1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

10-Fam.-Haus sucht Satelliten TV

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von v.m.e., 4. März 2003.

  1. v.m.e.

    v.m.e. Neuling

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Wir sind eine Eigentümergemeinschaft 10 Parteien, die überlegt, eine Anlage für Satellitenfernsehen zu kaufen (Kabel Deutschland hat den Ortsteil nicht verkabelt)
    Was kann man da empfehlen? Der Elektrofachmann hat im Angebot Digital- und Analog Receiver zur Auswahl. Für uns kommt dann eigentlich nur ein Digitalreceiver wegen der höheren Anzahl der Programme infrage. Auf was sollte man dabei achten?

    Im Angebot muß er Anschlussdosen auf Putz in jede Wohnung legen, d. h. auch Kabel vom Dach an der Außenwand in jede Wohnung ziehen. Seither haben wir die Fernsehprogramme über die normale Dachantenne empfangen, es sind also bereits Buchsen vorhanden, kann man das vorhandene Kabelnetz bzw. Kabelkanäle dafür nutzen und sich die nachträgl. Kabelinstall. und Aufputzdosen ersparen?

    Braucht man zum Digital-Receiver noch ein zusätzliches Gerät, das zwischen Fernseher und Receiver gehört?
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    Für das komplette Sat-Programmangebot läßt es sich nicht vermeiden neue Kabel und Anschlußdosen zu verwenden. Damit ist man auch in Zukunft auf der sicheren Seite. Unter bestimmten Vorraussetzungen wäre es zwar möglich die alte Kabelstruktur teilweise weiter zu nutzen, das wird aber alles nur ein Kompromis. Kannst hier im Forum ja mal nach Einkabellösung suchen, da wird darüber ausführlich diskutiert.
    Optimal ist halt eben doch die Sternverteilung. Da gibt es die komplette Bandbreite.
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Der Digital Receiver wird direkt an den TV angeschlossen (Scart Verbindung).

    Blockmaster
     
  4. horstf

    horstf Junior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    60
    Ort:
    bielefeld
    Hallo,

    Wenn bereits Kabel von der Stelle, an der ihr die Schüssel installieren wollt, in jede einzelne Wohnung liegen, (diese also nicht irgenwo unterwegs verzweigen) und die Qualität ausreichend ist, spricht prinzipiell nichts dagegen, sie zu verwenden.
    vielleicht versuchst du mal gemeinsam mit dem Fachmann herauszufinden, ob das vorhandene Kabel genutzt werden kann oder nicht. Achten solltet ihr dabei auf die Qualität des Kabels (Schirmung/Dämpfung) und die Länge.
    In den Wohnungen könnt ihr dann die vorhandenen Dosen gegen solche mit F-Anschluss ersetzten - das sollte nicht allzu teuer sein (bei ebay Stck. ca 3 bis 4 Euro). Ausreichend gutes Kabel (doppelt geschirmt/90db) gibts da auch sehr günstig f. ca. 33 Cent/m.
    An die Schüssel dann ein Universal Quattro-LNB - jeder Mieter kann dann selbst entscheiden ob analog oder digital. Dahinter ein externer Multiswitch f. bis zu z.B. 12 Geräte (oder auch mehr, denn ein Kabel pro "unabhängiges" Gerät), daran die Kabel u.s.w.

    Aber wie gesagt: Die Qualität des Kabels müßt ihr selbst beurteilen.

    Viel Spaß weiterhin,

    Horst
     

Diese Seite empfehlen