1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Überspannungsschutz OBO TV 4+1 für neue Sat-Anlage?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Arcelor, 18. März 2011.

  1. Arcelor

    Arcelor Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    komme aus Niedersachsen und bin gerade mit meinem Neubau beschäftigt.
    Dafür hätte ich sehr gerne Eure kompetente Hilfe und Unterstützung.
    Würde mich jedenfalls sehr darüber freuen :)
    Der Sat-Spiegel muß auf das Dach und deshalb an der PAS angeschlossen werden. Blitzschutz ist nicht vorhanden.
    Insgesamt sind 8 Abgänge mit maximal 22m ab Multischalter vorhanden.
    Gerne möchte ich einen Überspannungsschutz integrieren, falls es im Vorfeld finanziell im Rahmen bleibt.
    Dachte zuerst an diese F-Adapter-Varistoren, habe dabei aber folgendes gefunden.

    http://www.obo-bettermann.com/downloads/de/technische_infos/SAT_Schutz_44522524.pdf

    http://www.obo-bettermann.com/downloads/de/fachbeitraege/ep705.pdf

    Brieselang.NET - OBO TV 4+1

    Ich würde gerne Eure Meinung dazu hören und auch über evtl. Alternativen.

    -------------------------------------------------------------------------

    Falls noch jemand Lust hat weiterzulesen, hier mal der aktuelle Stand meiner Installation und der Bestellungen:

    War alles bestens bis ich festgestellt habe, das das schon installierte 16² Erdungskabel für den Mast auf dem Dach nicht wie vorgeschrieben eindrahtig massiv, sondern mehrdrähtig ist. Wurde mir vom Elektromeister gegeben und gesagt, das die das nur nehmen und massives wenn überhaupt für Blitzschutz sei...
    Also werde ich nun das Mehrdrähtige gegen eindrahtiges austauschen und erneut verlegen.

    Für die Hausinstallation habe ich "High-End-Class-A-Supi-Dupi-125db-Leitung" installiert...
    Allerdings muß ich schreiben, das mir das Kabel eigentlich sehr gut gefällt.
    Jedenfalls auch bei anderen Anwendungen bis jetzt keine Probleme gehabt.
    Aufgebaut ist es folgendermaßen von außen nach innen:
    8mm Mantelaußendurchmesser - Alufolie - Geflecht mit klebrigen Gel - dickere Alufolie - Geflecht - mit dem Dielektrikum verklebte Alufolie von insgesamt ca. 4,7mm Außendurchmesser - ca. 1,1mm massiv Kupfer
    Nun im Haus verlegt und da bleibt es auch. Also bitte nicht schimpfen :)


    Das sind die relevanten Artikel für meine Anlage:
    Hirschmann DSH 48/90 Sparrenhalter
    Mastkappe mit Kabeldurchführung
    Kunststoff Frankfurter Pfanne schwarz mit Dach-Gummimanschette
    Kathrein CAS 75 graphit
    Kathrein UAS 584 - dafür bis zum Multischalter Kathrein LCD 115 (noch nicht bestellt, soll aber dunkles an der Schüssel sein)

    Erdungswinkelbleche mit F-Adaptern (6² noch nicht bestellt)
    NYY-J 1x16² eindrahtig massiv zur PAS

    Cabelcon F-56 5.1 W Self Install NiTin mit O-Ring + Cabelcon Seal Ring - Dichtungsring für Quattro-LNB
    Cabelcon F-56 5.1 Self Install für den Rest

    Multischalter noch nicht bestellt, aber folgende im Visier:
    Kathrein EXR 158
    Jultec JRM0508T / Dur-Line MSRP 508A
    Axing SPU 58-09

    Zu den Multischaltern hätte ich auch gerne Beratung.

    Mit freundlichem Gruß,
    Arcelor :winken:
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Überspannungsschutz OBO TV 4+1 für neue Sat-Anlage?

    Verlink die doch mal, das klingt der Beschreibung nach einem China-Kabel mit FE/CU Innenleiter. So etwas würde kein Qualitätshersteller schreiben.
     
  3. Arcelor

    Arcelor Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Überspannungsschutz OBO TV 4+1 für neue Sat-Anlage?

    Das war ja auch eine scherzhafte Beschreibung, damit vielleicht welche gleich wieder darauf anspringen und es "zerrupfen".
    Selbst dieser Hersteller nennt das Kabel nicht so. Oder schon mal was von SupiDupi gelesen? :D

    Würde mich über Ratschläge zu meinen Fragen freuen.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Überspannungsschutz OBO TV 4+1 für neue Sat-Anlage?

    Ja, es gibt Leute die ihre Sachen so "umschreiben" ! Aber mach bitte weiter Geheimnisse um die Sachen, kommt gut.
     
  5. Arcelor

    Arcelor Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Überspannungsschutz OBO TV 4+1 für neue Sat-Anlage?

    Würde mich über Ratschläge, Meinungen und Tips zu meinen Fragen freuen. :)
     
  6. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Überspannungsschutz OBO TV 4+1 für neue Sat-Anlage?

    1.) Das 16mm² Erdungskabel sollte als Blitzschutz dienen, und mit einem 2m Kreutzerder außerhalb des Gebäudes verbunden werden. Zusätzlich muß ein 4mm² Erdungskabel zum Potentialausgleich gelegt werden.

    2.) Den OBO Überspannungsschutz und das Erdungsblech würde ich weglassen, ein Kathrein EMU 24 Erdungsblock hat fast die gleiche Wirkung.

    3.) Das 4mm² Erdungskabel wird mit Dachsparrenhalter, Erdungsblock und ggf. mit Multischalter verbunden. Das 16mm² Erdungskabel nur mit dem Dachsparrenhalter verbinden.

    4.) Als Multischalter würde ich den Kathrein empfehlen, bisher keine Probleme u. Ausfälle.

    5.) Koaxkabel wird oft überbewertet, gutes 7mm 100db Kabel (z.B. Kathrein LCD95) ist i.d.R. ausreichend u. gut zu verarbeiten. Schwarzes Koaxkabel ist i.d.R. Erdkabel und besteht aus PVC, d.h. es ist steif und unflexibel, kann aber verwendet werden.
     

Diese Seite empfehlen