann schon so ziemlich ganz vorbei.

    Grüsse
     

Diese Seite empfehlen