1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

17/8 Multischalter um 5. LNB erweiterbar?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Satsurfer11, 20. August 2011.

  1. Satsurfer11

    Satsurfer11 Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Lemon Volksbox VFD, Technisat Skystar, D-Box2, SET ONE TX-9900, EMP-Centauri 17/8, Fuba DA 850, 5 LNB, Astra 19,2, Hotbird 13, Astra 28,2 / Eurobird 28,5, Astra 23,5, Eutelsat 7
    Anzeige
    Ich habe eine 4-fach-Multischalter-Verteilanlage (17/8) mit 85er Spiegel, positioniert auf Astra 1, Astra 2, Astra 3 und Hotbird. Da bei Astra 3 nur das Highband technisch genutzt wird, und ich neben Eutelsat noch ein 5. LNB entweder auf 9 oder 7 Grad setzen könnte, würde ich gerne die beiden Low-Band-Eingänge vom Astra 3 LNB meines MS für eine weitere SAT-Position nutzen. Interessant wäre Eutelsat 9 Grad. Da dieser SAT aber auch nur im oberen Band sendet, meine Frage: Kann ich den High-Band-Ausgang des LNB mit dem unbenutzten Low-Band-Eingang des MS verbinden und findet dann mein Receiver, wenn er auf der Position 4 sucht, diese Programme, oder müsste das High-Band erst in ein Low-Band umgesetzt werden, damit es funktioniert?
    Oder ist es technisch sinnvoller die Position 7 Grad Ost zu nehmen, da hier das Low-Band hauptsächlich belegt ist und dann dieses einspeisen?
    Über einen Tipp wäre ich dankbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2011
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: 17/8 Multischalter um 5. LNB erweiterbar?

    Falls der Receiver DiSEqC 1.1 kann, mach es wie im von satmanger verlinkten Beispiel dargestellt (ist von der Konfiguration des Receivers einfacher und beschränkt nicht den Empfang). Soll nur für ein oder zwei Teilnehmer erweitert werden, kann man für die fünfte Position auch zu einem Single- bzw. Twin-LNB greifen und den 5/x-Multischalter sparen.

    Der im Beispiel aufgeführte SUR 220 ist allerdings schon längere Zeit ausgemustert und laut preisroboter.de nur noch zu einem recht hohen Preis erhältlich. Günstiger ist der Nachfolger SUR 211.

    Unterstützt der Receiver kein DiSEqC 1.1 und damit für Festanlagen nur max. 4 Positionen (was gar nicht mal selten ist), kannst Du wie von Dir angedacht die High-Band-Ausgänge eines Quattro-LNBs für 9° auf die vormals für das Lowband von Astra 3 genutzten Multischaltereingänge aufschalten, musst dann aber die interessanten Transponder manuell abgrasen und dabei die gelisteten Highband-Frequenzen um 850 MHz runterrechnen (funktioniert so in Receiver-Standardkonfiguration nur für originale Frequenzen bis 12550 MHz, für Eurobird 9A also kein Thema).
     
  4. Satsurfer11

    Satsurfer11 Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Lemon Volksbox VFD, Technisat Skystar, D-Box2, SET ONE TX-9900, EMP-Centauri 17/8, Fuba DA 850, 5 LNB, Astra 19,2, Hotbird 13, Astra 28,2 / Eurobird 28,5, Astra 23,5, Eutelsat 7
    AW: 17/8 Multischalter um 5. LNB erweiterbar?

    Danke für den Tipp. Dass es so geht, ist schon klar. Aber so einen Aufwand (u..a. 8 Relais und 2.MS) will ich nicht treiben. Was würde passieren, wenn ich die Low-Band-Asugänge eines 5. LNB der Position 7 Grad Ost auf die von der Position 23,5 Grad Ost nicht genutzen Low Band Eingänge der 4. Option des MS klemme? (23,5 nutzt nur das Highband!) Normalerweise müsste dann doch das Low Band der Position 7 Grad Ost im Low Band der 4. Option und im High Band die Kanäle der Position 23,5 liegen. Auf das High Band von 7 Grad Ost kann ich verzichten, da hier nur hauptsächlich Datendienste und Feeds liegen. Ich denke mal, dass das Netzteil des MS das macht, zumal er auch noch eine Versorgungsspannung für eine DVB-T-Antenne zur Verfügung stellt, die ich nicht nutze und ausgeschaltet habe.
    Im Reciever müsste ich dann die Option 4 doppelt vergeben. Das kann ich mit dem Homecast machen. Also müsste der Suchlauf dann wohl auch was finden - oder?
    Wenn das mit der Position 9 Grad Ost und dem Highband so funktioniert wie von raceroad beschrieben, ist es natürlich noch interessanter. Werde mir ein 5. Alps LNB beschaffen und dann mal ausprobieren. Wenn es funkt werde ich es hier mitteilen.

