1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

1984? Gefahren durch IPTV?

Dieses Thema im Forum "Weitere IPTV- und on Demand-Angebote, z.B. Zattoo," wurde erstellt von kugel, 22. Oktober 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kugel

    kugel Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    MR300B, Humax9800C
    Anzeige
    Den jüngeren unter euch ist es vielleicht nicht so bewusst, aber der frei empfangbare Rundfunk ist seit über 100 Jahren für viele Menschen weltweit die einzige Möglichkeit, sich aus anderen als vom jeweiligen "Regime" gefilterten und zensierten Quellen mit Informationen zu versorgen. Insbesondere die Kurz- und Mittelwelle spielen wegen der sehr großen Reichweite eine herausragende Rolle.

    Analog-TV und UKW bieten diese Möglichkeit praktisch nur in grenznahen Regionen. Satelliten mit Spot-Beams (gibt es eigentlich auch Spot-Ausblendungen?) sind schon eine Einschränkung. Smartcards sowieso.

    Kabelnetzbetreiber, und jetzt komme ich zum Thema, können unliebsame Sender und einzelne Sendungen "abschalten".

    IPTV ist jedoch wirklich die Technolgie der Zukunft - auch wenn diese Werbeaussage anders gemeint ist. Einzelne Empfänger-Adressen und Rückkanal bzw. interaktives Fernsehen lassen fast grenzenlose Manipulationen zu. Bei Multicast zZ noch eingeschränkt, aber auch Handy-Telefone konnten anfangs ja nur schwer überwacht werden. ISDN ist inzwischen eine "TK-Postkarte". Ich fürchte, auch im TV- und Rundfunkbereich haben die Datensammler und Meinungsmanipulatoren eine große Zukunft. Bisher kann man ja noch auf Kurzwelle die Deutsche Welle, die Stimme Amerikas, BBC, Radio Moskau oder Peking oder sonst einen Sender seiner Wahl unkontrolliert hören. Aber auch die AM-Sender sollen ja digitalisiert werden. Damit kann man dann auch schnell mal ein script zuspielen, das den Empfang politisch unerwünschter Sender verhindert.

    Unrealistisch? Ich fürchte, nein!
     
  2. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.769
    Zustimmungen:
    721
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: 1984? Gefahren durch IPTV?

    Und du denkst, wenn es mal soweit kommt, könnte Astra nicht einfach einen Sender vom Transponder schubsen? KabelDeutschland keine IP-Sperren einführen? Webradios nicht blockiert werden?

    Oder was willst du uns sagen?
     
  3. kugel

    kugel Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    MR300B, Humax9800C
    AW: 1984? Gefahren durch IPTV?

    Leider hast du Recht. Aber bei IPTV (unabhängig vom Anbieter) geht es wahrscheinlich einfacher, zumindest die Kontrolle, wer wann was schaut. Es gibt darüber ja schon einen Thread.

    Aber es stimmt schon, wir sind schon eine gläserne Gesellschaft und es wird noch schlimmer. Ob der IM schon auf die Idee gekommen ist, auch die TV-Nutzerdaten präventiv zu erfassen und zu speichern?
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.871
    Zustimmungen:
    3.096
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: 1984? Gefahren durch IPTV?

    Ich denke da weniger an Sperren als an Nutzerprofile. Der Anbieter weiss doch genau was du schaust, wann du es schaust, wann du wohin wegzappst... Kurz: Der Anbieter kennt dein komplettes Fernsehverhalten.
    Diese Informationen sind für die Werbeindustrie sicher Gold wert, und technisch ist es nur ein kleiner Schritt dir in den Datenstrom Werbung einzuspielen die ganz speziell auf dich abgestimmt ist, auf dein persönliches Zuschauerprofil.
    Und wenn die Polizei mal einen Straftäter sucht, dann lässt sich sicher ein Profil erstellen welches mit den Zuschauerprofilen der Fernsehzuschauer abgeglichen werden kann. Wenn bei XY ein bestimmter Tatverlauf dargestellt wird, und kurz darauf kommt es in deiner Nachbarschaft zu einer ähnlichen Tat, dann ist erstmal jeder Zuschauer der Sendung verdächtig.

    Da sehe ich viel mehr Probleme... :(

    Gruß
    emtewe
     
  5. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.370
    Zustimmungen:
    465
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 2.0 mit EntertainTV
    HD-Sat-Receiver und DVB-T2 (nur FTA)
    AW: 1984? Gefahren durch IPTV?

    Au weia! Also die Pillen würd ich schnellstens lassen, sonst könntest Du ernsthafte Probleme kriegen...:eek:!
    Wir schauen die Sendung übrigens 20 Jahre, ohne eine verpasst zu haben!
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.871
    Zustimmungen:
    3.096
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: 1984? Gefahren durch IPTV?

    Dann solltest du dir Diskussion über Nachahmungstäter auch gelegentlich mitbekommen haben. Es gibt wohl tatsächlich schonmal Fälle wo jemand sich durch einen Beitrag im Fernsehen inspiriert sieht die Tat nachzumachen. Sowas gab es schon bei Tatort, aber auch bei XY. Und dann rate mal wer zum Kreis der Verdächtigen gehört, wenn man genau weiß wer was wann geschaut hat? ;)
     
  7. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.370
    Zustimmungen:
    465
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 2.0 mit EntertainTV
    HD-Sat-Receiver und DVB-T2 (nur FTA)
    AW: 1984? Gefahren durch IPTV?

    Blödsinnige Panikmache. Dann müsste man ja jeden Krimi-Zuschauer als potentiellen Serien-Triebtäter abstempeln. Klappt ja noch nicht mal bei Timm, das schauen nicht nur Schwule, sondern auch Frauen. Wegen dem Denverclan. Erwachsene Männer schauen Nachts Disneychannel, und Frauen gucken DMAX. Verfolgungswahn ist heilbar, weil man kann sich auch selbst therapieren. Gibt herrliche CDs dafür!:winken:
     
  8. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.769
    Zustimmungen:
    721
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: 1984? Gefahren durch IPTV?

    Schon mal aufgefallen, wie die DVB-Reciever allesamt IP-fähig werden und in kürze auch zwingend ans Internet angeschlossen werden müssen, wenn du den vollen Funktionsumfang nutzen möchtest? Denk mal drüber nach ;)
     
  9. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.370
    Zustimmungen:
    465
    Punkte für Erfolge:
    103
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 2.0 mit EntertainTV
    HD-Sat-Receiver und DVB-T2 (nur FTA)
    AW: 1984? Gefahren durch IPTV?

    Also ich hab nix dagegen...:)
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.871
    Zustimmungen:
    3.096
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: 1984? Gefahren durch IPTV?

    Wir reden nicht von der Gegenwart, sondern von der "Vision" eines Tages könnte der komplette Fernsehbedarf über IPTV gedeckt werden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen