1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3 Fernseher, 3x zahlen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Spatzel47, 17. Oktober 2010.

  1. Spatzel47

    Spatzel47 Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    bin ziemlich unwissend was digitales Fernsehen angeht, hab aber viel gelesen. Ich habe im Wohnzimmer nun ein Sony Bravia mit DVB-C und würde gern das Kabel umstellen lassen auf digital. Würden dann die Fernseher im Kinderzimmer und im Schlafzimmer (ältere Modelle) dann trotzdem noch ein gutes anloges Bild bringen? Laut Unytimedia müsste ich dann 3 x bezahlen, also 3 Receiver mieten, was ich natürlich nicht möchte.
    Bei einer Arbeitskollegin ist nach Umstellung auf digital der Fernseher im Schlafzimmer total verschneit, sie hat im Schlafzimmer keinen Receiver.
    Danke für die Antworten und Grüsse aus Duisburg
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: 3 Fernseher, 3x zahlen?

    Hallo und willkommen im Forum Spatzel47
    Natürlich werden keine 3 Receiver benötigt. Natürlich möchte der Kabelnetzbetreiber Geld verdienen und erzählt was vom Krieg, dass man 3 Receiver braucht. Der analoge Empfang geht natürlich nicht flöten, wenn man einen sogenannten Digitalvertrag abschließt. Ist nach dem Anschluss eines Digital-Receivers an einem Anschluss der analoge Empfang gestört/verschneit/verkrisselt, dann ist mit der Hausverkabelung was faul. Da ist der Pegel so im Keller, dass an den anderen Fernsehern ohne Receiver Probleme auftreten. Lass am besten einen Techniker (ACHTUNG, das kostet Geld) kommen. Der misst die Anschlüsse durch und sorgt für Abhilfe.
    Wenn der Fernseher eh schon einen DVB-C-Empfänger eingebaut hat, kann er jetzt schon digitales Fernsehen und zwar alle im Kabel unverschlüsselten Programme von ARD und ZDF empfangen. Mach mal einen Suchlauf auf der digitalen Ebene, schau, wie es kommt und beobachte auch die anderen Fernseher, die nur analog empfangen können. Willst du mehr als nur die Öffentlich-rechtlichen ARD und ZDF, dann musst du einen sogenannten digitalen Kabelvertrag abschließen. Für deinen Fernseher benötigst du dann noch ein Entschlüsselungsmodul. Welches das sein muss, findest du hier im Forum.
    Schönen Sonntag
    Reinhold
     
  3. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: 3 Fernseher, 3x zahlen?

    Hier wurde und wird nichts umgestellt!;)

    Neben dem analogen Signal ist parallel dazu stets auch das digitale vorhanden. Ausschließlich der Umfang ist je Netzbetreiber unterschiedlich und eine störungsfreie N u t z u n g oft vom Zusatnd der Hausverteilung abhängig.

    Anschließen und einen Suchlauf machen. Da ist nichts "umzustellen"!:)

    Wie schon von @Reinhold Heeg mitgesteilt, muß allerdings für verschlüsselte Programmangebote ein Abo abgeschlossen bzw. der Vertrag geändert werden. Alle freien Programmangebote sind auch ohne Änderungen bereits jetzt nutzbar.

    Der Falke

    P.S.
    Klar, denn das hat keinen Einfluß darauf.

    Dann hat das andere Gründe, wie z.B. Fehler im Hausverteilnetz oder ein Anschlußfehler oder ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2010
  4. Spatzel47

    Spatzel47 Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 3 Fernseher, 3x zahlen?

    Hallo Reinhold,
    vielen Dank für deine schnelle Antwort, ich dachte das Modul wäre schon eingebaut wenn er DVB-C kann, ich bräuchte dann nur einen Receiver?
    Entschuldige,ich bin eigentlich nicht blond, aber das sind alles böhmische Dörfer für mich. Bin schon froh wenn ich Fehler auf meinen Laptop in den Griff kriege. Leider hab ich niemanden der sich mit digital TV so wirklich auskennt. Mein Fernseher ist ein LCD Digital Sony Bravia KDL-40 NX 700, sagt dir das was?
    Ich hab hier schon viel gelesen aber leider nur einen Bruchteil verstanden.
    Achja, ich kann digitales Fernsehen empfangen, ich dachte das wäre über DVB-T, dass der Fernseher eine eingebaute Antenne hat, so wie mein kleines Gerät im Garten, nur das ich da mehr Programme habe. Man lernt nie aus, nochmals vielen Dank für die Hilfe, gruß aus Duisburg von Petra
     
  5. Spatzel47

    Spatzel47 Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 3 Fernseher, 3x zahlen?

