1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

32" LED TV gesucht: Philips, Samsung, Sony oder LG?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von stevemax, 28. Dezember 2010.

  1. stevemax

    stevemax Junior Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte in Kürze einen Fernseher kaufen. Kriterien sind:
    - maximal 600 EUR
    - LED
    - DLNA
    Ich kann meine Auswahl nach längerer Recherche auf unten genannte Modelle eingrenzen. Unter der Modellbezeichnung schreibe ich jeweils dazu, was ich in diversen Rezensionen für Nachteile gefunden habe. Vielleicht kennt jemand von euch ja das ein oder andere Modell oder kann mir allgemein Tipps geben, welcher der Hersteller zu empfehlen ist. Außerdem würde mich mal grundsätzlich interessieren, welche TVs eine Zappingtaste haben. Bei einem Panasonic, den ich mir mal angeschaut habe, habe ich diese schmerzlich vermisst. Herzlichen Dank schon mal vorab.

    Philips 32PFL7605H
    - zu viel Softwarespielereien machen das Gerät langsam (z.B. Senderwechsel)

    Sony BRAVIA KDL-32EX505
    - lange Umschaltzeiten
    - kein mattes Display

    Samsung UE32C6000
    - Media-Player spielt nicht alle Formate ab. Besonders bei .MKVs scheint es darauf anzukommen wie diese formatiert sind.
    - Nachzieheffekt
    - kein Internet

    LG 32LE5300
    - Qualität von Full HD deutlich hinter Samsung. Gerade Sportsendungen sind qualitativ nur Durchschnitt in HD.
     
  2. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    3.315
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: 32" LED TV gesucht: Philips, Samsung, Sony oder LG?

    Wenn ich die Auswahl aus den genannten Geräten hätte,würde ich zu LG (ist keine Schrottmarke) oder zum Philips greifen. Sony ist zu teuer und Samsung hat schlechten Service.
     
  3. eraser4400

    eraser4400 Senior Member

    Registriert seit:
    25. September 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: 32" LED TV gesucht: Philips, Samsung, Sony oder LG?

    ...ausserdem kann man bei LG wie bei sonst kaum einem hersteller "fröhliches Panel-Roulette" spielen. :D:D
     
  4. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: 32" LED TV gesucht: Philips, Samsung, Sony oder LG?

    Philips 9705K
     
  5. stevemax

    stevemax Junior Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: 32" LED TV gesucht: Philips, Samsung, Sony oder LG?

    danke für eure tipps. also fazit: philips.

    der 9705k ist viel zu teuer.
     
  6. Jogi_SI

    Jogi_SI Silber Member

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 32" LED TV gesucht: Philips, Samsung, Sony oder LG?

    Mal ne Frage an die Profis:

    Mir ist bei Samsung allgemein aufgefallen (also auch bei den neuesten Modellen), dass die integrierten Tuner (egal ob DVB-T, C oder S) das 4:3/16:9 Schaltsignal nicht auswerten. Also ich meine damit:

    Beispiel Man zappt von ZDF 16:9 Sendung (auch entsprechend so beim Format eingestellt) auf eine 4:3 Sendung z.B. CNN, dann bleibt das Bild auf 16:9 (verzerrt natürlich im Fall von CNN weil keine Balken links und rechts).

    Umgekehrt das gleiche. Man korrigiert manuell CNN auf 4:3 damit die Proportionen stimmen und wechselt zum ZDF, dann bleibt das ZDF Bild obwohl 16:9 läuft, im 4:3 Format. Also der Samsung behält immer eine Formateinstellung für alle Sender.

    Mein 4 Jahre alter Sony wechselt beim durchzappen notfalls bei jedem Senderwechsel automatisch zw. 4:3 und 16:9 hin und her.

    Ich hab fast die Vermutung, dass Samsung Geräte die vom Sender mitgegebenen Formatinfos nicht auswertet. Hat jemand ähnliche Erfahrungen speziell auch mit den neuesten Modellen von Samsung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2011

Diese Seite empfehlen