1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

30.000-Euro-Klassenfahrt nach New York

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Harmonia, 4. November 2015.

  1. Harmonia

    Harmonia Silber Member

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    VU+Duo2 (openatv)
    Anzeige
    wird bestimmt demnächst bei extra3 zu sehen sein
    38.085 Euro für eine Berliner Klassenfahrt
     
  2. Redheat21

    Redheat21 Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.333
    Zustimmungen:
    5.525
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TV:Samsung UE32F6270
    TV:Samsung UE40J6270
    BR Player: Samsung BD F7500 , Playsstation 3
    Sky Online Box
    Bei uns fährt nächstes Jahr eine Gruppe nach Südkorea , Nicaragua und nach Tunesien zu einem Schüleraustausch zu unseren Partnerschulen. Jeweils Gymnasialklassen. Müssen wenn ich es richtig gesehen haben auch bis zu 1200 Euro dafür aufbringen.
     
  3. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.550
    Zustimmungen:
    3.441
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Und überhaupt.
    Wenn man sich NY ansehen will geht das günstiger, viel viel günstiger.
    Google Maps

    Dann noch eine Nvidia VR Brille und alles ist geritzt.

    :)
     
    Redheat21 gefällt das.
  4. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ist nun freilich tatsächlich mittlerweile schwe*neteuer, so eine Klassenfahrt. Ich hab's tatsächlich neulich nicht geschafft, eine Fahrt nach Irland unter die in Hessen geforderte 450-€-Marke zu drücken (wurde aber trotzdem genehmigt). Irland, weil es für einen Englisch-Leistungskurs schon sinnigerweise englischsprachiges Ausland sein sollte, und weil UK noch teurer gewesen wäre. Flug mit Ryanair, 5 Tage im Hostel, ein Ausflug, eine Führung: Schon ist man bei fast 500 €...
    Aber New York, darauf muss man echt erst mal kommen! Absurd!

    Gruß
    th60
     
    Redheat21 gefällt das.
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.635
    Zustimmungen:
    2.431
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Ist ne schwierige Sache, das Thema.

    Einerseits sind natürlich über 2.500€ pro Schüler für ne Reise nach New York schon extrem überzogen. Andererseits geht es aber bei den Klassenfahrten in der 10. und 12 Klasse nicht nur ums lernen und erfahren, sondern diese Klassenfahrten sollen schon auch ein Stück "Belohnung" sein, und es sollte deshalb schon ein Reiseziel sein das nicht nur lehrreich ist sondern auch für die Schüler attraktiv ist. Und ein halbwegs vernünftiges Hotel sollte natürlich auch drin sein.

    So 800€ kommen dann schnell für zusammen, da kann man dann aber eigentlich nochmal 200€ für Verpflegung und Freizeit dazurechnen, und schon sind es 1.000€.

    Persönlich gönne ich aber diesen Schülern ihre New York Reise. Denn wenn sie es trotz Herkunft aus finanziell schwachen Familien am Gymnasium bis zum Ende der Oberstufe durchgehalten haben, dann haben sie sich durchaus eine Belohnung verdient. Zumal sich die meisten von ihnen sowas auf absehbare Zeit eh nicht mehr leisten werden können.
     
    Redheat21 gefällt das.
  6. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    3.280
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    Eine Belohnung auf Kosten der Steuerzahler, während die arbeitende Mittelschicht froh ist, wenn sie ihre Kinder nach Bad Salzufflen schicken kann.
     
    Hugo Armani und tonino85 gefällt das.
  7. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.629
    Zustimmungen:
    129
    Punkte für Erfolge:
    73
    War doch Seite 1 der Bildzeitung!?

    In meinen Augen Kollektivversagen von Lehrer, Schulleitung & BuT Träger.
    Völliges Mißverständnis des Sinn und Zweckes der BuT Mittel.

    Der Lerneffekt wäre auch in England o.ä. erfüllt worden.
    siehe #4 von th60

    Jetziger Lerneffekt:
    bloß nicht zu viel verdienen, dann fällt die Stütze weg.

    Kann mich erinnern, damals im letzten Jahrtausend,
    haben die Eltern morgens vor`m Bus von jedem 5Mark eingesammelt,
    damit ein Schüler mitfahren konnte/durfte.

    Und ich muß mich rechtfertigen, weil ich 5€ Mahngebühren erlassen habe,
    weil jemand die ausgegebenen Schulbücher zu spät bezahlt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2015
    Redheat21 gefällt das.
  8. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.799
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    73
    lasst die doch nach New York reisen. Die paar Euro als Zuschuss von Steuergeldern? Lächerlich! Für Griechenland und Asylbewerber werden Milliarden verpulvert!
     
    Martyn und Creep gefällt das.
  9. uklov

    uklov Platin Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    3.280
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sony KDL55W805B
    VU+ Solo2
    Sony BDP-S5200
    KEF V720W
    Sonos Play:3
    Amazon Echo + Echo Dot
    Ein Fehler gleicht den anderen aber nicht aus.
     
  10. Nomorepremiere!

    Nomorepremiere! Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    1.332
    Punkte für Erfolge:
    143
    Exakt. Die haben da schlichtweg den Fall übersehen, dass es sich bei den Teilnehmern einer Klassenfahrt auch ausschließlich um Kinder von Eltern im Sozialhilfebezug handeln kann. Und dass sowas dann natürlich nach Strich und Faden ausgenutzt wird, ist bloß noch menschliches Normalverhalten. Warum für 450 Euro in die irische Hinterlandpampa, wenn man auch für 2.500 Euro nach New York fliegen kann? Solange alles, was es dafür braucht, ein einstimmiger Beschluss der Eltern ist, für die Kosten dieser Reise aufzukommen, hust hust...

    Diese Klassenfahrt kostete Steuerzahler 38.000 Euro

    2.500 Euro pro Nase, um junge Muslime durch so eine direkte Berührung mit dem kulturell bedingten Feindbild Amerika hoffentlich davor zu bewahren, womöglich später einmal in Konflikte mit den von Amerika dominierten Grundwerten unserer Gesellschaft zu kommen, ist allerdings ein Spottpreis. Oder einfach nur eine verdammt clevere Ausrede des Herrn Schulleiters... wer weiß das schon.

    Skandal in Berlin: Jobcenter zahlt 38000 Euro für Klassenfahrt in die USA

    Das ist für mich der noch viel größere Skandal. Da bucht das Reisebüro beim Veranstalter 17x Flug und Hotel zu 2.200 Euro. Und verkauft das dann an die Schulklasse aber als "Paket" mit 15x Flug und Hotel zu 2.500 Euro. Um anschließend 2x Flug und Hotel als "Großkundenrabatt" gratis oben auf zu geben, was dann "zufälligerweise" genau die Buchungen für die beiden Lehrer sind. Da fragt man sich dann schon, wer die treibende Kraft hinter all dem Ganzen in Wirklichkeit gewesen sein könnte...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2015

Diese Seite empfehlen