1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2+ TB Festplatten in FAT32 formatieren

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von GitcheGumme, 14. November 2011.

  1. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    Anzeige
    Ich haqbe versucht eine 3TB-Festplatte in FAT32 zu formatieren. Unter Win Vista geht das nicht und mit h2format ebenfalls nicht, da wird beim Versuch (in der Eingabeaufforderung) immer ein Fehler angezeigt.
    Im CHIP-Forum habe ich gelesen, daß das BIOS, bzw. h2format keine 2+ TB-Festplatten kennen und demzufolge agieren können.
    Stimmt das? Und welches Programm kann 2+ TB Festplatten in FAT32 formatieren oder geht dies generell nicht?
     
  2. wundi

    wundi Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: 2+ TB Festplatten in FAT32 formatieren

    3 TiB gehen theoretisch schon. FAT32 verwaltet 2^32 Cluster, wobei 2^4 davon reserviert (speicherplatztechnisch nicht nutzbar) sind. Ein Cluster kann max. 32 kiB groß sein, daraus ergibt sich: 2^28 * 32 kiB = 8796093022208 Byte = 8589934592 kiB = 8388608 MiB = 8192 GiB = 8 TiB

    Microsoft limitiert dies aber künstlich bei den hauseigenen Formatierungstool der Windows NT-Reihe (man munkelte um NTFS oder neuerdings extFAT zu priorisieren; andererseits ist FAT32 ab einer gewissen Größe wirklich nicht mehr sinnvoll).

    Welche Fehlermeldung erscheint bei h2format? Kann auch sein, dass h2format nicht mit einer GPT klar kommt (klassischer MBR geht bei der Größe ja nicht mehr). Alternativ versuche es mal mit GParted und den Partitionierungs- und Formatierungstools da drauf (Live-CD, auch von USB-Stick bootbar): http://gparted.sourceforge.net/
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.565
    Zustimmungen:
    3.769
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: 2+ TB Festplatten in FAT32 formatieren

    Wobei exfat nur für USB Sticks gedacht ist da dort NTFS meist zu sehr langsamen Lese und schreibraten führt.

    Zum Fat32 formatieren: ich würde einfach mal eine Live Linux CD mit Gparted versuchen. ;)
     
  4. wundi

    wundi Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: 2+ TB Festplatten in FAT32 formatieren

    (und alle anderen über USB und andere Ports angeschlossenen externen Datenspeichergeräte, wie z.B. externe Festplatten, SD Cards etc. - ob es sich durchsetzt, wird sich zeigen...)
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: 2+ TB Festplatten in FAT32 formatieren

    Auch, aber zudem für Speicherkarten, welche auch immer größere Datenmengen fassen können. exFAT hat eine Schwachstelle, keine Redundanz im Dateisystem.

    NTFS bringt bei USB-Sticks bzw. SSDs praktisch nur wenig Vorteile – OK, ACL u. Co., aber sonst?
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.565
    Zustimmungen:
    3.769
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: 2+ TB Festplatten in FAT32 formatieren

    Für SSD Speicher wird aber normal immer NTFS genutzt Die sind damit schon vorformatiert. exfat benötigt man da nicht.
    Fat macht bei sehr gro0en Speichersticks kaum sindd wenn man sie für Backuplösungen verwenden will
    Man muss NTFS verwenden wenn man ein Windows davon booten will, exfat geht damit nicht (und Fat sowieso nicht).
     

Diese Seite empfehlen