1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

16:9-TV und d-box-Bildschirmeinstellung

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Wilfried56, 22. Mai 2002.

  1. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    Anzeige
    Habe mir jetzt auch so eine breite Kiste mit allerhand Funktionen (von Quelle zum Jubiläum für 750 € = Sparprogramm!) gekauft und freue mich über den Gewinn an Qualität.

    Aber: Ganz gleich, welche Bildschirmeinstellung ich an meiner SAGEM-Sat auch wähle (16:9 - volle Bildhöhe,...,4:3 - Breitbild, ...) immer erhalte ich das gleiche Bildformat am Fernseher.

    Am TV-Gerät habe ich 4 Formate (Auto - 4:3 - 16:9 - Kino). Bei einigen Filmen bleiben aber auch im Kino-Format noch schmale schwarze Streifen am oberen bzw. unteren Bildrand.

    Ist das normal? Wenn nicht - woran kann das liegen bzw. was kann ich dagegen tun?
     
  2. Terminator

    Terminator Senior Member

    Registriert seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Stuttgart
    Was meinst du denn sollte die Box mit dem Bild machen? Es sinnlos verzerren?

    Es ist alles in Ordnung... Wenn du an der Box 16:9 (oder u.U. eine der undurchschaubar benamsten 4:3-Einstellungen) einstellst, dann werden sog. anamorph gesendete Filme unbearbeitet an den Fernseher geschickt, welcher wiederum das Bildformat korrekt hinzoomt (anamorphe Sendungen haben eine um 33% höhere vertikale Auflösung) und die Bildqualität dadurch ganz erheblich verbessert.

    Klar, daß das nur bei Sendungen im 16:9-Format geht, denn es werden praktisch die schwarzen Balken voll zum Übertragen von Bildinformation ausgenutzt und im Idealfall erst wieder im Fernseher "hinzugefügt" (in Wirklichkeit wird einfach nur die vertikale Strahl-Ablenkung geändert). Die Information, daß es sich um eine anamorphe Sendung handelt, kriegt der Fernseher über den Pin 8 des Scart-Steckers (6 Volt statt 12 Volt) und/oder über ein in der Austastlücke verstecktes Bit.

    In der Einstellung 4:3 übernimmt die d-box die Wandlung und schmeißt jede vierte Zeile weg. Das ist nur für Fernseher sinnvoll, die keine sog. 16:9-Umschaltung haben. Auch 4:3-Fernseher können das inzwischen meistens.

    Abgesehen davon werden sowieso nur ganz wenige Sendungen anamorph gesendet, die ZDF-Sender machen das dann und wann, ebenso der BR. Premiere 1 und 2 sowie Direkt1..3 senden praktisch ständig anamorph.
     
  3. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    Okay, du hast mich beruhigt, danke...

    Was mich vor allem irritiert hat, war die verwirrende Formatangabe bei den Bildschirmeinstellungen der d-box. Und die ignoriert der Fernseher einfach - das hatte mich misstrauisch gemacht (Billiggerät!). läc winken
     
  4. Stilgar

    Stilgar Silber Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2002
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Offebacher Bub
    Hi Wilfried!

    Schau mal hier:

    http://www.dvd-tipps-tricks.de/

    nach. Und zwar unter 'Bildformate' bei 'Fernsehgeräte' und 'Bildperspektiven'.
    Die Beschreibung ist m.E. sehr schön und auch verständlich.

    P.S. Die d-Box sollte natürlich auf 16:9 - Volle Bildhöhe stehen. Bei 4:3 Letterbox gibt sie nämlich kein anamorphes Signal aus. Das sind aber auch die einzigen Einstellungen, die sich unterscheiden.

    <small>[ 22. Mai 2002, 13:06: Beitrag editiert von: Stilgar ]</small>
     
  5. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    SUUUPER!!!!

    Damit ist meine Frage erschöpfend beantwortet.

    DANKE! l&auml;c :cool:
     
  6. Stephan

    Stephan Senior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2001
    Beiträge:
    158
    Ort:
    D-71642 Ludwigsburg
    Bei mir habe ich 16:9-Breitwand eingestellt und die Umschaltung auf anamorphes 16:9 (bei Philips Breitbild genannt) funktioniert perfekt.

    Allerdings sendet ja nur das ZDF-Bouquet und Südwest 3 Preinland Pfalz und Bayern 3 anamorphes 16:9.

    Gruss..........
    Stephan.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Hi
    ... und arte, Premiere 1, 2 und alle Premiere Direkt.
    Gruß Gorcon
     
  8. Johnny

    Johnny Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    1.800
    Ort:
    Zuhausestadt
    hi auch

    @Stilgar

    du meinst sicher 16:9 breitwand und nicht volle Bildhöhe, hoffe ich mal um des vollständigen Bildes wegen... boah!

    greets
    Johnny l&auml;c
     
  9. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.615
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    Nein, 16:9 volle Bildhöhe ist richtig. Dann schaltet mein Philips 16:9 automatisch auf Vollbild.

    viele Grüße,

    Patrick
     
  10. Johnny

    Johnny Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    1.800
    Ort:
    Zuhausestadt
    hi auch

    ja aber wenn du auf 16:9 volle bildhöhe stellst und es läuft aber ein film in 1:2.35 dann fehlt dir doch wieder links und rechts was vom bild?

    bei 16:9 breitwand bekommst du doch nur das komplette 1:2.35 bild, d.h. halt noch kleine schwarze balken oben und unten, oder nicht?

    greets
    Johnny
     

Diese Seite empfehlen