1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Überspannungsschutz Sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Major König, 27. November 2008.

  1. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.755
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Anzeige
    Ich habe meinen DVB-T Receiver an die Hausantenne angeschlossen und habe bei Neckermann einen Überspannsschutz gesehen. Taugt dies was und ist das für DVB-T geeignet?

    [​IMG]

    Verhindert bzw. begrenzt Beschädigungen, verursacht durch Überspannungen (Blitzeinschläge; direkt oder in der Umgebung) oder Spannungsspitzen. Wird an LNB- Anschlüssen (je ein Filter pro Anschluss), Multischaltern oder vor und hinter Verstärkern eingesetzt. Mehrere, verteilt montierte Überspannungsfilter erhöhen die Sicherheit. Anschlüsse: F- Stecker und F- Kupplung. Für Außeneinsatz geeignet; F- Stecker mit Dichtring. DC- Durchlass für Fernspeisung. Frequenzbereich: 5 bis 2400 MHz. 75 Ohm. Durchgangsdämpfung: ca. 1 dB. Massives Metallgehäuse. Schirmungsmaß &gt 90dB. Digitaltauglich.
     
  2. Binsche

    Binsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.685
    Ort:
    47.9°N - 11.4°E
    AW: Überspannungsschutz Sinnvoll?

    Bei einem direkten Einschlag in den Mast/TV Antennen haste wahrscheinlich statt dem Ding nen Klumpen Alu zusammengeschmort an den Antennenkabelresten hängen :D

    Ne im Ernst, ich hab die Dinger zwar bei mir auch verbaut (zwecks dem guten Gewissen :D) aber einen direkten Blitzeinschlag in den Mast überlebt dieses Ding und angschlossene Geräte meiner Meinung nach sicher nicht. Für atmosphärische Überspannungen ist es wohl gerade noch geeignet

    Lass das Ding mal 4500Ampere ableiten... :D Wohin mit den im Durchschnitt restlichen 15500A bei einem Negativblitz und den bis zu 295500A bei einem Positivblitz?
     
  3. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.755
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: Überspannungsschutz Sinnvoll?

    Also ist es nicht notwendig das zu kaufen?

    Falls mal wirklich durch einen Blitzeinschlag mein Receiver kaputt geht, übernimmt sowas dann auch die Hausrat obwohl ich keinen Schutz installiert habe?
     
  4. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Überspannungsschutz Sinnvoll?

    Um den Receiver vor direkten Blitzeinschlägen zu schützen gibt es nur zwei Möglichkeiten: Blitzableiter und Antennenstecker ziehen

    Diese Überspannungsableiter können nur vor den Folgen von Einschlägen im Nahfeld schützen, z.B. wenn der Blitz in einen Baum in der Nähe oder in den Blitzableiter eines Gebäudes in der Nachbarschaft einschlägt.
    Ein indirekter Einschlag in Empfangsrichtung der Antenne kann bereits reichen um die HF-Stufe im Receiver zu beschädigen.
     
  5. Binsche

    Binsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.685
    Ort:
    47.9°N - 11.4°E
    AW: Überspannungsschutz Sinnvoll?

    Da fragste am besten Mal deinen Versicherungsmenschen deines Vertrauens. Und gezielt nach Überspannungsschäden bzw nach direktem Blitzeinschlag fragen, ob das beides mitversichert ist und/oder es da entsprechende Auflagen gibt
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.847
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Überspannungsschutz Sinnvoll?

    Solange der Blitzschutz an der Antenne ist und auch der Potentialausgleich ordentlich durchgeführt wurde, zahlt die Versicherung.
    Von diesen Überspannungsableitern innerhalb eines Hausnetzes halte ich nicht viel, die verursachen oft nur mehr Probleme als das sie je helfen (und bei weitläufigen Anlagen setzt man eh etwas anderes ein). Wenn ich was von einem "F-Stecker mit Dichtring" höre wird mir eh schon schlecht...
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Überspannungsschutz Sinnvoll?

    Beides hilft in der Regel auch nicht.
    Bei einem direkten Blitzeinschlag gehen Dir auch nicht angeschlossene Geräte kaputt. Da hilft keinerlei Blitzschutz mehr.
     
  8. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    AW: Überspannungsschutz Sinnvoll?

    Bei einem Direkten Einschlag ist, wie schon gesagt, alles vergeblich.
    Aber auch bei unter dem Dach verbauten Antennen kann es in einer ordentlichen Antennenanlage zu extremen Spannungen kommen, wenn der Blitz in den in der nähe liegenden Blitzableiter fährt.
    Sogar bei Kabelanschluss ist es möglich, dass der in die ebenfalls im Haus installierte Satanlage gefahrene Blitz sich über das Strom-Netz zugang zu Highendgeräten sucht. Da nützt es nicht mal, wenn man die Antennenstecker gezogen hat.
    Bei Computer, Netzwerk, TV und Hifi habe ich bei mir überall Überspannungs-Module zwischengeschaltet um irgendwelche induktiven oder Naheinschlag bedingte Überspannungen abzufangen. Direkteinschläge sind jedoch bei mir in der Hausrat aufgeführt.
     

Diese Seite empfehlen