1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

35 Millionen hungern in den USA

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von moonwalker5, 8. Juni 2007.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    Anzeige
    In den USA, wo rund 35 Millionen Menschen nicht genug zu essen haben, kosten der Hunger und seine Folgen die Gesellschaft nach einer neuen Studie alljährlich mehr als 90 Mrd. Dollar.

    "Das Land gibt viel mehr aus, wenn es den Hunger bestehen lässt, als wenn es etwas gegen ihn unternähme", sagte Larry Brown von der Harvard-Universität, die die Studie ausführte, am Dienstag.
    Demnach würde es zwischen zehn und zwölf Mrd. Dollar kosten, Hilfsprogramme aufzustocken und damit das Hungerproblem in den Griff zu bekommen. Nach derzeitigem Stand kostet der Hunger im Land der Studie zufolge jeden US-Bürger direkt oder indirekt durchschnittlich 300 Dollar im Jahr.
    Die Summe von 90 Mrd. setzte sich unter anderem aus den Kosten für das Gesundheitssystem durch die Folgen von Hunger und Mangelernährung, aus Produktionsausfällen durch schlechte Ernährung sowie aus den Spenden der Amerikaner etwa für Suppenküchen und andere Hilfseinrichtungen zusammen.

    Quelle: http://www.espace.ch/artikel_380544.html


    Unglaublich, dass es soetwas heute noch gibt. Vielleicht sollte Bu$h seinen Verteidigungshaushalt etwas reduzieren.
     
  2. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Ort:
    Ankh-Morpork
    AW: 35 Millionen hungern in den USA

    Ein Teil zu fett für das Gesundheitssystem und der andere Teil zu mangelernährt für das Gesundheitssystem. Wobei die Dicken in den USA ja auch zum Teil mangelernährt sind.

    Ich denke aber, dass würde in DE auch nichts gewaltig anders aussehen.
     
  3. Rockabye

    Rockabye Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Dezember 2006
    Beiträge:
    13.382
    Ort:
    Hamburg ich weiß ihr seid neidisch
    AW: 35 Millionen hungern in den USA


    lieber hungrig und lebendig als satt und tot :winken:
     
  4. Lucifus2508

    Lucifus2508 Senior Member

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Hamburg
    AW: 35 Millionen hungern in den USA

    Eben, ich stimme dir eindeutig zu. Und es ist meines Erachtens auch ein deutliches Zeichen dafür,dass der Markt einzig und allein eben doch nicht alles regeln kann,oder für alles gerade stehen kann, so wie das unsere Liberalen immer gerne hätten.

    Die ja Amerika immer wieder in der Vergangenheit als Vorbild gern genannt und genommen haben,oder das amerikanische Wirtschafts und Sozialsystem im allgemeinen.
     
  5. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: 35 Millionen hungern in den USA

    Diese Menschen haben nun einmal keine Lobby. Präsidentschaftskandidaten reden immer nur vom Mittelstand, und die Steuersenkungen begünstigen in erster Linie die Ultrareichen. Ein Obdachloser kann wegen fehlenden Wohnsitzes auch nicht wählen, von Wahlkampfspenden einmal ganz abgesehen...
     
  6. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: 35 Millionen hungern in den USA

    Wundert das jemand?
     
  7. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    AW: 35 Millionen hungern in den USA

    Natürlich habe ich bisher die Politik der USA immer kritisch betrachtet und weiß, dass es dort eine sehr große Spanne zwischen arm und reich gibt. Aber soetwas hätte ich nicht gedacht.
     
  8. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: 35 Millionen hungern in den USA

    Die Probleme sind aber schon länger bekannt, da auch nicht innerhalb kurzer Zeit entstanden.

    Wollen wir noch Einen drauf setzen?

    http://www.aerzteblatt-studieren.de/doc.asp?docId=102929

    http://www.aerztezeitung.de/docs/1998/10/14/185a1101.asp



    Das kriegen wir auch noch!! Ich habe mehrfach in Zeitungen gelesen, es gäbe in Deutschland inzwischen knapp 500.000 Menschen ohne KV.

    Was nicht aus den USA kopiert wird ist z.B. die Steuerfreiheit auf Lohn/Gehalt, das im privaten Rententopf (401k) landet.
     
  9. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.755
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: 35 Millionen hungern in den USA

    Och, es dauert doch nicht mehr lange und die schrecklichsten Science-Fiction Filme werden Wirklichkeit, dann wohnt eine Handverlesene Menge von Superreiche in einer abgeschlossenen Arkologie und der arme Pöbel wohnt in den verlassenen Ruinen und streitet sich um die letzten Toxischen Tropfen Wasser und die Ratten, die man über dem offenen Feuer brät...
     
  10. John_Galt

    John_Galt Gold Member

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    1.510
    Ort:
    Galt's Gulch
    AW: 35 Millionen hungern in den USA

    USA und freier Markt, der alles regelt? Wovon träumst Du eigentlich nachts?
     

Diese Seite empfehlen