1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

23.5E/19.2E/13E an einem 60er ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von deepbluesky, 9. Juli 2007.

  1. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.986
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    Anzeige
    Hallo miteinander :)

    Lese ab und zu über unterdimensioniertem Multifeed-Empfang hier. Was mich interessieren würde ist, ob irgendjemand schon mal versucht hat, mit einem 60cm Spiegel 23.5E/19.2E/13E zu empfangen und welche Frequenzen besonders kritisch dabei sind wohlgemerkt bei anständigem Wetter denn Reserven wird es wohl sicher keine geben. Klar, ein 80-90cm wäre die sichere Variante aber wenn man einen 60cm übrig hat könnte man sich diese Kombination durchaus vorstellen isb. in Anbetracht dessen daß mit Astra 3B 23.5E wahrscheinlich attraktiver werden wird.

    Schöne Grüße.:winken:
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.440
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: 23.5E/19.2E/13E an einem 60er ?

    Wenn man keine andere Möglichkeit(beispielsweise zwingende Montage auf dem Balkon) hat, eine ab 80er Schüssel zu plazieren, kann man das so wie angedacht versuchen. Gibt es andere Plätze für die Montage, wäre die Ausgabe von 65 Euro für eine 88er Triax eher angebracht.

    Da 23,5 und 13.0 bei Dir aber keine Priorität besitzen und Astra 19,2 in den Fokus kommt - könnte das klappen.
     
  3. rmh

    rmh Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    DVB-T: Kathrein UFE 370/s
    DVB-C: Humax PR-Fox C
    DVB-S

    Antennen: 2x Zehnder AA200, div.Außenantennen, 60cm Multifeed Astra19/Hotbird, KDG-Zwangskabel
    AW: 23.5E/19.2E/13E an einem 60er ?

    Ich besitze eine 60er mit Multifeed 13E/19.2E.

    Da bei 60ern sich der Hotbird- und Astra-LNB schon so ziemlich berühren müssen, würd ich doch mal davon ausgehen, dass 19.2E/23.5E deshalb so gut wie unmöglich wird, da man die LNB's nicht nah genug zusammenrücken kann.

    Von der Schüsselgröße her würde es wohl schon klappen, aber die LNB-Positionierung würde hier wohl ernsthafte Probleme bereiten!
     
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: 23.5E/19.2E/13E an einem 60er ?

    Möchte mich den Worten meines Vorredners anschließen. 19.2 und 23.5 ist mit so einer kleinen Schüssel nicht möglich, weil man die LNBs nicht dicht genug beieinander montieren kann, da braucht man schon eine 85er. Schon mit 19.2 und 13.0 berühren sich je nach Ausführung des LNB die Kappen vom Feedhorn an einer 60er. Ich hatte exakt eine solche Konstruktion vor ein paar Jahren für Astra und Eutelsat, damals noch anlalog! Der Empfang von Eutelsat war damals nur bei einigen Transpondern und auch dort nicht störungsfrei (also immer Fischchen im Bild) möglich. Nun haben sich aber die Sendeleistungen erhöht und das digitale Signal ist dank Fehlerkorrektur etwas robuster gegen Störungen im Signal. Digital ist der Empfang auch mit 60cm möglich, wenn Du Hotbird schielen lässt, dann werden einige Transponder bei schlechtem Wetter schneller ausfallen als bei Astra. Ich würde immer eine 85er bevorzugen, aber auf dem Balkon muss man evtl. Kompromisse machen.

    Wenn Dir 23.5 so wichtig ist, dann könntest Du noch die Multytenne in Betracht ziehen. Dort konnte man durch eine integrierte Lösung die geringen Abstände realisieren, aber es hat seinen Preis. Auch diese Antenne ist relativ klein und die LNB Abstände sind nicht veränderbar, so dass man je nach Wohnort etwas Signal verschenkt, dafür kann man 4 Positionen damit empfangen.

    Bedenke, dass außer ein paar tschechischen Programmen und div. Regionalvarianten von Sat.1 nicht viel auf 23.5 zu empfangen ist.

    Mitunter wird über den Empfang von KD-Home berichtet (wenn man jemanden kennt, der Kabelanschluss hat und einem die Karte besorgen kann). Da die meisten KD-Transponder aber DVB-S2 senden, benötigt man einen HDTV-Receiver dafür. Wird also kostenintensiv. Sonst halte ich 23.5 nicht für sonderlich attraktiv, aber das muss jeder selbst entscheiden.
     
  5. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.986
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: 23.5E/19.2E/13E an einem 60er ?

    Zunächst bedanke ich mich für euer Interesse.
    Daß die LNBs sich sehr nah kommen würden ist schon klar. Auch was von 23.5E derzeit gesendet wird rechtfertigt den Empfang nur für eine Minderheit zu der ich nicht dazugehöre. Mir ging es nur darum, zu erfahren, ob genügend Verstärkung für die Offsetpositionen bleibt mit den jetzigen Sendeleistungen. Daß ich persönlich auch die 90er als die optimale Variante halte hatte ich schon betont. Da ist der Schritt zu einer T90 aber auch nicht weit mit der man noch viel mehr anstellen kann oder eben die motorisierte Variante wo man ganz auf Multifeed verzichten kann. Nun, wie dem auch sei sollte jemand nen 60er übrig haben wird sich schon was finden was man anpeilen kann je nach Region. Multifeed dürfte wohl bei der Größe nur eine Notlösung darstellen. Trotzdem hätte mich das Experiment interessiert unabhängig vom content auf 23.5E.
     

Diese Seite empfehlen