    Hallo Falke,

    vielen Dank auch für deine Antwort, ich blick langsam durch, aber nur seehr langsam.
    Gruß Petra
     
  6. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: 3 Fernseher, 3x zahlen?

    Das mit der eingebauten Antenne ist eine irrige Annahme. Der SONY hat einen sogenannten Hybridtuner. Das heißt, dass er auf (fast) alle Empfangsarten zugreifen kann. Und wenn der entsprechende Empfänger schon im Fernseher schon eingebaut ist, benötigt man keinen zusätzlichen Receiver.
    Und das mit dem Modul wird auch immer falsch verstanden. Man kann einen Empfänger auch als Modul bezeichnen, ist aber sachlich falsch. Einen Empfänger kann man als Tuner, Receiver oder ähnlich bezeichnen. Wenn man von einem Modul spricht, meint man meist oder immer ein Modul zur Entschlüsselung verschlüsselter Programme. In das Modul muss dann nur noch die Entschlüsselungskarte, die vom Kabelnetzbeztreiber geliefert wurde. So eine Karte wird auch oft als Smartcard bezeichnet.
    Ich weiß, das alles ist für einen unbeleckten Nutzer böhmische Dörfer. Jeder hat mal klein angefangen. Mit etwas Geduld kriegt man das Ganze schon auf die Reihe.
    Gruß
    Reinhold
     
  7. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: 3 Fernseher, 3x zahlen?

    Das ist auch nicht unbedingt notwendig.

    Einzig ist ein wichtig, dass bewußt wird, dass seit Jahren, in unterschiedlichem Umfang, das digitale neben dem bekannten analogen Signal auf der gleichen Anschlußdose und vorhandenem (alten) Kabel bereitsteht.

    Wichtig ist dagegen, dass man bei seiner Kaufentscheidung beachtet auf welchem Weg man sein Signal empfängt. Hier geht es um Kabelempfang und daher ist bei bestimmten Geräteangaben auf das "C" (DVB-C) zu achten.

    Dein S o n y hat neben dem analogen Empfangsteil (T u n e r) für den Digitalempfang 2 weitere T u n e r integriert:

    - DVB-T (über Antenne => "Überallfernsehen")
    - DVB-C (über den Kabelanschluß/ "Cable")

    Sendersuchlauf in Deinem Fall (Kabelnutzung) es erforderlich, dass D u im entsprechenden Menüpunkt (hatte erst gestern mit einem G e r ä t aus dieser Baureihe zu tun, nur größer);):

    Antenne
    Kabel


    Deine Auswahl auf "Kabel" erfolgt. Damit werden dann die verfügbaren digitalen Kabelangebote gefunden.

    Dein KDL-40 NX 700 hat die technischen Voraussetzungen auch dieses digitale Signal, mit begrenzter regionaler Programmauswahl, darstellen zu können. Dafür ist allerdings zusätzlich eine separate Zimmer- oder Außenantenne (daher der Begriff "Antenne" mit entsprechenden Menü) erforderlich.

    Der Falke

    P.S.
    Da "Kabel" und "Antenne" den gleichen Frequenzbereich nutzen bzw. es zu "Doppelbelegungen" kommen kann, sind bei paralleler/ wechselseitiger Nutzung bestimmte Dinge (umstecken oder div. Umschalter für die Auswahl der Signalquelle) notwendig.
     
  8. Spatzel47

    Spatzel47 Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 3 Fernseher, 3x zahlen?

