1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

16:9 TV - Was soll der Unsinn?

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Pioneer, 17. August 2002.

  1. Pioneer

    Pioneer Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wuppertal
    Anzeige
    Ich habe mich schon öfters gefragt, warum so viele auf 16:9 TV schwören. Ich halte dieses "neue" TV-Format für eine einzige große Verarschung.

    Ein 16:9 Fernseher, mit gleicher Breite wie ein vergleichbares 4:3 TV kostet schonmal deutlich mehr als letzteres und hat nur Nachteile.

    - 16:9 Sendungen haben auf beiden Geräten die gleiche Bildfläche und -Qualität
    - 4:3 Sendungen sind auf 16:9 Geräten entweder verzerrt, oben und unten abgeschnitten oder haben links und rechts schwarze Balken. Auf jeden Fall stehen maximal 75% der Bildfläche zur Verfügung wie bei dem gleich breiten und preiswerteren 4:3 TV
    - Stellt man bei 4:3 Sendungen das Bild so ein, dass es vollständig und unverzerrt ist, verbleibt sogar nur noch die Hälfte der Bildfläche übrig.

    Wer stellt sich also für teures Geld eine Briefmarke ins Wohnzimmer, wenn er doch ein schön großes Bild für weniger Geld haben kann?

    Gruß, Pioneer.
     
  2. omue

    omue Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    51.51, 12.09 Landsberg Sachsen Anhalt
    warst Du schon mal im Kino ?

    Falls nicht:
    Kinofilme haben kein 4:3 sondern ein 16:9 oder noch ein breiteres Format.

    Und wenn man die dann im 4:3 TV zeigt, hat man oben und nen unschönen Balken....

    Omue
     
  3. Pioneer

    Pioneer Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wuppertal
    Tja, und wo war da jetzt das Argument?

    Ob nun oben und unten schwarze Streifen sind oder die Bildfläche zuende ist, ist doch völlig egal. Hast Du ein schwarzes Gehäuse, hast Du ohnehin schwarze Streifen rundrum.

    Fakt ist doch, daß die meisten Sendungen im TV in 4:3 zu empfangen sind und man dort mit einem 16:9 TV herbe Nachteile hat, jedoch mit einem 4:3 TV bei 16:9 Sendungen keine Nachteile entstehen.

    Gruß, Pioneer.
     
  4. Pioneer

    Pioneer Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wuppertal
    Nachtrag:

    Und wieso kaufst Du Dir dann keinen Fernseher im Format 2,35:1? Oder noch breiter? Bei solchen Filmen hast Du mit Deinem 16:9 Fernseher ja dann wieder schwarze Balken oben und unten.

    Also, störenede schwarze Balken können nun WIRKLICH nicht das Argument sein.

    Argument kann doch höchstens das Verhältnis zwischen Preis und Bildfläche sein, und das ist beim 4:3 TV wesentlich besser.

    Gruß, Pioneer.

    <small>[ 17. August 2002, 23:15: Beitrag editiert von: Pioneer ]</small>
     
  5. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.611
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    Also, ich habe dieses Jahr auch auf 16:9 umgestellt und ich bereue es nicht. Ich habe nen 82er TV. Das bedeutet, daß ich bei 4:3 Sendungen mein gewohntes 70er Bild habe, wie vorher, bei Breitbild aber Vollbild. Und selbst wenn ich ein Cinemascope-Bild habe d.h. bei 16:9 noch schwarze Balken oben und unten, dann habe ich immer noch ein größeres/besseres Bild als bei 4:3. Es ist daher eine Geschmacksfrage meiner Meinung nach. Wenn viel Serien und Sport gekuckt wird, reicht 4:3 vollkommen. Wer viel Filme über Premiere oder noch besser DVD kuckt, dem sei 16:9 unbedingt zu empfehlen.
    Hast Du eigentlich mal die Preise von 16:9 TV's mit dem entsprechenden 4:3 Referenzmodell verglichen? Der Unterschied ist schon da, aber nicht so groß wie hier dargestellt.... und ne breitere Röhre ist ja auch etwas aufwendiger in der Herstellung. Und bevor ich meinen neuen TV gekauft habe, habe ich genau verglichen!

