1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

2 Digital-Receiver an einer SAT-Antenne?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Thorsten_H, 29. Mai 2002.

  1. Thorsten_H

    Thorsten_H Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bruchköbel
    Anzeige
    Hallo zusammen!!!

    Ich habe eine 80ér SAT-Schüssel auf dem Dach mit 2 Single-LNB´s! Daran hab ich die 1ér dbox und einen Analog-Reveiver angeschlossen, jetzt möchte ich in einem anderen Zimmer noch einen Digital-Receiver anschließen. Was muß ich dafür machen? Geht das, daß ich 2 Twin-LNB´s in die Halterung setzte und 2 Kabel direkt in das andere Zimmer lege oder benötige ich da noch evtl. einen Umschalter? Bei meiner jetzigen dbox ist nämlich nur 1 Eingang für das Satkabel.
    Ich möchte mal beschreiben wie (und was) bis jetzt alles angeschlossen ist:
    Von der Twin-Anlage kommen 2 Leitungen im Zimmer an, eine geht direkt in den Analog-Receiver, die andere in einen Umschalter (Wisi OY21) der schaltet zwischen dem analogen und digitalem Receiver. Dann geht noch eine Terestrische Antenne in den analogen Receiver und von dort weiter in den Video und danach in den 2ten Video. Am 2´ten Video sitzt dann ein Verteiler der in 2 Kabel aufteilt: Eins in den Fernseher und eins in das 2´te Zimmer. Dort kann ich dann über den die Terestrischen, Video und über den AV-KAnal auch Premiere anschauen. Nun renoviere ich das 2´te Zimmer und möchte 1´tens Premiere unabhängig vom 1´ten Zimmer schauen können und 2´tens den ganzen Kabel-Wirwar etwas vereinfachen.
    Ist der anloge SAT-Receiver überhaupt noch von nöten, oder kann ich auf den eigentlich verzichten? Und könnt Ihr mir auch noch einen Tip geben, welcher digitale Receiver zu empfehlen ist. durchein durchein durchein
    Gibt es eigentlich auch einen dig. Receiver an dem ich beide Kabel anschließen kann oder muß da immer ein Umschalter dazwischen?

    Es sind sehr viele Fragen auf einmal, aber ich hoffe das Ihr mir mit Eurer Erfahrung weiterhelfen könnt und möchte mich schon einmal dafür bedanken
     
  2. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Mal sehen, ob ich das richtig verstanden habe: Zwei Single-LNB´s oben (d.h. 2 Satelliten-Leitungen) kommen in´s Zimmer, nur der Analog-Receiver wird mit beiden Satelliten versorgt, davon einmal direkt (Eutelsat ?), und Astra mit einer eingeschleiften d-box (Master/Slave). Ausgangssignal am VCR kann mit eingeschliffener Terrestrik auf mehrere Empfangsplätze via Koax verteilt werden...

    Wenn´s denn wie von mir vermutet ist, kannst Du was Effizientes zusammenbasteln. Du benötigst für die Versorgung Deines Wohnzimmers (wo ja 2 Leitungen ankommen) 2 DiSEqC-Tonburstschalter (2 Eingänge, 1 Ausgang). Für die Schüssel benötigst 2 QUAD-Switch-LNC´s. Je zwei Ausgänge Deiner LNC´s schaltest Du auf dem Dachboden mit den Tonburstschaltern auf je eine Leitung, die in´s Wohnzimmer führen. Diese Leitungen verbindest Du dann direkt mit Deinem Analogreceiver und dem digitalen. Vorteil: Du kannst beide Geräte unabhängig voneinander für jeweils 2 Satelliten betreiben. Gleichzeitig hast Du dann aber auch noch die Kapazitäten, das selbe Spiel im Kinderzimmer zu wiederholen.

    Ob Du einen Analogreceiver überhaupt benötigst, entscheidet Dein persönlicher Geschmack. Es gibt momentan durchaus noch Sender (BTV, RTL Shop, Tele 5 etc.), die nur analog verbreitet werden. Ein Blick bei Lyngsat hilt Dir hier weiter.

    Was ich bis hier schilderte, ist natürlich die "große" Variante, die kannst Du jederzeit abspecken. Denkst Du also, einen unabhängigen Empfang Analog-Digitalreceiver nicht zu benötigen, so kannst Du an der Schüssel natürlich auch digitale TWIN-LNC´s verwenden, dann würde nur eine abgehende Leitung je Zimmer benötigt, die dann mittels Master/Slave-Schalter entweder den analogen oder den digitalen Empfang erlaubt.