    Hallo,

    einiges wird mir jetzt klarer dank Eurer Erklärungen.
    Wenn ich jetzt z. B. zu Unitymedia gehe und mir dort z.B. Basis bestelle dann bekomme ich doch so ein Modul mit Entschlüsselungskarte dazu, die müssten mir dann doch sagen können welches ich brauche?
    Die bieten auch einen digitalen Recorder leihweise für 5 Euro zusätzlich im Monat an, was haltet ihr davon, lohnt sich das?

    Nochmals Danke für Eure Geduld, es grüßt Euch Petra
     
  9. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Liebe Community,

    ich weiss nicht, warum erfahrene Kollegen wie Reinhold Heeg und der Falke eine freundliche Neueinsteigerin falsch bzw. unglücklich beraten. [​IMG]

    Ich versuche noch mal, es ganz langsam zu erklären:

    Der Vorschlag, über den eingebauten DVB-C Tuner des Sony-LCD-Grossbild-Fernsehers die ortsüblichen Fernsehprogramme zu empfangen, ist falsch.

    Denn dann passiert folgendes:

    Du machst einen Sendersuchlauf und findest mehrere hundert TV-Programme.

    Lediglich ARD, ZDF, die Dritten und einige Zusatzprogramme wie Eins Festival und ZDF Neo werden hell.

    Hell werden heisst: Von diesen TV-Programmen bekommt man ein Bild auf den Fernseher.

    Alle anderen Programme - wie RTL, Sat-1, Pro 7, RTL 2, Kabel 1, Vox, MTV, Viva, imusic, Eurosport, Tele 5, CNN, n-tv, N24, D-Max, Bibel-TV und vieles mehr - *BLEIBEN DUNKEL*.

    Das heisst: mit dem eingebauten DVB-C Tuner von Sony bekommt man auf allen diesen Kanälen ein schwarzes Bild.

    Man kann *NICHT* zuschauen.

    Das ist die Wahrheit über den digitalen Kabelempfang.

    [​IMG]

    Richtig ist es deshalb, sich zunächst einmal Gedanken zu machen, ob man den Dienstleistungsvertrag über Kabelfernsehen mit der "Gurkentruppe" namens Unitymedia fortsetzen oder kündigen möchte.

    Nur wenn man sich ganz sicher ist, dass man dieser "Gurkentruppe" für ihr stark mangelhaftes Produkt Monat für Monat viel Geld in den Rachen werfen will, sollte man bei Schritt 2 weiter machen. (siehe unten).

    Zitat von Spatzel47 aus Duisburg am Rhein:
    Naja, wenn Du das nicht möchtest, solltest Du Dir Gedanken machen über alternative Empfangswege.

    Derer gibt es drei Stück:
    1.) Direktempfang über die eigene Satelliten-Antenne
    2.) terrestrischer Empfang mit DVB-T
    3.) IP-TV von der Deutschen Telekom

    Die eigene Satelliten-Antenne - oder eine Gemeinschaftsantenne mit Verteilung der digitalen Signale in Zwischenfrequenz-Technik - ist der Königsweg.

    [​IMG]

    Dieser Thread heisst:

    3 Fernseher, 3x zahlen?

    Die Antwortet lautet: Ja, wenn Du drei Fernseher hast, dann sollst Du auch dreimal zahlen.

    Das möchte Unitymedia so. Das ist deren Geschäftspolitik.

    Das analoge Fernsehen wird demnächst abgeschaltet, und dann bleibt im Kabel nur noch das verschlüsselte, gesondert kostenpflichtige DVB-C übrig.

    Ich habe schon viele Analog-Abschaltungen mitgemacht, und vorher kommt die Ausdünnung: das heisst, es werden zunächst einige, aber nicht alle Analog-Sender abgeschaltet.

    Heute stand zum Beispiel im Forum, dass der Sender Neun Live bei der Ausdünnung im Bereich analoges Satelliten-Fernsehen mitmacht und seine diesbezüglichen Aktivitäten beendet.

    Wenn man jetzt für die Zukunft plant, kann man sich nicht darauf verlassen, dass das analoge Kabel-Fernsehen mit seiner jetzigen Vielfalt Bestand haben wird.

