1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3D-fähige Kombination für "wenig" Geld?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von mannon, 29. Oktober 2012.

  1. mannon

    mannon Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo!

    Ich bin auf der Suche nach einer 3D-fähigen Kombination aus Home-Cinema und Fernseher.
    Mein Budget ist bis 1000.-, der Betrachtungsabstand ist ca 3 Meter und ich spiele nicht, d.h. die Funktion des Fernsehers beschränkt sich wirklich aufs Fernsehen bzw. DVD-Filme schauen. Das Home-Cinema soll 2.1 sein bzw mit solcher Anzahl an Lautsprechern, die keine Kabelverlegung o.ä. benötigt.

    So wie ich es nach einigen Stunden Recherche kapiert habe, ist das System mit der Shutter-Brille besser, weil die Auflösung des 3D-Bildes höher ist. also es soll ein aktiver 3D-Fernseher werden. Worauf ist dann bei der Wahl der Home-Cinema-Anlage zu achten? Nur dass sie BR abspielen kann oder noch was? Sollten beide Geräte vorzugsweise vom selben Hersteller sein?
    Dann kommts noch LCD mit LED oder Plasma?
    DVB - C/T/S ??
    Fragen über Fragen.. :confused:

    Technisch bin ich zwar nicht ganz unbedarft, aber genau Video und Fernsehen ist eben nicht ganz mein Fach und ich habe mich auch nie wirklich dafür interessiert.
    Was ich gern hätte, ist eben das Zeug kaufen, verbinden, und das soll auf Anhieb gehen (geht das??).
    Falls es wichtig ist - ich habe Kabel-TV, könnte es aber noch kündigen, da hauseigene SAT-Anlage vorhanden aber diese Materie (HD-Box zu finden, die soviel kann wie die von meinem Kabelprovider) + 2ter Eingang (oder sowas, damit ich gleichzeitig etwas live oder gepuffert schauen und was anderes aufnehmen kann) erschien mir so kompliziert dass ich fast lieber bei meinem Kabel bleiben würde - es sei denn jemand hat gute Tips parat..


    Danke im Voraus und LG
    Mannon
     
  2. Knüppel74

    Knüppel74 Senior Member

    Registriert seit:
    14. September 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Samsung LE-46 B679
    AW: 3D-fähige Kombination für "wenig" Geld?

    Für 1000,- Euro wirst Du keinen vernünftigen 3D-TV mit Shutter-Technik und eine einigermassen gut klingende Home-Cinema-Anlage bekommen!
    Entweder Du legst noch etwas Geld oben drauf oder Du nimmst einen 3D-TV mit Polifilter-Brillen von z.B. LG!
     
  3. mannon

    mannon Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 3D-fähige Kombination für "wenig" Geld?

    Also, mir ist es klar dass ich mit 1000.- keine "state-of-the-art" "Ausrüstung" bekommen würde. Ich bin mit dem Sound von meiner jetzigen DD-2 oder sowas (JVC, 2.1) vollkommen zufrieden; genau so mit dem jetzigen Philips irgendwas (kann Full HD, und das ist schon alles, ca 3 J alt).
    Ich habe mir die Kombi ausgesucht: Philips 46PFL5507H Preisvergleich | Geizhals Österreich + Philips HTS3271 (HTS3271/12) Preisvergleich | Geizhals Österreich
    oder
    Samsung UE46ES6100 Preisvergleich | Geizhals Österreich + Samsung HT-D5200 schwarz Preisvergleich | Geizhals Österreich oder Samsung HT-E5200 schwarz Preisvergleich | Geizhals Österreich - da bekomme ich sogar 2 stk Brille dazu.

    Dann formuliere ich die Frage um - welche Kombi von den beiden wäre besser?
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.766
    Zustimmungen:
    2.962
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: 3D-fähige Kombination für "wenig" Geld?

    Bei 3m Entfernung ist das aber praktisch egal. Da kommst du bei deiner Preisvorstellung kaum über 47" hinaus, und dann reichen auch die Polarisationsbrillen.
     
  5. mannon

    mannon Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 3D-fähige Kombination für "wenig" Geld?

    Danke für die Einschätzung.
    Die 3 m sind quasi grobe großzügige Schätzung, praktisch werden es eher um die 2.5m, vlt sogar etwas darunter. Mein Vergleich in einem Geschäft Pol vs. Shutter bei 46" Bildschirm und 2 m Entfernung hat deutlichen Schärfeverlust bei der Polbrille ergeben. Als langjähriger Hobbyfotograf sind meine Augen bzw. Bildwahrnehmung vermutlich überduchschnittlich empfindlich für Bildqualitätsunterschieden, v.a. was Detailzeichnung und Farben angeht.
    Ich muss dazusagen, dass mir die Farbwiedergabe der Plasmas sehr gut gefällt, aber der Stromverbrauch schreckt mich schon ab; zudem weiss ich nicht wie das mit den Einbrennen von Logos usw. mittlerweile aussieht - man hat es immer wieder als Kontra gehört, aber stimmt es noch?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2012
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.766
    Zustimmungen:
    2.962
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: 3D-fähige Kombination für "wenig" Geld?

    Dann wird es eng. Bei einem 47" Gerät sehe ich mit 100% Sehkraft die Grenze irgendwo zwischen 2,5 und 3m. Sprich, bei 2,5m kann ich den Schärfenunterschied noch gut sehen, bei 3m kaum noch.
    Trotzdem wird es mit den Preisvorstellungen eng, vielleicht einen Teil später nachrüsten?
     
  7. mannon

    mannon Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 3D-fähige Kombination für "wenig" Geld?

    Welche Vorschläge hättest Du? Es wäre für mich kein Problem die Blu-Ray-Anlage später nachzukaufen, dringend habe ich es nicht. Allerdings geht es mir etwas gegen den Strich 1k und mehr für diese Unterhaltungselektronik auszugeben, die ich im Endeffekt nach Paar Jahren wieder gegen neuere austauschen würde. Noch dazu - ich schaue mir zwar gern hin und wieder einen Film an, aber öfter als 1-2x/Woche auch nicht d.h. ich hocke nicht ständig vorm Fernseher.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.766
    Zustimmungen:
    2.962
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: 3D-fähige Kombination für "wenig" Geld?

    1-2 Filme pro Woche? Rechne doch mal aus was dich das im Kino kosten würde, ist vielleicht billiger? ;)

    Ok, hier ein Vorschlag:

    Fernseher: klick
    Bluray System: klick

    Wenn es billiger sein soll käme der Fernseher in Frage, ist dann aber nur Polarisationstechnik, mit den bekannten Einschränkungen: klick
    Dann kämest du mit deinen 1000 so gerade hin.
     
  9. mannon

    mannon Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 3D-fähige Kombination für "wenig" Geld?

    Cool, danke für die Vorschläge.
    Die HC-Anlage mit 5 Lautsprecher geht aber gar nicht - war wäre alternativ möglich mit 2.1 (3.1??)
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 3D-fähige Kombination für "wenig" Geld?

    Nur mal so aus der Praxis gesprochen: Ich habe seit einem knappen Jahr einen 3Dfähigen Fernseher. Seit dem habe ich mir 2 (in Worten: zwei) 3D-Filme damit angesehen.

    Insofern würde ich an deiner Stelle nicht so großen Wert auf die 3Dfähigkeit legen, wenn das Budget eher knapp bemessen ist. Das ist eine nette Spielerei, aber auch nicht sehr viel mehr.
     

Diese Seite empfehlen