    viele Grüße,

    Patrick
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.646
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Immer mehr Serien, nun auch aus den USA, werden in 16:9 produziert. Daher ist ein Breitbildgerät sicher keine Fehlinvestition.
    16:9 ist für das menschliche Auge besser, unserem Gesichtsfeld angenähert.
    MfG
    Terranus
     
  7. Pioneer

    Pioneer Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wuppertal
    Keins Eurer Postings geht auf meine Argumentation ein:

    Zum gleichen Preis hat ein 4:3 TV immer eine größere Bildfläche UND mindestens die gleiche Bildbreite wie ein 16:9 TV.

    Warum sollte man auf die größere mögliche Höhe des Bildes verzichten? Bei 16:9 - Sendungen hat man die gleiche Bildfläche, bei 4:3 Sendungen eine doppelt so große Bildfläche wie ein 16:9 TV-Nutzer. Und das für weniger Geld.

    Gruß, Pioneer.

    <small>[ 18. August 2002, 01:21: Beitrag editiert von: Pioneer ]</small>
     
  8. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Hallo Pioneer,

    endlich noch mal jemand, der nicht auf die Werbetricks der Fernsehindustrie hereinfällt. Der Hauptgrund für die Einführung von 16:9-Fernsehgeräten war die Schaffung eines neuen Absatzmarktes.

    Das halte ich für ein Gerücht. Die breiten Kinoformate wurden damals eingeführt, um dem Fernsehen etwas entgegensetzen zu können.

    Und im übrigen hat die Fernsehauflösung (gerade auch digital) immer noch ein Verhältnis von annähernd 4:3, so daß bei echten (anamorphen) 16:9-Sendungen das Bild horizontal nicht so scharf ist wie vertikal. Man muß bei der Größe der Bildfläche also immer einen Kompromiß eingehen.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Hi
    Dem kann ich 100% zu stimmen es sei den man hat ein Augenfehler winken
    Ein 16:9 Bild finde ich wesentlich angenehmer als ein fast Quardatisches 4:3 Bild. Der Preis für ein 16:9 TV ist höher aber man bekommt damit eine grössere Bildfläche und bessere Bildqualität. Ob ein TV nun 1000€ oder 2000€ kostet spielt eigentlich keine grosse Rolle denn man kauft sich ja so ein Gerät nicht alle paar Jahre.
    Wenn mein 16:9 mal seinen Geist aufgibt werde ich auf jeden fall keinen 4:3 TV kaufen weil es so gut wie keine Filme in diesem Format mehr gibt (was auch gut ist).
    Gruß Gorcon
     
  10. Pioneer

    Pioneer Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wuppertal
    Und eben genau das ist falsch. Man bekommt eine kleinere Bildfläche für's gleiche Geld. Die Bildqualität ist bei 4:3 und 16:9 TVs gleicher Klasse die Gleiche. Dem 16:9 TV fehlt es aber an Bildfläche, nämlich an Höhe.

    Warum soll ich mir für weniger Geld kein TV kaufen, das 4:3 und 16:9 Sendungen perfekt darstellen kann? Warum sollte ich mir ein TV kaufen, das für 3/4 der TV-Sendungen unbrauchbar und für den Rest nicht besser ist?

    Das ist eine reine Verblendung der Industrie und wie mein Vorredner schon meinte: Die künstliche und sinnlose Schaffung eines neuen Absatzmarktes. Und es fallen auch noch so viele drauf rein.

    Die Anschaffung eines 16:9 Gerätes mach erst dann Sinn, wenn es keine einzige 4:3 Sendung mehr gibt und 16:9 Geräte billiger werden als gleich breite 4:3 Geräte.

    Nur wenn beide dieser Bedingungen zutreffen, macht die Anschaffung eines 16:9 Gerätes sind. Derzeit ist aber keine der Bedingungen gegeben.

    Gruß, Pioneer.

    Gruß, Pioneer.
     

Diese Seite empfehlen