    Nur für die hartgesottenen Unitymedia-Fanboys und Fan-Girls empfiehlt sich deshalb ...

    Schritt zwei:

    Abschluss eines Digital-Vertrags mit der Firma Unitymedia mit einer vorher vereinbarten Mindestvertrags-Laufzeit von 12 oder 24 Monaten.

    Wer sich auf dieses Spiel einlässt, sollte dann gleich die neue HD-Box von Unitymedia bestellen.

    Die Insider wissen, dass nicht alle jetzigen und zukünftigen HDTV- Programme über die normalen Smart Cards von Unitymedia entschlüsselt werden kann.

    Der hier von Reinhold gemachte Vorschlag, für teures Geld ein Alphacrypt-Modul zu kaufen, ist Unsinn, weil diese teuren Module *nicht zukunftssicher* sind.

    Satelliten-Kunden werden mit Alphacrypt Classic Modulen wohl noch auf Jahre hinaus den ORF aus Wien anschauen können, sofern sie über Freund oder Bekannte eine der begehrten ORF-Smart Cards ergattern können.

    Ansonsten muss man davon ausgehen, dass das Alphacrypt Light Modul in absehbarer Zeit Technoschrott sein wird. Deshalb: *nicht kaufen!*

    Zur Zeit sind die HDTV-Versionen von RTL und Sat-1 nur über Satellit empfangbar. Deshalb kann es zur Zeit sinnvoll sein, einen normalen, nicht-HDTV-tauglichen Kabel-Receiver von Unitymedia zu mieten, damit die ortsüblichen privaten TV-Sender (mit Smartcard) in digitaler Qualität angeschaut werden können.

    Ich persönlich finde es nervtötend, einige TV-Sender direkt am Fernseher und andere über einen Receiver einzuschalten.

    Den hochwertigen Sony Bravia sollte man *nicht* mit analogen TV-Signalen füttern. Selbst DVB-T ist besser als Analog-TV.

    Wenn man weiss, wem das Haus gehört, in dem man lebt, und wenn man einen guten Draht zum Hausbesitzer hat, sollte man frühzeitig auf eine eigene Aussen-Antenne umstellen.

    Das ganze Kabelfernsehen ist Quatsch. Alle unsere ortsüblichen TV-Programme kommen "durch den Äther" auf unseren Hausdächern an. Überall. Das funktioniert bestens.

    Vor dreissig Jahren war es interessant, an besonders hervorgehobenen Örtlichkeiten Gross-Gemeinschafts-Antennen zu errichten, um auch exotische TV-Programme empfangen zu können, die der Normalverbraucher mit normalem Aufwand eben gerade nicht kriegt.

    Vor dreissig Jahren - vor dem Start von RTL und anderer Privatsender - waren das zum Beispiel die Holländer, die man damals in Duisburg vom grenznahen Roermond auf den Frequenzen VHF-5 und UHF-31 empfangen konnte.

    Nederland 1 und Nederland 2 waren auf Sendung, lange bevor RTL an den Start ging.

    Heute haben die deutschsprachigen Privatsender eine so überragende Markt-Stellung, dass Nederland 1 überhaupt keine Rolle mehr spielt.

    Unitymedia speist Nederland 1 auch gar nicht ein, während Netcologne das sehr wohl tut.

    Aufgrund der historischen Entwicklung hat sich der Standortvorteil einer Gross-Gemeinschafts-Antenne erledigt: Das ist Schnee von gestern.

    Fazit: Der Kabelanschluss von Unitymedia ist in Sachen Rundfunk- und Fernseh-Empfang ein *ganz und gar überflüssiges Produkt*, dass keinerlei Vorteile bietet, aber viele Nachteile hat.

    Das sollte man einer Neueinsteigerin sagen, bevor sie sich dazu hinreissen lässt, einen Zwei-Jahres-Vertrag mit dieser Gurkentruppe abzuschliessen.

    [​IMG]
     
  10. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.631
    Zustimmungen:
    3.809
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: 3 Fernseher, 3x zahlen?

    Wie kommst Du denn darauf? Das man dafür eine Karte benötigt wurde doch schon geschrieben!
     

Diese Seite empfehlen