1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2 Receiver an einem Kabel (Twintuner für Arme)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Rheinskater, 21. Juni 2012.

  1. Rheinskater

    Rheinskater Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    als Sat Dummi hätte ich mal eine Frage an die Experten. Ich wohne zur Miete und bei mir kommt das Kabel von der Schlüssel in die Wohnung. Ich habe also keinen direkten Zugriff auf die Satanlage. Bis jetzt hatte ich einen Festplattenrecorder mit Sat Receiver, an den ich das Kabel angeschlossen habe und Digitalfernsehen zu sehen bekam. Jetzt habe ich einen neuen Fernseher gekauft, der einen eigenen Satreceiver drin hat. Festplattenreceiver sowie der Fernsehen haben einen Single Tuner. Zur Zeit habe ich den Festplattenrekorder als Peripherie an den neuen Fernseher angeschlossen und kann auf die (alten) aufgenommenen Sachen zugreifen.
    Jetzt kommt die Frage: Ist es möglich, an das Kabel, was aus der Wand kommt, eine Sat Weiche zu koppeln und dann das eine Kabel an den TV anzuschließen und das andere an den Festplattenrekorder, um dann quasi einen Twintuner zu haben. Sprich, dass es möglich ist, irgenwas im Fernsehen zu schauen (live) und gleichzeitig über den Festplattenrekorder eine andere Sendung aufzunehmen. In das Aufnahmemenü des Festplattenrekorders komme ich auf alle Fälle über das HDMI Kabel. Falls das möglich ist, muß ich das Sat Signal noch irgendwie verstärken und wo müßte man den Verstärker ansetzen?

    Vielen Dank für die Infos im Vorraus. :)

    VG Bernd
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
  3. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.704
    Zustimmungen:
    4.881
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: 2 Receiver an einem Kabel (Twintuner für Arme)

    Das ist möglich, aber nur mit Einschränkung auf eine (von vier) Satebene.
     
  4. Rheinskater

    Rheinskater Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 2 Receiver an einem Kabel (Twintuner für Arme)

    Danke für die Antworten.

    Wenn ich es recht verstehe, habe ich bei der Y-Lösung mehr oder minder Murks oder zumindest das Problem, dass ich nicht alle Sender voneinander unabhängig schalten kann.
    Somit wäre vermutlich die beste Lösung, an der Schüssel einen Twin LNB einzubauen und zwei seperate Kabel runterzuziehen.

    Ich frage jetzt mal als Laie weiter. Ich habe die Anlage noch nicht gesehen und kann auch nicht mal eben auf das Dach gehen, da der Dachstuhl mir nicht ohne weiters zugänglich ist. Da an der Anlage mehrere Wohnungen dran hängen, müsste doch eigentlich mindestens ein twin LNB verbaut sein, sonst müßte mein Nachbar doch das selbe Problem, dass er das Programm mit mir absstimmen müßte oder verstehe ich da was falsch. Oder umgekehrt gefragt, wenn zwei Wohnungen je einen Twin Tuner anschließen wollen, reicht dann ein Twin LNB. Sorry, dass ich so dumm frage, bin aber Laie und mein Vermieter (Baujahr vor WW II) wird sicherlich noch weniger Ahnung haben. D.h. ich brauche gute Argumente, um da Baumaßnahmen anteigen zu können.

    Danke und Gruß
     
  5. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.704
    Zustimmungen:
    4.881
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: 2 Receiver an einem Kabel (Twintuner für Arme)

    Genau.
    An die Schüssel von eure Mehrteilnehmeranlage? Wenn ja, nein das geht nicht, da ist schon ein LNB verbaut.(sehr wahrscheinlich ein Quattro LNB für Multischalterbetrieb)
    Schau mal hier:
    Einführung in den Satelliten-Direktempfang (Teil 1) - sat.beitinger.de
     
  6. qupfer

    qupfer Silber Member

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: 2 Receiver an einem Kabel (Twintuner für Arme)

    Wenn der TE Glück hat, könnte doch an dem verbauten Multischalter noch ein Anschluss frei sein den er sich krallen könnte. (entweder via zusätzlichen Kabel oder Stacker)
    Wenn nicht, dann könnte je nach Anzahl der Teilnehmer auch noch die Möglichkeit bestehen, das nach Absprache mit dem Vermieter und den anderen Mietern und eventuell auf "eigene Kosten" der MS durch einen größeren getauscht wird und dann zwei Anschlüsse in die Wohnung legen.
    Man könnte da auch recht gut Argumentieren, das Anschluss für nur ein Empfangsgerät nicht mehr Zeitgemäß ist. Ich meine zwei Fernseher in einer Wohnung sind ja auch nicht gerade ungewöhnlich.
    Ganz raffiniert wär natürlich sich gleich 4 Kabel legen zu lassen, dann könntest du theoretisch beliebig viele Receiver betreiben. :cool:
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: 2 Receiver an einem Kabel (Twintuner für Arme)

    NEIN. Und du hast das o.g. nicht in die Boardsuche eingegeben, sonst würdest du das wissen.
    Alleine das Wort "Stacker" hätte dir hier so viel Beiträge gebracht das du wüsstest das damit OHNE eine Kabelneuverlegung das eine Kabel für die Versorgung von 2 Receivern VOLLSTÄNDIG ausreichen würde.
    Du brauchst aber Zugang zum Multischalter, das sollte ja wenn man mal anfragt ja kein Problem sein...... und dann muss an dem Multischalter auf dem Dach eben noch ein Anschluss frei sein.... einfach mal eben "Stacker" in die Boardsuche füttern und alles wird gut.....

    Wenn dein Nachbar auch dieses Problem hat dann leg dir mit ihm zusammen ein Jultec JRS0502-2+4A zu und setz den vor den vorhandenen Multischalter (Kaskade). Der hat 2 Ausgänge (Unicable-Ausgänge) über welche man 2 Receiver an einem Kabel betreiben kann.... da müssen die Receiver (auch der im TV) dann aber unicable-tauglich sein (SCR/SatCR/EN50494/CSS/Einkabeltauglich). Wenn zusätzlich zu euch beiden mit Twin-Anschluss dann noch 4 Einzelanschlüsse insgesamt ausreichen dann würde der sogar alleie ohne einen weiteren Schalter kaskadiert dahinter ausreichen, der hat noch 4 Legacy-Ausgänge.

    Wenn du da mal einen Blick rein werfen kannst ins Dach dann schau dir mal die ganze Verteilanlage an (Multischalter + Kabel die vom LNB kommen und in die Zimmer gehen)... mach davon mal ein Bild und stell das hier ein.... hier wird sicherlich etwas gefunden was zu beanstanden ist, meist ist das ein fehlender Potentialausgleich (und der ist Vorschrift bei wohnungsübergreifender Installation, siehe 2. Beitrag hier in der Rubrik "Erdung")... und dann wären eh Nacharbeiten an der Anlage fällig, das wäre der Zeitpunkt um zu erweitern !
     

Diese Seite empfehlen