1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

1und1 - T-Online - das Leiden geht weiter

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von electrohunter, 14. Januar 2006.

  1. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    Anzeige
    Wie einige wissen, habe ich seit Juli 2005 (eigentlich) keinen DSL-Anschluss mehr. Nun habe ich mich mal wieder darum gekümmert und musste fest stellen, keiner interessiert sich für mein Problem. Ich habe einen Anschluss zu AOL am 12.12.05 beantragt und habe dadurch erfahren, dass mein DSL-Anbieter das verweigert. 1und1 hat wohl meinen Port belegt und will ihn nicht frei geben und T-Com sagt, ich bin kein Kunde mehr von ihnen und ich soll mich an den Reseller wenden, nennt aber keinen Namen. Wusste aber das es nur 1und1 ist und mit denen habe ich kein Vertrag was die auch bestätigen. Ich habe jetzt erfahren, dass meine Stonierung versäumt wurde durchzuführen aber ob T-Com oder 1und1 Schuld ist weiß ich natürlich nicht und jeder schiebt es auf den anderen. T-Com verlangt von 1und1 eine Kündigung und 1und1 sagt (was auch stimmt) ich habe keinen Vertrag, also auch keine Künddigung. Nun habe ich erfahren, dass auch T-Com mich frei schalten würde, aber von 1und1 gesagt bekommt, dass die Stonierung alt wäre und ich nun wieder Kunde werden möchte. Deshalb hat T-Com das nicht durchgeführt. Nun rufe ich zum x-mal an und mir wird nicht geglaubt.

    Ich finde sowas unerhört und einmalig, dass sowas in Deutschland passiert verstehe ich nicht, würde gerne an Presse oder ins Fernseher gehen, ist doch Filmreif wie ich finde. Natürlich ist das gut, weil ich nicht zahle, aber ich bin mir sicher, dass das irgendwann raus kommt und ich alles nachzahlen muss.

    Nun das Beste, 20 min Warteschleife bei 1und1 und dann ist die Leitung Tod, zweiter Versuch 10 min Warteschleife und dann kam ich endlich durch. 10 min Telefonat, 2 mal verbunden und nun hat 1und1 alles aufgenommen und jemand kümmert sich wohl am Montag darum. Danach Anruf bei T-Com und die haben es an die Beschwerdeabteilung weiter geleitet. Habe jetzt 2 Beschwerdebriefe geschrieben und bin echt mal gespannt wie es weiter geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2006
  2. ReneSN

    ReneSN Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    90er Sat Schüssel
    Astra & Hotbird
    DBox2 mit Neutrino
    AW: 1und1 - T-Online - das Leiden geht weiter

    Wenn möglich beide meiden :) beide schrott bin ich froh das ich bei arcor bin.

    Allerdings würde mich mal interessieren was bei raus kommt. halt uns auf den laufenden :)
     
  3. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: 1und1 - T-Online - das Leiden geht weiter

    musst du dir mal vorstellen, ich bin noch ein Kunde, der sogar sich x-mal meldet und zahlen möchte und die wollen mein Geld nicht.

    Wieso ist denn es möglich, als Firma (Reseller) bei der T-Com sich zu melden, und T-Com-Kunden (ohne Vertrag) zu kündigen und zu sich zu holen. T-Com müsste doch erst mich fragen, ob das stimmt und ich müsste doch dann kündigen bei der T-Com und erst wenn ich einen Vertrag bei dem Reseller habe dürfte das durchgeführt werden.

    Ich könnte jetzt eine Firma gründen, nenne mich 2und3 und werde dann morgen ganz ohne Probleme 1 Millionen T-Com-Kunden zu mir holen und die haben dann natürlich Pech gehabt. Ich fühle mich echt verrascht.

    Das schlimme wird jetzt sein, ich gehe jetzt mal aus, dass 1und1 den Port sperren lassen werden und ich dann ohne Internetzugang da stehen werde und dann bin ich mal gespannt wie schnell da T-Com reagiert, habe gehört das es sogar mal 14 Tage dauern kann.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: 1und1 - T-Online - das Leiden geht weiter

    Nein, es ist leider alles andere als "einmalig" und wurde bereits in einem sehr ähnlichen Fall in der Rubrik "Vorsicht, Kunde!" bei der c't behandelt.

    Schon allein aufgrund der Tatsache, dass es noch anderen außer Dir genauso geht, verstehe ich absolut nicht, warum da nichts passiert und die Beteiligten so tun, als wäre es das allererste Mal, dass so etwas passiert sei.

    Gag
     
  5. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.232
    Ort:
    Allgäu
    AW: 1und1 - T-Online - das Leiden geht weiter

    falls du mehr über 1&1 erfahren möchtest,empfehle ich dir mal bei
    www.onlinekosten.de reinzuschauen
    ich habe meinen port bei t-com,internet bei t-online und bin absolut zufrieden.
    mfg pedi
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2006
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: 1und1 - T-Online - das Leiden geht weiter

    Es ist mir ein Rätsel, wie dieses "Vakuum" überhaupt entstehen kann, bzw. warum man es nicht einfach beheben kann. Mir "gehört" der Anschluss doch. Also kann ich doch frei bestimmen, wer darüber sein DSL laufen lassen soll -- ohne dass ich bei dem anderen erst kündigen muss (was in diesem Fall ja auch gar nicht geht).

