1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

„Röhre” oder doch lieber einen „Flachen”?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von anlup, 19. November 2007.

  1. anlup

    anlup Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    69
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich brauche jetzt nach fast 20 Jahren dringend mal einen neuen Fernseher. :) Nur blick ich bei den Angeboten momentan nicht mehr so recht durch. Soll ich nochmal einen „Röhrenfernseher” nehmen oder doch besser direkt auf einen „Flachbildschirm” umsteigen?

    Also, ich möchte damit überwiegend normale TV-Programme (wobei hauptsächlich Sportsendungen und dabei am häufigsten Fußball geschaut wird) anschauen. Angeschlossen wird das Gerät über eine d-box 2 an eine digitale Sat-Schüssel. Da ich ein recht kleines Wohnzimmer habe, sitze ich nur so zwischen 2 und 3 Meter vom TV-Gerät entfernt. Mein Budget liegt bei maximal 1000-1100 Euro – lieber wäre mir aber, ich müsste die 1000-Euro-Marke nicht überschreiten… :)

    Ich habe schon verschiedene „Flache” in den einschlägigen Elektronikmärkten angeschaut und bin noch nicht wirklich restlos begeistert gewesen. Lohnt sich so ein Gerät aufgrund dieses sog. Nachzieheffekts für z.B. Fußball überhaupt oder sollte ich besser einen halbwegs vernünftigen Röhrenfernseher nehmen?

    Vielleicht kann mir hier jemand mal – völlig emotionslos – die Vor- oder Nachteile der einzelnen Gerätetypen erläutern. Man hört oder liest ja mittlerweile auch häufiger mal was von den Laser-TVs, lohnt es sich da vielleicht noch 1-2 Jahre drauf zu warten?

    Danke schonmal für eure Tipps – ich bin nämlich relativ verwirrt… :confused:

    Gruß
    Andreas
     
  2. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    AW: „Röhre” oder doch lieber einen „Flachen”?

    Hallo!
    Meine Meinung ist, falls du in der nächsten Zeit kein Interesse an HD haben solltest, würde ich zu einem Röhrenfernseher greifen. Diese Geräte haben beim herkömlichen Fernsehen immer noch das bessere Bild im Vergleich zu LCD oder Plasma. Ich finde, dass Ganze ist noch nicht wirklich ausgereift. Vorallem beim Fußball ist das Bild eines "Flachen" nicht wirklich schön, da du ja auch recht nah am Gerät sitzt. (Außer man hat ein Premiere HD Abo ;)).
    Außerdem sind sie viel günstiger.
    Die einzigen Vorteile die ich zur Zeit bei den "Flachen" sehe sind die HD-Tauglichkeit und halt das sie flach sind;).
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.573
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: „Röhre” oder doch lieber einen „Flachen”?

    Das Problem ist bloß, dass es kaum noch "vernünftige" Röhrenfernseher gibt, jedenfalls nicht in wohnzimmertauglichen Bildgrößen (ab 32", 16:9).

    Vor der bescheidenen Bildqualität von LCD-Geräten hatte ich auch lange Zeit Angst. Vor allem nach diversen Besuchen in Elektronikmärkten. Aber erstens sind die Signale da durch hundertfache Verteilung sowieso schlecht, und zweitens steht man da meistens viel zu dicht vor den Fernsehern.

    Richtig ist, dass LCD-Fernseher erhebliche Probleme mit analogen Signalen haben (also vor allem mit dem herkömmlichen Kabelfernsehen). Bei digitalen Signalen sieht das schon sehr viel besser aus. Ich habe jetzt seit knapp 2 Wochen einen neuen 32"-Sony-LCD mit analogem und digitalem Kabeltuner. Wenn man beides vergleicht, ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Bei normalem Sitzabstand (bei mir gut 2,00 bis 2,50 Meter) ist das digitale Bild knackscharf, und Mängel wie Nachzieheffekte oder Bildrauschen fallen bei den meisten Sendern kaum ins Gewicht.

