1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

3-fach Verteiler für SAT/UKW+DAB/UHF

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kram5610, 7. Dezember 2015.

  1. kram5610

    kram5610 Senior Member

    Registriert seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Maximum t85
    Edision Argus Mini 2 in 1
    Anzeige
    Moin zusammen,

    ich habe folgende Problemstellung:

    An einem Antennenkabel sollen folgende Geräte angeschlossenen werden:

    1. Sat Receiver - DVB-S
    2. Sat Receiver - DVB-T
    3. Tuner (1 Eingang für DAB+ und UKW)

    Ich habe deswegen folenden Verteiler gekauft: http://www.ebay.de/itm/SATVT03-3-fach-SAT-Verteiler-Splitter-5-2500MHz-digital-Kabel-TV-DVB-T-HDTV-UKW-/230816135183

    Leider funktioniert das nicht - die DVB-T und DAB+/UKW Signale kommen nicht an. Okay bei 2,49 kann man nicht viel erwarten - aber ist das Teil kaputt / schlecht oder gibt es einen anderen Grund?

    Signal ist (reichlich) vorhanden. Wenn ich z.B. DVB-T und DVB-S mittels einen anderen Zweifachen Verteiler anschließe funktioniert es.

    Hat jemand eine Idee?

    Danke und Gruß

    Morten Hesseldahl
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nimm eine 4-Loch Multimedia-Stichdose. Sat an den Sat-Anschluss, DVB-T an den TV-Port, DAB/UKW an den Modemanschluss (es wäre sogar ein separater UKW-Port vorhanden). Beispiele: MMD7-Sat, BSD960-00N, JAD400TRSM.
    Wo kommt das Signal eigentlich her? Nicht dass das schon eine Dose davor sitzt...
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.449
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die passende Aufteilung hätte man auch mit einer KATHREIN ESD 30 (zwei breitbandige Terrestrik-Ausänge 3,5 db) und einer SPAUN ASE 5F aus aktueller Produktion mit von 139 MHz auf 230 MHz angehobener oberer Grenzfrequenz am Radio-Ausgang.
     
  4. kram5610

    kram5610 Senior Member

    Registriert seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Maximum t85
    Edision Argus Mini 2 in 1
    Das Signal kommt von meinem Spaun Multiswitch. Ursprünglich war eine Gira TV/Radio/Sat Dose (wie im ganzem Haus) installiert. Nur leider kommt aus dem Radio Anschluss nur UKW und aus dem TV Anschluss nur VHF/UHF (was ja eigentlich auch nicht verkehrt ist). Die Dose habe ich abgebaut und versorge momentan meinen DAB+/UKW Empfänger (Denon 109) und meinemn Sat Empfänger mit einem Zweifach Verteiler (3 Euro Ding) - funktioniert ohne Probleme. Nur mein Sat Empfänger hat auch einen DVB-T2 Empfänger eingebaut was ich auch gerne verwenden will.

    Die Multimediasose hört sich interessant an - weist du zufällig ob ich auch eine von Gira kriege?

    Gruß

    Morten Hesseldahl
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2015
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.449
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    GIRA baut keine Dosen, die kommen meist von TRIAX.

    Wenn es mit einem 2-fach Verteiler noch klappt, aber nicht mit einem 3-fachen, könnte der Pegel grenzwertig niedrig sein. Die Anschlussdämpfung einer 4-Loch BSD 960-00 liegt näher an der eines 3-fach Verteilers als an der des 2-fachen. Mit geeigneten 3-Loch Dosen ist die Dämpfung niedriger, und Du kannst die vorhandene 3-Loch Zentralscheibe von GIRA weiterverwenden.
     
  6. kram5610

    kram5610 Senior Member

    Registriert seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Maximum t85
    Edision Argus Mini 2 in 1
    Die verhandende (die abgebaute) Dose ist in der Tat von Triax / Hirschmann. Signal ist genug da - ich wohne 2 km vom Flensburg-Engelsy Sender und 3 km vom Flensburg-Freienwill Sender, mit dem Dreifach Verteiler kommt bei DVB-T nichts durch (weder aus Deutschland oder Dänemark) - was aber nicht sein kann. Ich werde es mit einer Multimediadose versuchen.

    Soweit vielen Dank

    Gruß

    Morten Hesseldahl
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.449
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    Darf man fragen warum?

    Die TRIAX-Dose dürfte eine EDA 302 F oder eine FS 302 F sein, deren Radioausgang nur bis 118 MHz ausgelegt ist. Daher funktioniert DAB am Radioausgang nicht. Auf ESD 30 und die aktuelle ASE 5 F trifft das aber nicht zu. Die übertragen am "Radio-Ausgang" entweder die komplette Terrestrik (ESD 30) oder UKW und DAB, und das mit einer niedrigeren Dämpfung als an einer 4-Loch MM-Dose. Außerdem braucht man keine neue Zentralscheibe.
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    @morten: du weisst aber schon, dass DVB-T vom Fuchsberg und UKW von Fuchsberg (NDR+DR) und Freienwill (Privat/DLR) kommt? DAB gibt es in Flensburg eigentlich gar nicht.
     
  9. kram5610

    kram5610 Senior Member

    Registriert seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Maximum t85
    Edision Argus Mini 2 in 1
    Das ist mir alles bewusst - ich habe 3 Antennen auf dem Dachboden. Eine 3 Element UKW Antenne gerichtet gen Norden (wegen Radio Nora / D-Kultur aus Wasserslebemn). Eine 91 Element UHF-Antenne auf Aabenraa (Apenrade) gerichtet und eine 5 Element DAB (VHF) Antenne gerichtet nach Ramgsteup (habe aber auch vollausschlag aus Kiel). Ich habe im Haus diverse DVB-S, DVB-T und Radio (sowohl DAB+ als auch UKW) Empfänger - alle hängen an der selben Anlage - ich habe keinerlei Empfangsprobleme. Nur wegen dem Denon 109 mit einem Anschluss für DAB/UKW ist das Problem entstanden.

    DAB aus Kiel und Dänemark geht bei mir relativ gut - in der Küche empfange ich mit meinem "Peaq 100" 37 Sender mit der Stabantenne!

    Gruß

    Morten Hesseldahl
     
  10. kram5610

    kram5610 Senior Member

    Registriert seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Maximum t85
    Edision Argus Mini 2 in 1
    Ahh das wußte ich nicht... Dann doch lieber eine 3-Loch Dose :)

    Ich werde dann diese bestellen: Kathrein ESD 30 F SAT-EINZELDOSE
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2015

Diese Seite empfehlen