1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

26000 Deutsche sind mediengeil und wollen ihr Leben "aufgeben"

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von TV.Berlin, 6. Februar 2005.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    26.000 wollen für immer zu «Big Brother»

    Am 1. März startet «Big Brother - das Dorf». Dann ziehen 16 Menschen auf unbefristete Zeit in eine künstliche Stadt. Der Andrang ist groß.

    Nur wenige Tage nach dem Ende der fünften Staffel der «Big Brother»-Show startet bei RTL2 schon die nächste Runde. Das Konzept allerdings hat die Produktionsfirma Endemol etlichen Änderungen unterworfen. «Big Brother – das Dorf» wird die neue Reality-Show heißen, dazu entsteht derzeit nur wenige Meter von der aktuellen «Big-Brother» WG in Köln-Ossendorf ein 15.000 Quadratmeter großes Areal, wie RTL2-Sprecherin Maren Mossig der Netzeitung sagte.

    Ruth Moschner moderiert wieder

    16 Kandidaten werden am 1. März dort einziehen, ihnen stehen 4925 Quadratmeter «Lebensraum» zur Verfügung, und somit vier mal soviel Platz wie den aktuellen Teilnehmern. Wie genau «Das Dorf» aussehen werde, wollte sie aber noch nicht verraten, wohl aber, dass erneut Ruth Moschner und Oliver Petszokat die Show präsentieren werden. Mit «Nominator» Christian Möhlmann werde noch verhandelt.

    Kein Dorf der Arbeitslosen, aber...

    Damit erschöpfen sich die bekannten Gesichter aber auch schon. Von dem Plan, einige der jetzigen Teilnehmer auch im «Dorf» weiter zu beschäftigen, sei man abgerückt. Bewerber gab es jedenfalls genug. 26.000 Menschen haben sich bei der Produktionsfirma beworben, so Mossig, und zwar aus allen Bevölkerungsschichten. Die Vermutung, dass sich besonders viele Arbeitslose beworben hätten – die sechste Staffel ist «open end», es gibt keinen Schlusstermin – wies sie aber zurück.

    Allerdings, so Mossig, seien auffällig viele Studenten oder Menschen dabei, die sich beruflich verändern wollten. Den großen Bewerber-Pool wird Endemol noch brauchen. Alle zwei Wochen wird jemand ausziehen und ein anderer nachrücken.

    Jeder Mitspieler erhält eine monatliche Aufwandsentschädigung von 1000 Euro. Im Laufe des Jahres werden zudem Preise im Wert von einer Million Euro an die Teilnehmer vergeben – anders als zum Ende dieser, dann ein Jahr währenden Staffel. Hier wird der Sieger am 28. Februar bestimmt und erhält eine Million Euro. Derzeit sind noch zehn Kandidaten im «Big Brother»-Haus.

    Quelle: www.netzeitung.de/medien/323980.html
     
  2. MarkusP

    MarkusP Senior Member

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    333
    AW: 26000 Deutsche sind mediengeil und wollen ihr Leben "aufgeben"

    Die wollen doch nicht im Ernst noch ne Staffel Big Brother machen. Aber es gibt anscheinend immer noch genügend Dumme, die diesen Mist gucken. Aber die Quoten sprechen für sich.

    03. Februar:

    1,71 Millionen Zuschauer, Marktanteil 6,3 % (ab 3)
    1,14 Millionen Zuschauer, Marktanteil 11,8 % (14 - 49)

    02. Februar:

    1,83 Millionen Zuschauer, Marktanteil 6,5 % (ab 3)
    1,22 Millionen Zuschauer, Marktanteil 12,1 % (14 - 49)

    01. Februar:

    1,65 Millionen Zuschauer, Marktanteil 5,9 % (ab 3)
    1,06 Millionen Zuschauer, Marktanteil 11,2 % (14 - 49)

    Quelle : www.quotenmeter.de


    Fazit : Big Brother ist zur Zeit tatsächlich die quotenstarkste Sendung von RTL 2.
     
  3. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.611
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    AW: 26000 Deutsche sind mediengeil und wollen ihr Leben "aufgeben"

    Armes Deutschland!:wüt:
     
  4. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.302
    AW: 26000 Deutsche sind mediengeil und wollen ihr Leben "aufgeben"

    Hi,
    naja anderswo ist es doch auch nicht besser oder?
    Mfg
    satman702
     
  5. MateoXP

    MateoXP Silber Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    572
    AW: 26000 Deutsche sind mediengeil und wollen ihr Leben "aufgeben"

    von den 26.000 ziehe bitte schon mal 25.000 ab, weil dieser Pimmel-Sender namens RTL2 sehr gerne übertreibt...

    Bei Superstar und Popstars sollen es auch soooooooo viele gewesen sein und was raus kam (bei allen staffeln) hat man ja gesehn...(!)

    Big Brother - der größte und langweiligste schrott den es je gab... Welcher, normaler Mensch wird bei sowas mitmachen wollen? Nur ein arbeitsloser, einer ohne Perspektiven, einer der im Leben nix zu Stande bekommt, einer ohne Würde und Scharm - bestes beispiel: der jetzige Big Brother Pack.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2005
  6. Mr. Moose

    Mr. Moose Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Mannheim
    AW: 26000 Deutsche sind mediengeil und wollen ihr Leben "aufgeben"

    Ich sag nur:


    T R U M AN S H O W


    Das was vor ein paar Jahren scharfe Medienkritik war und die Leute geschockt hat, wird Wirklichkeit.

    Wahnsinn, dass es Personen gibt, die in so etwas einziehen.
     
  7. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: 26000 Deutsche sind mediengeil und wollen ihr Leben "aufgeben"

    Warum beschimpfst du eigentlich Menschen die nicht in deine Schublade passen.Jeder Mensch hat das Recht sein Leben so zu führen wie es ihm die Gesellschaft erlaubt.


    bye Opa :mad:
     
  8. markon

    markon Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Germany
    AW: 26000 Deutsche sind mediengeil und wollen ihr Leben "aufgeben"

    Das Schlimmste / Schockierendste an dieser Meldung ist nicht, wieviele sich da beworben haben, sondern dass die Moschner weiter "moderiert". Absolut unerträglich die Frau! (Jedenfalls wenn sie seit März 2004 sich nicht geändert hat, denn seitdem guckt ich BB nicht mehr.)
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.835
    Ort:
    Ostzone
    AW: 26000 Deutsche sind mediengeil und wollen ihr Leben "aufgeben"

    "Viele Studenten und Menschen, die sich beruflich verändern wollen".

    Super formuliert. Die Studis sind wohl welche, die keinen Job nach dem Studium bekommen haben und die, die sich beruflich verändern wollen....ich mein...was für einen "Beruf" hat man denn in dem Dorf ausser "Dorftro**el" ?

    Aber schon unglaublich, dass es wirklich weitergeht. Der Witz ist nur..bei allen großen Privatsendern wäre das schon längst wegen der miesen Quoten abgesetzt...für RTL 2 ist das aber ein Quotenknaller, weil ansonsten kaum einer einschaltet. So kann man die Sendung auch schönreden.
     
  10. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.182
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: 26000 Deutsche sind mediengeil und wollen ihr Leben "aufgeben"

    Es sind viele "Eventmanager" bzw. "Promoter" unter den Bewohnern, was immer das heißen mag...:D Hauptsache, es klingt cool...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2005

Diese Seite empfehlen