    Fazit: Einen sperrigen Röhrenfernseher würde ich mir jetzt nicht mehr ans Bein binden. Die LCD-Technik ist zwar noch nicht zu 100% ausgereift, aber schon ziemlich gut. Allerdings würde ich mit dem Kauf bis nach dem Weihnachtsgeschäft warten.
     
  4. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.175
    AW: „Röhre” oder doch lieber einen „Flachen”?

    Ich schaue die Bundesliga auf einem 40" LCD aus 2,80 Meter Entfernung und bin begeistert.

    Und der einzige Nachteil der Flachen ist das da keine Blumenvase mehr drauf passt. ;)
     
  5. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    AW: „Röhre” oder doch lieber einen „Flachen”?

    Als bei mir vor einiger Zeit ein neuer Fernseher fällig war habe ich ein paar Minuten von verschiedenen Programmen und Genres digital auf DVD aufgenommen. Mit dieser DVD bin ich in den Laden gegangen und habe mir sie auf den Geräten die in die engere Wahl gekommen sind vorspielen lassen. Der Vorteil: Man kann das Bild mit seinem eigenen zu Hause vergleichen.
    Mein Fazit nach einigen LCDs, Plasmas und Röhren war, dass die Röhre das beste Bild lieferte, besonders bei Sendern mit geringer Auflösung (z.B. 480x576) und niedriger Datenrate. Das ist natürlich rein subjektiv. Ich hätte schon gerne einen LCD gekauft, aber für mich tut es ein Röhrenfernseher für 350€ auch. Der LCD mit dem besten Bild, was ich aber schlechter fand als auf dem billigen Röhrenfernseher, war ein 32'' von Panasonic, aber dafür währen auch ca. 1000€ fällig gewesen. Wenn in 2-3 Jahren die Technik ausgereifter ist, kann ich mir ja immer noch einen Flachen holen. Der "alte" Röhrenfernseher kommt dann ins Schlafzimmer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2007
  6. Seidi

    Seidi Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.139
    AW: „Röhre” oder doch lieber einen „Flachen”?

    Und ich setze auf die gute alte Bildröhre :D HD brauche ich nicht und eine Spielekonsole brauche ich auch nicht. Da ich immer mit Röhre zufrieden war, spricht nichts dagegen, diese weiter zu benutzen. Irgendwann wenn die Technik bei den LCD's ausgereift genug ist, denke ich auch über so einen nach. Doch bis dahin vergeht m.e. noch viel Zeit.

    Stimmt schon Röhren TV's gibt es nicht mehr an jeder Ecke. Bei uns gibt es allerdings ne ganze Reihe Händler bei dem ich mein auch gekauft habe. Habe es nicht bereit mir nochmal ne Röhre zu kaufen. Bei LCD und Plasma bin ich mir noch zu unsicher.
     
  7. heross

    heross Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    213
    Technisches Equipment:
    stillgelegter Technisat S2, Topfield 500 PVR + Improbox, Smart-EPG, OzSurfer, Quicktimer, PIPswitch
    AW: „Röhre” oder doch lieber einen „Flachen”?

    Hallo,

    ich häng mich hier mal ran. Ich muss mit zum Kauf so eines Flachmannes. Zur Röhre lässt sich der Kaufinteressent leider nicht mehr überreden, da das Gerät zentral an/vor die Wand soll und es gibt im Fachhandel hier auch keine guten Röhren mehr, zumindest nichts in der Art meines Thomson, also mit flacher Röhre und 16:9.
    Da die Bilder der Flachmänner im Handel eigentlich alle unter aller Kanone sind fällt es schwer dort eine Auswahl zu treffen. Daher die Frage mit welchen konkreten Produktempfehlungen bekommt man nahezu das Optimum im Bereich 82-102cm Diagonale und DVB-S PAL? HDTV wird gar nicht verwendet werden. Preis ist zweitrangig, sollte aber 2000.-Euronen nicht überschreiten.
    Ich würde spontan ja zu einem LG oder SEG raten. Von den Geräten war ich zu Röhrenzeiten immer sehr angetan, hatten zwar miesen Ton, aber hervorragendes Bild. Gilt dies immer noch?

    Danke und Gruss
     
  8. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.573
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: „Röhre” oder doch lieber einen „Flachen”?

