1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2010: Es gibt viel zu tun für Das Erste

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Dezember 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.153
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Hamburg - Dem ARD-Gemeinschaftsprogramm, das sich Das Erste nennt, stehen im Jahr 2010 schwere Zeiten bevor.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: 2010: Es gibt viel zu tun für Das Erste

    die ÖR müssen unbedingt etwas an ihren programm machen. ich habe so manchmal den eindruck das programm ist überhaupt nicht mehr für die normal arbeitende bevölkerung gemacht. mir ist es schon mehrfach untergekommen das ich glaube im zdf heute journal eine empfehlung zu einer spannenden dokumentation gemacht wird die dann irgendwann so um 0:35 beginnt mit dem hinweis wem das zu spät ist, der könne ja den videorecorder benutzen. da fragt man sich wirklich was sowas soll. die ÖR sollten sich auf das konzentrieren was sie gut können, schöne tierfilme, reportagen, politmagazine, ab und zu einen schönen spielfilm zu einer angemessenen zeit und meinetwegen nachmittags irgendwelche schnulzensendungen. man sollte keinesfalls versuchen diesen mist der in privaten läuft in irgendeiner weise zu kopieren. das wirkt nur lächerlich, einfallslos und ist dann auch meist sogar noch schlechter.
     
  3. H.-E. Tietz

    H.-E. Tietz Guest

    AW: 2010: Es gibt viel zu tun für Das Erste

    Leider werden Reportagen, Politmagazine und Dokus immer weiter abgedrängt.
    Dafür gibt es die alljährlichen Langweiler wie Bambi-Verleihungen, offensichtlich ein Zugeständnis an die Veränderungen in der Altersstruktur der Bevölkerung.
     
  4. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: 2010: Es gibt viel zu tun für Das Erste

    @Frankenheimer
    Auch wenn du im Kern Recht hast, das ZDF wird aber sicherlich niemanden empfehlen einen VCR zu benutzen. Vor allem nicht im heute-journal... Vor allem gucke ich das regelmäßig, wann soll das denn gewesen sein?

    Hier geht es allerdings ums ERSTE und nicht ums ZDF.
    Das Erste hat eigentlich eine gute Wiederholungsstruktur. Wenn eine gute doku um 0 Uhr läuft, dann kann man sie meistens einen Tag später auf einen anderen zu einer angemessenen Zeit sehen.
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: 2010: Es gibt viel zu tun für Das Erste

    Ob die ARD so traurig sein muss, dass RTL bei den Nachmittags-Fake Dokus mit totalen Laien-Dummbratzen als Schauspieler, die offenbar direkt vom Teleprompter ihre Texte ablesen, nun richtig Quote macht. Man stelle sich vor ARD bringt sowas...dann gäbe es hier wieder Aufruhr.
     
  6. akrause

    akrause Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 2010: Es gibt viel zu tun für Das Erste

    Kurt Krömer ist doch eine weitere Perspektive für die ARD. Macht weiter mit ihm!!!!
     
  7. Realist66

    Realist66 Junior Member

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: 2010: Es gibt viel zu tun für Das Erste

    Hab ich gesehen, war letzte Woche. Claus Kleber wies auf eine Doku kurz nach null hin mit dem Hinweis: "Die ist sehr spannend, auch wenn sie zu später Stunde läuft. Dafür kann man sie ja mit einem Videorecorder aufzeichnen und zu anderer Zeit anschauen." So ähnlich war das.
     
  8. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: 2010: Es gibt viel zu tun für Das Erste

    ich habe den genauen wortlaut auch nicht mehr im kopf aber das trifft es schon sehr genau. das war eine reportage die irgendwann nach mitternacht startete. und das war jetzt kein novum. ich meine etwas derartiges wurde schon 1-2 mal gemacht, wieder mit dem hinweis auf eine spannende reportage, da ging es glaube ich um eine reportage aus afrika und die bürgerkriege oder sowas.

    ich finde sowas geht absolut nicht.
     
  9. Sebbel

    Sebbel Platin Member

    Registriert seit:
    27. März 2002
    Beiträge:
    2.783
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 2010: Es gibt viel zu tun für Das Erste

    Ja das ist leider wahr :( Gerade Dokus Reportagen u. Politmagazinen sind eigentlich die Stärken der ÖR, auf die sie sich wieder Konzentrieren sollten. Eine stärkere Zusammenarbeit mit den Königen der Dokus, die BBC wäre wünschenswert.

    Oder mal bei der BBC nachschauen wie man das junge Publikum mit Anspruch erreichen kann.
     
  10. enieffak

    enieffak Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: 2010: Es gibt viel zu tun für Das Erste

    Sehe ich genauso. Wenn die ÖR die Jugend erreichen möchte und gleichzeitig anspruchsvolleres Programm senden möchte sollten die mal schauen, wie die BBC das hinbekommt.
     

Diese Seite empfehlen