    Mit Empfehlungen für Digitalreceiver halte ich mich mal bewußt zurück, da sich die Preise ja auch hier nach dem gewünschten Ausstattungsgrad richten. In ihren Grundfunktionen gleichen sie sich natürlich, den Rest an Ausstattung und Komfort bestimmt auch hier Dein persönlicher Geschmack.

    viel Spaß

    <small>[ 29. Mai 2002, 19:55: Beitrag editiert von: Yogi ]</small>
     
  3. Thorsten_H

    Thorsten_H Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bruchköbel
    Hallo Yogi, erstmal Danke das Du mir das so ausführlich erklärt hast!

    Ja, Du hast das so ganz richtig verstanden: Die eine Leitung (von den 2 Single-LNB´s) geht direkt in den analogen Receiver = Eutelsat und die andere erst in den Umschalter (Wisi OY21) und der verteilt dann ein Kabel in den analogen und ein Kabel in den digitalen Receiver = Astra!!!
    Also es ist im Moment so, das ich im Schlafzimmer einen Ferseher habe der in einer TV-Dose steckt die vom Wohnzimmer geschleift wurde. Somit kann ich die terrestrischen, den VCR und Premiere über den VCR im Schlafzimmer schauen. Da ich aber F1-Fan bin und meine Freundin in der Zeit lieber im Schlafzimmer etwas anderes sehen möchte, wollte ich einen digitalen Receiver in das Schlafzimmer stellen, damit wir unabhängig schauen können. Da ich nicht sehr viel Ahnung von der Materie habe, dachte ich eigentlich daran, das eine Single-LNB (vom Astra) gegen ein Twin-LNB zu tauschen und das über den Dachboden direkt in das Schlafzimmer zu legen und die geschleifte TV-Dose vom Wohnzimmer noch beizubehalten.
    Wie könnte Deine abgespeckte "große" Variante aussehen, wenn ich den Eutelsat vernachlässige, also wenn ich nur an den Astra 1 QUAD-Switch-LNC anschließe? Ich denke mal, Du meinst mit QUAD-Switch-LNC ein LNC mit 4 ausgängen, oder? So das ich im Wohnzimmer den analogen und Digitalen Receiver getrennt voneinander schauen kann und im Schlafzimmer den digitalen noch zusätzlich aufstelle, der dann ebenfalls getrennt vom Wohnzimmer zu schalten wäre?
    So, das wären noch einmal ein paar wichtige fragen an Dich!!!

    Viele Grüße
    Thorsten

    P.S. kannst Du mir noch einen Link von einem gut sortierten Onlineshop geben, wo ich dann die LNC`s und evtl. die 2 DiSEqC-Tonburstschalter bestellen kann
     
  4. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Mit QUAD-Switch-LNC ist ein LNC mit vier Ausgängen und bereits integriertem Multischalter gemeint. Es ermöglicht Dir den Anschluß und unabhängigen Betrieb von bis zu vier Receivern.

    Ein TWIN-LNC hat nur zwei Ausgänge und ermöglicht Dir den Anschluß und unabhängigen Betrieb von eben nur zwei Receivern.

    Du stehst nicht unter dem Zwang, die "große" Variante auf einmal finanzieren und aufbauen zu müssen, das kannst Du etappenweise machen. Du mußt Dich bloß vorher entscheiden, wie es denn schlußendlich und dauerhaft aussehen soll.

    Mal eine andere, abgespeckte Schaltung: An der Schüssel setzt Du nur für Astra ein digitales TWIN-LNC ein. Eine Leitung von dort direkt ins Schlafzimmer. Somit steht dort schonmal der völlig separate analoge und digtale Empfang bereit, entsprechende Receiver und ggf. M/S-Schalter vorausgesetzt. Den anderen Ausgang des TWIN-LNC´s schaltest Du mit ´nem Tonburstschalter mit dem Ausgang des Eutelsat-Single-LNC´s zusammen auf eine in´s Wohnzimmer führende Leitung. Der Wisi-Schalter dürfte ein (12 V-gesteuerter ?) Master/Slave-Schalter sein. Mit ihm bestimmst Du dann, welcher Receiver was empfangen soll.

