1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

20 Gbit/s: Kabel drückt im Wettlauf mit DSL auf den Turbo

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Juli 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit der Vectoring-Technologie will die Deutsche Telekom in Sachen Breitbandgeschwindigkeit endlich auch die 100 Mbit/s über DSL anbieten können, die laut Adrian von Hammerstein im Kabel schon Standard sind. Der CEO von Kabel Deutschland (KDG) tritt deswegen noch einmal kräftig aufs Gaspedal und stellt im Kabel für die Zukunft Geschwindigkeiten von bis zu 20 Gbit/s in Aussicht.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: 20 Gbit/s: Kabel drückt im Wettlauf mit DSL auf den Turbo

    IMHO nur heiße Luft. Wenn man mal nachrechnet, was DVB-C2 so als theoretisches Maximum hergibt:

    4096-QAM = 12 Bits,
    12 Bits * 9/10 FEC = 10,8 Bits/Hz
    10,8 Bits/Hz * 862.000.000 Hz = 9,3 Gbit/s

    Das einzige, was ich bei "DOCSIS NG" (aka DOCSIS 3.1) noch an zusätzlichen Maßnahmen gelesen habe, ist eine Verdoppelung des Frequenzbands auf 1,7 GHz. Dann kommt man aber auch nur auf 18,6 Gbit/s.

    Und das ist ein rein theoretisches Maximum: Dazu müsste man das gesamte Frequenzband verwenden und mit minimalem Fehlerschutz betreiben. Realistischer wäre wohl eine Gesamtkapazität von 10 Gbit/s, die noch auf Upstream und Downstream aufzuteilen wäre. Sagen wir mal auf 8/2 Gbit/s. Und dann teilen sich noch die Kunden in einem Kabelstrang diese Bandbreite. Nehmen wir mal einen Split von 1:16 an - dann sind wir bei 500/125 Mbps pro Kunde. Gar nicht mehr so beeindruckend... Und dazu müsste man schon die Kabelnetze auf 1,7 GHz "aufbohren".

    Und wenn er von 23 Gbit/s Gesamtkapazität spricht, müsste man dafür mit dem Kabel schon bis in den WLAN-Bereich bei 2,4 GHz vordringen. Erwartet er, dass alle WLANs sich nach 5 GHz verdrücken...?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2013
  3. stephanweiss

    stephanweiss Senior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Sat-Receiver
    AW: 20 Gbit/s: Kabel drückt im Wettlauf mit DSL auf den Turbo

    Realistisch wäre auch mal zu versuchen eine 10mbit/1mbit Versorgung bei 24/7 für alle Kunden hinzubekommen. Dann wären schon einen Schritt weiter
     
  4. mkossmann

    mkossmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: 20 Gbit/s: Kabel drückt im Wettlauf mit DSL auf den Turbo

    Vor allem wird es auch erheblichen Modernisierungsbedarf in den Hausinstallationen ( Netzebene 4) geben auf die KD im Regelfall keinen direkten Zugriff hat, wenn brauchbare Uploadgeschwindigkeiten angeboten werden sollen. Denn dann reicht der bisher dafür dafür genutzte Bereich von 30-80 MHz niemals aus. Da sind dann zumindest Rückkanalsperrfilter zu erneuern, bei Frequenzbereichserweiterung wohl oft auch Uralt-Kabel
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2013
  5. Gafzgarrr

    Gafzgarrr Silber Member

    Registriert seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD mit 2x DVB-C tuner intern + 2x USB-DVB-C tuner; Synology NAS DS112+;
    Streaming über Feste IP auf alle Geräte,
    LG Monitore
    AW: 20 Gbit/s: Kabel drückt im Wettlauf mit DSL auf den Turbo

    Da stellt sich mal wieder einer mit großer Klappe vor seinen Aktionären (und möglichen Käufern) auf.

    Selbst wenn die Kapazität auf 20Gbit/s gebracht werden könnte, müssten im Backbonebereich Tbit große Serverfarmen aufgebaut werden.