    PS: Wer hat denn bereits 7 oder 9 Grad und welche zusätzliche Position ist wohl am interessantesten? Eine von beiden müsste an meiner Antenne noch machbar sein. Evtl. auch 4,8 Grad. Schiene erlaubt + - 12 Grad vom Zentum, in dem Astra 19,2 sitzt. Bin Musik-Freak also an Radiosendern und Musik-TV-Sendern sehr interessiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2011
  5. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: 17/8 Multischalter um 5. LNB erweiterbar?

    7°Ost macht in Sachen Musik nicht viel her, dann schon eher 9°Ost...
    Die Verkabelung kannst Du so machen, wenn dadurch auch ein Teil von ASTRA 3 verlorengeht, aber der ist eh nur interessant, wenn Du Feeds oder KGD gucken willst.
    Inwieweit der Receiver das mitmacht, musst Du mal testen, bei meinem COMAG geht das tadellos, da kann man auch für LowBand 10600 einstellen, dann stimmen auch die Frequenzen
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: 17/8 Multischalter um 5. LNB erweiterbar?

    Die Frequenzen stimmen dann schon, aber wie wird die Ansteuerung der im Standardgebrauch für das Astra3-Tiefband genutzten Multischaltereingänge von denen für das Hochband unterschieden?

    Wenn man 850 MHz runterrechnet stimmt mit Standard-LOF 9750 MHz wieder die Abstimmfrequenz des Tuners, aber für die heruntergerechten Frequenzen (man landet unter 11700 MHz) schaltet der für ein Universal-LNB konfigurierte Receiver automatisch die 22 kHz aus. Ohne zu rechnen ginge das nach meinem Verständnis nur, wenn man pro forma eine fünfte Satposition mit entsprechenden LNB-Einstellungen (Einband-LNB mit 10600 MHz bzw. 22 kHz aus) anlegen könnte (dürfte nur bei 1.1-fähigen Receivern möglich sein).
     
  7. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: 17/8 Multischalter um 5. LNB erweiterbar?

    mit den 22kHz ;)

    Das macht er nur, wenn man die Standard-Werte 9750/10600 einstellt, nimmt man aber nur eine LOF (hier 10600), kann man 22kHz nach Bedarf An-/Abschalten ;)
    Genauso ;)
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: 17/8 Multischalter um 5. LNB erweiterbar?

    Dann sind wir uns also im Prinzip einig :). Bei meinem Vorschlag mit dem zugegebenermaßen umständlicheren Weg mit dem Herunterrechnen ging es um Möglichkeiten der Realisation mit Receivern, die kein DiSEqC 1.1 beherrschen und damit auch keine fünfte Position verwalten können.
     
  9. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: 17/8 Multischalter um 5. LNB erweiterbar?

    DiSEqC 1.1 braucht man da gar nicht, da ja ASTRA3 und "der Neue" dieselbe DiSEqC-Position haben... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2011
  10. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: 17/8 Multischalter um 5. LNB erweiterbar?

    Dass beim Weg über einen 17/x-Multischalter effektiv derselbe DiSEqC-Befehl übrig bleibt (1.1 Kommandos werden nicht ausgewertet), ist mir schon klar. Schließlich hatte ich vor diesem Hintergrund oben "pro forma" geschrieben. Aber damit das ohne 1.1 läuft, müsste man einem DiSEqC-1.0-Befehl zwei Satellitenlisten mit unterschiedlichen LNB-Konfigurationen zuordnen können.

    Es mag Receiver geben, bei denen das möglich ist. Ich kenne keinen.
     

Diese Seite empfehlen