1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

16:9 Darstellung auf 4:3 Fernseher

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von digifreak, 12. September 2005.

  1. digifreak

    digifreak Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.832
    Anzeige
    Woran liegt es, daß die d-box1 ein 16:9 Signal auf einem 4:3 Fernsehen stark verpixelt und mit Sägezähnen darstellt?
    Stelle ich im Konfigurationsmenü der d-box1, 4:3 volle Bildhöhe ein, fehlen rechts und links Bildanteile; bei 16:9 Breitwand oder 16:9 volle Bildhöhe gibt es auf dem 4:3 Fernseher Eierköpfe zu sehen.
    Ist die d-box1 also für Nutzer eines 4:3 Fernsehers bei der Übertragung von 16:9 Sendungen ungeeignet? Die Bedienungsanleitung hilft nicht weiter.
     
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: 16:9 Darstellung auf 4:3 Fernseher

    Das ist leider Konstruktionsbedingt ein großes Manko der dbox-1, da sie den Downconvert eines 16:9 Bildes nach 4:3 Letterbox nur sehr ungenügend durchführt. Das ist ein Hardwarefeature welches einfach insgesammt 144 Bildzeilen entfernt und keine saubere Scalierung durchführt. Das Ergebnis sieht man dann: Sägezähne. Kann man leider nix dran machen.

    Die dbox-2 hat damit aber kein Problem.
     
  3. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: 16:9 Darstellung auf 4:3 Fernseher

    Im digitalen Fernsehen werden 16:9 Bilder als anamorphe 4:3 Bilder (Eierkopfbilder) übertragen, die vom 16:9 tauglichen Fernseher (16:9 Fernseher oder 4:3 Fernseher mit 4:3 Modus) wieder ins richtige Format "gezerrt" werden.

    Soll der Digitalreceiver das Bild mit korrekten Proportionen ausgeben, gibt es zwei Möglichkeiten.
    Er behält die volle Zeilenanzahl (volle Höhe) und zerrt das anamophe Bild in die Breite (erhöht quasi die Bildpunkte pro Zeile) und stellt dann nur einen Ausschnitt dar (da die resultierende Auflösung in der Breite ja nicht auf den TV passt).
    Oder er löscht Zeilen heraus (ca. jede vierte) und fügt oben und unten schwarze Zeilen hinzu (staucht das anamophe Bild auf korrekte Proportionen), so dass der Bildinhalt komplett bleibt, da die Breite passt und die Höhe durch die entstehenden schwarzen Balken begrent wird.
    Letzter Modus wäre eigentlich zu bevorzugen (wer will schon nur einen Bildausschnitt sehen). Die meisten Digitalreceiver beherrschen Antialiasing, d.h. Kantenglättung. Das ist bei letzterem Modus wichtig, denn durch das Herauslöschen von Zeilen entstehen bei Schrägen Ecken (die Sägezähne). Dies wird durch die Kantenglättung abgemildert. Und jetzt kommt der Haken bei der DBox1. Sie beherrscht kein Antialiasing. Dies ist hardwareseitig bedingt und kann softwareseitig nicht nachgebessert werden.

    Ich würde an Deiner Stelle mal gucken, ob Dein 4:3 Fernseher wirklich keinen 16:9 Modus hat. Heutzutage habe das selbst die billigen Aldi 4:3 Fernseher.
    Einfach mal in der Bedienungsanleitung nach Bildformat/16:9 Umschaltung o.ä. gucken. Hat der sowas, dann bei der DBox1 16:9 Fernseher einstellen und am Fernseher dann manuell das Bildformat über eine entsprechende Taste einstellen.

    EDIT:
    Mal wieder zu langsam getippt.
    Captain_Grauhaar war schneller...
     

Diese Seite empfehlen