1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2 LNB an 1 Schüssel für Astra.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Cappucino Corse, 6. November 2013.

  1. Cappucino Corse

    Cappucino Corse Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,:winken:
    ich habe eine Frage an die Spezialisten hier an Board.
    Zur näheren Beschreibung des Problems muss ich etwas ausholen.

    Wir wohnen als Mieter in einer Wohnanlage mit 8 Wohneinheiten. Vor 2 Jahren wurde von Analog- auf Digitalsat umgebaut. Gewählt wurde die billigste Lösung mit vorhandener Verkabelung (einfach geschirmt) in Unicable verteilung.
    In den letzten Monaten hat es einige Bewohnerveränderungen gegeben.
    Nun stellt jeder wie er gerade denkt seinen Recaiver auf eine Frequenz ein, eine Kommunikation untereinander ist so gut wie ausgeschlossen.
    Abends nun, wenn die Mehrheit zuhause ist, wird der Fernsehempfang an meinem Receiver richtig schlecht, Artefakte ohne Ende, zeitweise auch komplett ausfallender Empfang. Verstärkt tritt das Problem bei bereits geringer Wolken- und Nebelkonzentration auf.
    Ich habe mir sagen lassen, dass unsere Anschlußdose in der Struktur die am Weitesten entfernte und letzte Anschlussdose wäre. Die hohen Frequenzen der Anlage (1748, 1864, 1980 und 2096) sind für uns gar nicht erreichbar, lassen bei uns keinen Empfang zu. Versuchsweise getestete Receiver verändern die Situation nicht im Geringsten.:confused:

    Nun meine Frage:
    Kann ich an die bestehende Schüssel eine Halterung mit einem 2. LNB (evtl sogar ein duo oder gar quad)für Astra anbringen lassen, und mich damit von der Hausanlage abkoppeln?
    Die Verlegung des/der Kabel dürfte dabei das geringste Problem sein, da wir quasi direkt unter der Schüssel wohnen. Eine 2. Schüssel würde einen 2. Mast erfordern, was nicht genehmigt würde.


    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.
     
  2. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
  3. Cappucino Corse

    Cappucino Corse Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 2 LNB an 1 Schüssel für Astra.

    Danke erstmal für die Links.

    Das Problem bei alledem ist, dass sich die Wohnungseigentümer AUF GAR KEINEN FALL finanziell dazu hinreißen lassen würden, da einzugreifen.
    Im Gegenzug sehe ich nicht ein, die .arode Anlage auf meine Kosten zu sanieren.
    Hinzu kommt, dass dafür neue Kabelkanäle gestemmt werden müssten; also keine Chance.
    Die günstigste Lösung wäre also einen 2. LNB parallel anzubauen, sofern das ginge
     
  4. voller75

    voller75 Gold Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 2 LNB an 1 Schüssel für Astra.

    Kauf dir ne kleine Satman/digidish/selfsat wenn du schon unter der Schüssel wohnst.
    Dann können die anderen Kasper friemeln wie sie wollen...

    Ich wohne auch zur Miete-nur im Gegensatz möchte mein Vermieter bei mir mit angeschlossen werden....

    Ein paralleles LNB ist bulls.... soetwas macht man für mehere Sat-Positionen-
    aber nicht für ein-und-dieselbe.
    Wie so oft...freundliche Hausverwaltung,
    eine Anlage marode,billig und nicht erweiterbar
    sind eine fruchtbare Basis einem den Spaß zu verderben.
     
  5. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 2 LNB an 1 Schüssel für Astra.

    Zwei LNBs an einer Antenne auf dem selben Sateliten auszurichten geht leider nicht .
    Da hier in der Wohnanlage anscheinend willt mit den Frequenzen getauscht wird,ist die einzige Möglichkeit programmierbare Unicable Dosen zu installieren. oder man trifft sich zur Hausversammlung und spricht das Thema durch.Dürfte beim nächsten Mieterwechsel von vorn beginnen,leider. Hätte man von Anfang an die Anlage gut geplant,gäbe es jetzt auch diese Anfrage nicht,
     
  6. Cappucino Corse

    Cappucino Corse Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: 2 LNB an 1 Schüssel für Astra.