    Später könntest Du Dir ein Quad-Switch-LNC zulegen, es für Astra einsetzen, das vorhandene TWIN-LNC für Eutelsat nehmen. In diesem Fall schraubst Du die Schlafzimmer-Leitung direkt an´s Astra-LNC, kannst aber für Deine Wohnzimmer-Verteilung den unabhängigen Empfang Analog/Digitalreceiver für beide Satelliten wie schon erwähnt realisieren. Du siehst also, daß es wirklich auch "schrittweise" geht.

    Die Schalter und LNC´s findest Du bei allen namhaften Elektronikversendern wie z.B. Conrad, Reichelt etc., sie gehören dort zum Standardsortiment.

    <small>[ 30. Mai 2002, 13:23: Beitrag editiert von: Yogi ]</small>
     
  5. Thorsten_H

    Thorsten_H Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bruchköbel
    Hallo Yogi,

    ich habe mich ersteinmal für die ausbaufähige abgespeckte Schaltung enschieden! Im Moment sieht es so aus, das im Wohnzimmer 2 Leitungen ankommen. Eine von dem Astra Single-LNC und eine von dem Eutelsat Single-LNC. Ich dachte mir jetzt, das ich erstmal bei Astra ein Twin-LNC anschraube und daran die alte Direktleitung ins Wohnzimmer anschließe und eine neue ins Schlafzimmer verlege. Das müßte fürs erste doch genügen oder muß da noch ein Tonburstschalter oder M/S-Schalter durchein zwischengeschaltet werden??? Und falls ich einen benötige, könntest Du mir dann noch sagen welchen ich da bestellen muß, ich bin da nämlich überfragt!? Habe mir bei Deinen 2 genannten Anbietern mal das Sortiment angeschaut, aber das Angebot ist für mich als Laien zu unübersichtlich!?

    Viele Grüße
    Thorsten
     
  6. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Prinzipiell kannst Du Deine komplette Verdrahtung so lassen, wie sie ist und nur an der Schüssel für Astra statt eines Singles ein digitales TWIN-LNC einsetzen. Eine Leitung in´s Schlafzimmer ziehen und schon geht´s erstmal.

    Einen Tonburstschalter brauchst Du nur, wenn Du zwei Satelliten (LNC´s) auf einem Gerät empfangen willst und am Gerät nur ein Antenneneingang vorhanden ist. Wenn ich einen Digtalempfänger hätte und noch dazu eine Astra/Eutelsat-Anlage, würde ich natürlich auch beide Satelliten digital empfangen wollen, aber das ist Geschmackssache.

    Nun, die Wirkung eines Master/Slave-Schalters kennst Du doch schon, es hängt doch einer an Deinem Digitalempfänger. Der digitale Receiver ist doch bei Dir im Wohnzimmer für Astra der Master, denn schaltest Du ihn an, so geht doch Astra auf dem Analogreceiver in dem Augenblick nicht, oder ? Der Analogreceiver wäre dann hinsichtlich Astra der Slave.
     
  7. Thorsten_H

    Thorsten_H Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bruchköbel
    Hallo Yogi,

    ich habe mich entschieden, das ich erst einmal 2 Twin-LNC´s an die Schüssel montiere und mit 2 Tonburstschaltern an meine 2 Receiver gehe, damit ich Astra und Eutelsat zusammen empfangen kann!!! Später kann ich das ganze ja dann noch erweitern l&auml;c

    Das mit dem Master/Slave-Schalter ist so wie Du gesagt hast, wenn ich die DBox anschalte, dann ist bei dem Analogreceiver der Bildschirm blau.

    Vielen Dank noch einmal, das Du mir die Sachlage so gut erklärt hast. ha!

    P.S. muß ich bei den Twin-LNC´s und den Tonburstschaltern auf irgend etwas achten? durchein
     
  8. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Bei den Twin-LNC´s mußt Du lediglich darauf achten, daß sie digitaltauglich sind.
     
  9. Klauwi

    Klauwi Neuling

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Prorzheim
    Hallo!
    Eigentlich bin ich auch ziemlich neu auf dem Gebiet, aber:
    Ich habe einen Receiver von galaxis (Easy World) und da kann man einen zweiten Receiver anschließen.

    Habs zwar noch nicht probiert - frag doch mal im Handel (Media Markt / Saturn).

    Gruß Klaus
     

Diese Seite empfehlen