    Wie bitte? SEG ist ja eigentlich überhaupt kein Markenhersteller, die kaufen nur billig in Asien ein. Und von LG hört man im LCD-Bereich auch nicht viel Gutes.

    Wenn tatsächlich bis zu 2.000 Euro zur Verfügung stehen, würde ich mich vor allem bei Sony, Panasonic und Sharp umsehen, evtl. auch Toshiba und Philips. Noch besser sind höchstens Metz und Loewe, aber die liegen normalerweise jenseits der 2.000 Euro.
     
  9. heross

    heross Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    213
    Technisches Equipment:
    stillgelegter Technisat S2, Topfield 500 PVR + Improbox, Smart-EPG, OzSurfer, Quicktimer, PIPswitch
    AW: „Röhre” oder doch lieber einen „Flachen”?

    SEG, ich weiss.:D Ist kein Markenhersteller. Die verbauten aber sehr gute Röhren von Thomson. Zumindest bei 4:3 und den ersten 16:9 mit gewölbter Röhre war das Bild erstklassig. So ein Gerät steht heute noch bei meinem Schwager und bis auf das Gewölbte immer noch beeindruckend. Da kommt selbst mein Thomson nicht ganz ran, denn der Zeigt schon ganz leicht diese Schlieren und Artefakte wie man sie ganz extrem bei den Flachmännern im Mediamarkt bestaunen kann. Nach etwas spielerei im Servicemenü hab ich sie aber fast wegbekommen, zumindest sind sie aus 2 Metern nicht mehr zu erkennen., lag an den neumodischen Bildverschlimmbesserern.:confused:

    Ich hab mir jetzt mal nach den Bewertungen bei Günstiger.de eine Liste zusammengestellt. Mal schauen was es in den Märkten Live zu bestaunen gibt davon. Ist halt noch die Frage ob Plasma oder LCD? Für mich wäre die Antwort ja klar, Plasma. Aber dem Interessent könnte evtl. die Grösse schon zu sehr "Kino" sein. Sollte allerdings ein Plasma mit DVB-S besser zurecht kommen, kann ich sicher noch überzeugungsarbeit leisten. :cool:

    LCD
    Panasonic TX-32LX70F
    Samsung LE-37M86BD
    Samsung LE-32R81B
    LG 32LC51
    Toshiba 37X3030D
    Toshiba 32C3000P

    Plasma
    Panasonic TH-42PV71F
    Panasonic TH-42PX730E
    Panasonic TH-42PV45EH
    Samsung PS-42C91H
    Samsung PS-42Q91H

    Ist die Liste so halbwegs Aktuell und vielleicht etwas besonders Empfehlenswertes dabei? Oder auch ein Gerät was man unbedingt streichen sollte?

    Danke und Gruss
     
  10. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.573
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: „Röhre” oder doch lieber einen „Flachen”?

    Im SD-Bereich ist DVB-S sowieso die beste Signalquelle für Flachbildfernseher. Streng genommen gibt es ja bei DVB auch kein PAL mehr, sondern nur noch dieselbe Zeilenzahl wie bei PAL. Ob LCD oder Plasma - das ist dann letztlich Geschmackssache (oder auch eine Glaubensfrage).

    Und zum Qualitätsvergleich Röhre vs. Flachbild: Wenn ich 10cm vor einem LCD-Fernseher stehe, ist es klar, dass ich da Pixelmatsch ohne Ende sehe. Aber 10cm vor einem Röhrengerät sehe ich auch nur noch Bildraster, Flimmern und massenweise Unschärfe. Und man muss halt bedenken, dass bei größeren Bildschirmen die Bildmängel deutlicher zu sehen sind. Wer sich ein 46-Zoll-Monster andrehen lässt und im 15qm-Wohnzimmer in 2m Entfernung davorsitzt, muss sich über Pixelmatsch nicht wundern - erst recht, wenn es ein Full-HD-Gerät ist, denn da muss die SD-Auflösung ja noch mehr hochskaliert werden als bei einem HDready-Gerät.

    PS: Was ich vorhin vergessen hatte: Im Plasmabereich soll Pioneer überragend sein.
     

Diese Seite empfehlen