1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2 DVB-T-Geräte an eine Satdose mit Antennenausgang - Wie anschließen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von hans a., 4. Februar 2019.

  1. hans a.

    hans a. Neuling

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    folgende Situation:
    Hausantenne (UHF) und Sat über Multischalter mit einem Kabel ins Wohnzimmer, dort Sat-Dose mit 3 Ausgängen: 1x Sat, 1x TV, 1x Radio. Bisher 1x Sat-Receiver und 1x DVB-T2 Receiver.

    Nun möchte ich aufgrund von TV-Neukauf den internen Sat-Receiver des TV und auch den internen DVB-T2-Receiver vom TV nutzen UND dazu ebenfalls den schon vorhanden DVB-T2-Receiver. Sat-Signal ist eh klar.
    Aber:
    Wie verteile ich nun das TV-Signal (UHF) aus der Satdose auf die 2 Geräte? Weder TV oder DVB-T2-Receiver "schleifen" das Antennensignal durch. 5V-Spannung wird nicht genutzt, ist abgeschaltet.

    Bin verwirrt wegen Abzweiger, verteiler, 2-Geräteverteiler usw.
    Bitte keine Diskussion "wieso 2x DVB-T" oder "CI-Modul". Ich brauche den vorhandenen DVB-T2-Receiver und möchte auch den TV-Tuner nutzen. Stichworte sind freenet und simpliTV.

    Viele Grüße
     
  2. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    15.847
    Zustimmungen:
    722
    Punkte für Erfolge:
    123
    Sollte für DVB-T2 einfach nutzbar sein, auch mit zusätzlicher Verlängerungsleitung (Verteiler dann direkt bei den Empfangsgeräten): Hama 42998 Antennen-Verteiler
    Wenn der Signalpegel nicht ausreicht oder für z.B. vier Empfangsgeräte wird ein Verteilverstärker erforderlich sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2019
  3. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    590
    Punkte für Erfolge:
    123
    Solange UKW keine Rolle spielt, würde ich eine ESD 30 von KATHREIN nehmen, an der DVB-T2 am Stift- und (mittels Adapter) auch am Buchsenausgang funzt.
     
  4. hans a.

    hans a. Neuling

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für Eure Antworten. Werde die ESD30 in Betracht ziehen, dämpfungsmäßig komme ich genauso oder sogar besser hin wie mit dem Verteiler.
     

Diese Seite empfehlen