    Gag
     
  7. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: 1und1 - T-Online - das Leiden geht weiter

    was mir aber nicht in den Kopf geht, dass ich seit Jahren Kunde der T-Com bin und jeder Reseller (AOL, Freenet, 1und1 usw) einen automatischen Zugang bei T-Com hat und einfach die Ports von Kunden der T-Comauf sich umstellen können und so die Kunden zu sich holen.

    In meinem Fall behauptet 1und1, wir würden das nie ohne einer Zustimmung und Vertrag von mir machen und spreche ich T-Com (mein Anbieter an, glauben die 1und1 und meinen, sie haben doch ein Vertrag bei 1und1 und ich sollte das mit 1und1 klären. Wenn ich dann erzähle, ich habe kein Vertrag, sondern bin T-Com Kunde, wird das nicht geglaubt. 1und1 würde das nie one Vertrag mit mir machen.

    Nun werde ich irgendwann wohl bald abgeschlatet werden. Das heißt 1und1 kündigt und ich habe kein DSL mehr. Welche möglichkeit gibt es denn für mich für diese Zeit ins Internet zu kommen, am besten sehr billig? Über DFÜ? wenn ja, hat jemand eine sehr günstigen Zugang für mich? Ich hoffe nur, dass T-Com schnell den Port wieder frei gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2006
  8. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.232
    Ort:
    Allgäu
    AW: 1und1 - T-Online - das Leiden geht weiter

    wenn du bei 1&1 warst hast du warscheinlich einen resellervertrag abgeschlossen.
    auf deiner telefonrechnung siehst du,bei wem der port ist.
    bezahlst du inanschluss an 1&1 ist der port auch bei denen,da hat die t-com keinen zugriff-ausser 1&1 gibt ihn frei.und dass kann dauern.
    mfg pedi
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: 1und1 - T-Online - das Leiden geht weiter

    Du hättest die Vorgeschichte lesen sollen: Er hat einen Vertrag bei 1&1 bestellt, aber noch innerhalb der Widerspruchsfrist storniert.

    Den Port hat 1&1 aber dennoch portiert. Und da kein Vertrag mit 1&1 existiert stellen die sich auf "Mein Name ist Hase, ich weiß von nix".

    Dieser Fall ist nicht nur einmal vorgekommen, es gibt noch mehr Leute, die genau dasselbe Problem haben. Für die T-Com ist der Port bei 1&1, die wiederum leugnen jede Zuständigkeit, da der Betroffene bei ihnen ja kein Kunde sei.

    Gag
     
  10. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: 1und1 - T-Online - das Leiden geht weiter

    Wie Gag schon gesagt hatte, ich hatte im April 2005 per eMail von 1und1 Werbung bekommen und da stand: Flatrate für 9,99 €. Fand ich toll, weil ich bei AOL 29,99 € gezahlt habe. Ich wollte wechseln und habe einen Antrag Online gestellt. Habe dann am selben Tag bei AOL angerufen und wollte kündigen, darauf wurde ich gefragt warum ich das machen möchte. Nach dem ich das erzählt habe, wurde mir das selbe Angebot gemacht und ich habe mich entschlossen das von AOL anzunehmen, denn dann musste ich nicht wechseln.

    Ich habe dann am nächsten Tag eine Willkommens-eMail von 1und1 bekommen. Ich darauf hin angerufen und meinte, ich hätte das nie bestellt, denn den Antrag könne ja jeder im Internet ausfüllen. Ich hätte auch ehrlich sein können und sagen ich will stonieren. 1und1 meinte nur, kein Problem, ich solle eine kurze eMail schreiben und dann wäre das erledigt. Am nächsten Tag hatte ich die Bestätigung der Stonierung, dass war alles im April 2005 (innherlab von 3 Tagen). Für mich war die Sache erledigt, bis ich dann im August 2005, also 3 Monate später gesehen habe, dass ich keine Grundgebühr mehr für DSL zahle obwohl ich drin bin. Dann wurde mir von T-Com gesagt, dass ich bei einem Reseller bin.

    Ich hatte nie einen Vertrag unterschrieben, nur Online mal was ausgefüllt und gleich/sofort stoniert und eine Bestätigung per eMail bekommen, die ich noch habe. So, seit August zahle ich für DSL nichts mehr, bin kein T-Com Kunde mehr, obwohl ich das sein müsste und bei 1und1 bin ich kein Kunde mehr.


    Nun das verrückte, ich könnte doch auf der Homepage 1und1 unmzählige neue Bestellung für DSL eingeben und alle würden dann als neuer Kunde von 1und1 zählen, oder? die alle hätten dann doch das selbe Problem. Würden eine eMail bekommen und 1und1 stellt dann automatisch den Kunden um.

    Nu zu meiner wichtigen Frage, wie komme ich am schnellsten ohne DSL ins Internet, hat niemand einen günstigen Zugang? denn wenn ich keinen Zugang mehr habe, kann ich auch nicht mehr schauen.
     

Diese Seite empfehlen