1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

16:9-Sendungen auf 4:3-TV: Echostar AD-3600-Benutzer bitte melden!

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von RomainK, 1. Mai 2003.

  1. RomainK

    RomainK Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Luxemburg
    Anzeige
    Hallo,

    mein Echostar AD-3600 überspielt 16:9-Sendungen der öffentlich-rechtlichen digitalen Programme fehlerhaft auf mein 4:3-TV-Gerät: die rechten und linken Bildränder werden abgeschnitten, da das Bild nicht vertikal an die Bildschirmgröße angepaßt wird (die oberen und unteren schwarzen Balken fehlen). Das Problem tritt nur bei digitalen Astra-1-Kanälen (19.2° Ost) auf, nicht aber bei analogen Astra-1-Kanälen und auch nicht bei den digitalen Hotbird-Kanälen (13° Ost) von ARD und ZDF. Ich gehe davon aus, daß die Öffentlich-Rechtlichen ihre digitalen 16:9-Programme anamorph über Astra 1 senden und daß ARD und ZDF digitale 16:9-Sendungen weiterhin im Letterboxed-Format über Hotbird ausstrahlen.

    Echostar hat mir auf Anfrage mitgeteilt, daß die Lösung des Problems ein größeres Softwareupgrade erfordert, das mangels einer genügenden Anzahl von Reklamationen keine Entwicklungspriorität darstellt. Um die Lösung des Problems zu beschleunigen, würde ich vorschlagen, daß andere Benutzer doch auch eine Anfrage an Echostar richten sollten. Das kann man direkt über den folgenden Link tun: http://www.echostar-int.com/us/default.asp, dann auf 'Contact' und 'E-mail Form' oben rechts klicken. Für weitere Details stehe ich gern zur Verfügung.

    Gruß,

    Romain
     
  2. DR Big

    DR Big Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    437
    Ort:
    81379 München, Zielstattstr. 2b
    Also wenn Echostar zugibt, daß das Problem am Gerät, bzw. an der Software liegt, dann liegt hier ein eindeutiger Mangel vor.

    Da dieser Mangel offenbar nicht behoben werden kann, oder soll, dann würde ich an deiner Stelle das Gerät schleunigst zurückgeben und mein Geld wieder verlangen.

    Was ist das für ein Reciever, der digitale Signale nicht korrekt wiedergeben kann, das darf doch nicht wahr sein. Schleunigst zurück an den Hersteller, die sollen erst mal üben, bevor sie Geräte verkaufen wollen.

    Kauf die für das Geld lieber einen guten Reciever, empfehle Grundig Digitalreciever, dann klappts auch mit 16:9 und 4:3.

    ----------------------------------------------------

    Athlonpower hat Grundig 6111 STR Sinio und Alphacrypt und das ist Gut so!
     
  3. RomainK

    RomainK Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Luxemburg
    Also, vom angesprochenen Problem mal abgesehen bin ich sehr zufrieden mit dem AD-3600. Ich glaube auch nicht, daß Grundig einen gleichwertigen Empfänger mit analogem und digitalem Empfangsteil, 5700 Kanälen sowie integriertem Positionierer zu bieten hat.

    Das Komma war übrigens in meinem Beitrag zuviel - korrekt lautet der Link http://www.echostar-int.com/us/default.asp .

    Schöne Grüße,

    Romain
     
  4. DR Big

    DR Big Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    437
    Ort:
    81379 München, Zielstattstr. 2b
    Hast du natürlich völlig recht, mein Grundig funktioniert halt "nur" einwandfrei, braucht natürlich nicht jeder.

    Aber warum beschwerst du dich erst, um dann doch wieder umzufallen, und warum brauchst du einen ananlogen und digitalen Tuner, ist doch ein Widerspruch. Gehts noch komplizierter?

    Oder hast du zu Hause auch ein Auto und eine Pferdekutsche, so für alle Fälle.

    Man weiß ja nie.

    ---------------------------------------------------

    Athlonpower ist unter uns!
     
  5. Doctor Daemon

    Doctor Daemon Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Gifhorn
    Also die Geräte kann man einfach nicht vergleichen. Der Echostar ist eine Kiste für DXer , der Grundig ein Hyundai im anderen Gehäuse, mit anderer Fernbedienung und Software. Außer Grundig Freaks kauft eigentlich keiner Grundig Receiver.
    Analog ist noch lange nicht tot. Als DXer mit Drehanlage bekommt man so einige Programme die noch nicht digital zu bekommen sind und gerade daraufkommt es ja einem DXer an: Etwas zu empfangen was nicht jeder Hinz und Kunz sieht (oder hört). Der Grundig hat natürlich auch einen Vorteil: Er arbeitet wunderbar mit Grundig Fernsehern und Grundig Videorecordern zusammen, aber daß war´s dann auch schon was ich persönlich gut am Grundig finde.
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    @Doctor Daemon
    DR Big hat allerdings einen Sinio und der ist nicht von Hyundai. Das ist (mehr oder weniger) eine Eigenproduktion von Grundig.

    Blockmaster
     
  7. RomainK

    RomainK Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Luxemburg
     
  8. RomainK

    RomainK Neuling

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Luxemburg
     
  9. Doctor Daemon

    Doctor Daemon Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Gifhorn
    Hmmm gab´s mehrere Grundig 6111 ? Die 6110 und 6111 die ich kenne waren definitiv mit Hyundai Innenleben.
     
  10. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Sehr viele Indizien sprechen stark dagegen.
    1. Service Manual für das Gerät vorhanden
    2. Auf den Platinen steht "Copyright Grundig"
    3. Grundig Typische Software Oberfläche (Bei den Hyundai war es nur eine modifizierte Software)
    4 Auszug Presse Info zu Sinio DTR 6110 S und DTR 6111 S CI: " Beide Receiver sind in San Jose/Kalifornien bei Grundig Digital Systems entwickelt worden und werden im Grundig Werk in Wales produziert "

    Allerdings ist es halt nicht ein waschechter Grundig, da z.B. das Netzteil wie bei den DVD Playern von Samsung kommt. Hier ist die Grundig Philosophie schon aufgeweicht worden um den Preis zu drücken. Der einzige "richtige" Grundig Digital Receiver ist immer noch der DTR2000S (steht bei mir im Zimmer) läc der ist von Grundig in Deutschland entwickelt und gebaut worden. Und das merkt man natürlich auch (noch echte Grundig Qualität).

    Vielleicht verwechselst du das mit den DTR6000 und DTR6001? Das sind die Kathrein/Hyundai Geräte.

    Blockmaster
     

Diese Seite empfehlen