    Vielen Dank für den schnellen und kompetenten Suppot:love:
    Uniccable dosen sind installiert, eben nur keine codierbaren.

    Ich werde mich mal mit diesen Teilen befassen. Sind die denn echt so empfangsstark? Gut möglich, dass so eine kleine Schüssel (33er) noch drunterpassen würde.


    Tja, und weil die Hälfte der Wohnungen Ferienwohnungen sind...
    Es darf halt auf keinen Fall was kosten ist da die Maxime.
    :wüt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2013
  7. voller75

    voller75 Gold Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 2 LNB an 1 Schüssel für Astra.

    Um das Klientel "es darf nichts kosten" mache ich
    schon lange einen Bogen!
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: 2 LNB an 1 Schüssel für Astra.

    Das ZF-Band geht von 950 MHz bis 2150 MHz und sollte eigentlich an allen Empfangsplätzen komplett ankommen. Auch in grösserer Entfernung. Und dieser Frequenzbereich wurde ja auch schon bei analog komplett verwendet.

    Denke der Fehler ist da vielleicht nur eine Kleinigkeit, wie eine defekte T-Weiche oder sowas.
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.163
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: 2 LNB an 1 Schüssel für Astra.

    Zahlst du für die TV-Empfangsanlage extra oder steht im Mietvertrag etwas darüber drin ?

    Melde den Fall schriftlich beim Vermieter (Nutzung der falschen IDs/Frequenzen im Haus nach Lust und Laune + schlechter Empfang je nach Wetterlage), setz ein Ultimatum (das muss glaube ich mind. 14 Tage sein) für die Beseitigung (das du also wieder wie vorher TV schauen kannst)....

    Wird nichts gemacht kürz die Miete, geh vorher am besten zur Beratung......
    Dann wird sich schnell etwas tun.

    -----------
    Einfacher (wegen den IDs/Frequenzen): sprech den/die Neuen im Haus an und sag ihm das seit der Inbetriebnahme von seinem Receiver im Haus übergreifend Störungen auftreten ... zur Not stell ihm sein Gerät auf die richtig ID/Frequenz ein (sollte ja zumindest auf der Dose stehen was dorthin gehört) .... und wenn alles verstellt ist dann mach mal einen Hausaushang das jeder sein Gerät an einem Samstag/Sonntag zugänglich machen soll und schreib dir dann die ganzen Daten raus... das dauert ja keine 10 Minuten bei max. 8 Frequenzen ....
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2013
  10. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: 2 LNB an 1 Schüssel für Astra.

    Das scheinen aber doch zwei paar Schuhe zu sein: Wenn Programme mit Artefakten weiterlaufen, dann hat das nichts mit einer Fehlprogrammierung der Nachbarn zu tun. Auch die Wetterfühligkeit :p der Anlage wird nicht durch die Programmierung beeinflusst. Und damit würden weder programmierbare Dosen noch der von satmanager vorgeschlagene Rundgang durchs Haus zwecks Abstimmung der Programmierung helfen gegen diesen Teil der Störung helfen. Unabhängig davon ist, wenn schon keinen programmierbaren Dosen verwendet werden, eine Abstimmung zwischen den Nutzern selbstverfeilich unverzichtbar.

    Am entferntesten Anschluss sollen ja auch nicht die höchsten, sondern die niedrigsten Frequenzen verwendet werden. Welche Frequenzen wurden Dir zugewiesen?

    ESU-Dosen von KATHREIN? Stammen auch die Einkabelumsetzer von KATHREIN (EXR 1581 / 2581)? Es wäre, auch wenn Du nicht dafür verantwortlich bist, die Anlage auf Vordermann zu bringen, nicht uninteressant, wie der Aufbau aussieht.

    Analog hatte man aber vielleicht einen Einschleusverstärker mit mächtig Dampf. Kaskadiert man EXR 1581 / 2581 ohne Verstärker, könnte man trotz wegfallendem Verteiler deutlich niedrigere Pegel als zuvor haben.
     

Diese Seite empfehlen