    Derzeit gehen die ersten IP-Switche im Backbone bis 100Gbit/s und das auch nur testweise.

    Heist für 5 Kunden ein Swtich für den Preis eines Hauses.

    Interessant wäre wirklich erstmal VDSL im Kabel zu ermöglichen, durch Frequenzerweiterung des Upstreams bis 108MHz (UKW im Kabel abschalten).

    Denn auch wenn der Download im Kabel sehr gut geht, im Upload kommt man derzeit einfach nur schwer an Telekomleitungen ran. (Also das höchste Angebot habe ich mit 100Mbit/s Down und 10Mbit/s Up bei der WTC gesehen).

    Aber unser lieber Hammerstein redet einfach gerne viel :p
     
  6. molleonline

    molleonline Junior Member

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Schüssel:
    -Technisat DigiDish 45 Twin
    TV-Server:
    -Ubuntu Server 12.04.4 LTS
    -AMD FX-8320
    -DVBSky S952
    -3TB Storage
    Software:
    - VDR mit streamdev-server und sc
    - Serviio
    - oscam
    AW: 20 Gbit/s: Kabel drückt im Wettlauf mit DSL auf den Turbo

    Das sollte weniger stören, bei LTE scheint es ja auch nur bei einigen älteren Geräten Probleme durch mangelnde Abschirmung gegeben zu haben und je kürzer die Wellenlänge desto leichter kann man sie abschirmen. Die 20 GBit dürften sie trotzdem in naher Zukunft nur durch Bündelung mehrerer voneinander getrennter Kabelsegmente hinbekommen, wo selbst die Experten von höchstens 10 GBit ausgehen
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2013
  7. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    AW: 20 Gbit/s: Kabel drückt im Wettlauf mit DSL auf den Turbo

    :confused: Was soll der Unnsinn? VDSL ist bekanntlich eine andere Technologie als das, was über das Hybrid Fiber Coax (HFC) der Kabelnetzbetreiber läuft.
    Es gibt DSL-Anbieter, die den umgekehrten Weg gehen: Im Keller (FTTB) einen Umsetzer oder in der Wohnung (FTTH) an die Anschlussdose eine Adapter-Box für die Umsetzung DVB-C plus FM zu installieren. Das macht in M-Net in M mit zu KMS und KDG konkurriender Infrastruktur. Sehe ich zwar auch keinen so großen Vorteil gegenüber dem HFC-Netz mit DOCSIS, aber besser, als VDSL ist beides, denn der Flaschenhals ist die Kupferleitung, und die ist bei VDSL nun mal länger...
    Für einen KNB wäre beides eine unverhältnismäßig aufwändige Umstellung der gesamten Infrastruktur, bringt aber keine wirklichen Vorteile, da er mit DOCSIS durchaus vergleichbare Bandbreiten anbieten kann. Das mit dem Upstream ist IMHO eher eine Sache der Konfiguration seitens der KNB, die Technologie ist da kein Hemnis.

    Das Herumposaunen mit 20GBits/s halte ich allerdings für Quatsch. Weiß nicht, wer die privat wirklich brauchen/ausnützen würde. Habe 40.000 und könnte 120.000 bekommen, aber wozu?

    Bezüglich letzterem: eindeutig DAGEGEN! Denn der UKW-Tuner an der Stereo-Anlage liefert am Kabel bessere Qualität und Programmauswahl, als über Antenne. Und hier ist fast alles drin. O.k. mit kompletter Umsetzung nach DVB-C könnte ich mich auch anfreunden, aber nicht mit Verweis auf Internetstream only...
     
  8. Gafzgarrr

    Gafzgarrr Silber Member

    Registriert seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD mit 2x DVB-C tuner intern + 2x USB-DVB-C tuner; Synology NAS DS112+;
    Streaming über Feste IP auf alle Geräte,
    LG Monitore
    AW: 20 Gbit/s: Kabel drückt im Wettlauf mit DSL auf den Turbo

    Ok ich korrigiere mich: nicht VDSL sondern Symetrischer UP und Downstream.
     

Diese Seite empfehlen