1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Überspannung am Multischalter?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von grisuhu, 22. Juli 2009.

  1. grisuhu

    grisuhu Neuling

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo fleißige Helfer!
    Ich bin seit ein paar Tagen aus dem Urlaub zurück und während der Urlaubszeit gab es ein heftiges Gewitter, alle Nachbarn erzählen von einem wahnsinnig lautem Knall. bei mir hatte es den FI-Schalter rausgehauen. Gut möglich also, dass ein Blitzeinschlag bzw. eine Überspannung vorlag.

    Die Anlage:
    Satschüssel auf Astra mit Quad-LNB und 8-fach Multischalter, wo von 7 Ausgänge belegt sind, darunter ein TOPF 5500 PVR (2 Satkabel), eine DBOX 2, ein Comag SL25, ein Homecast und meine SAT-TV-Karte im PC.
    Die Schüssel sitzt so hoch auf dem Dach, dass sie über den First schaut, sie ist also höchster Punkt am Haus und zudem von mir nicht erreichbar:confused:

    Zum Problem:
    Auf einmal hatte ich Probleme bei der SAT1/Pro7-Gruppe. Bei dem Comag kamen die Sender gar nicht mehr, bei dem Homecast nur mit Mega-Klötzchen, beim Topfield auf der einen Leitung gut wie immer, auf der anderen schlechter (das kann aber noch eine eigene Kabelursache haben).

    Ich habe mal zunächst am Multischalter die Kabel für den Topf getauscht, nun war das gute Signal auf dem anderen Tuner, daher meine These, dass die Unterschiede beim Topf selbst anderer Natur sind.

    Beim Comag musste ich nur einen anderen Ausgang am Multischalter nehmen und es ging. Also Ausgang 1 am Multischalter scheint defekt zu sein (auch die DBOX brachte hier kein Bild bei den o.g. Sendern zustande).

    Insgesamt merkwürdig:
    Das ganze Problem ist wechselhaft: Auf dem Topf hatte z.B. an und an auch kein Bild bei den Sendern, manchmal aber trotz 0% Signalstärke 99% Qualität und Bild! Beim Topf kann ich diese Daten sehr einfach ablesen, dabei fällt auf, dass die SAT1-Pro7-Sender mit generell weniger Signalstärke beim Topf ankommen (je nach Tuner 50 oder 60 %), als z.B. ZDF (beide Tuner 65%).

    Hinzu kommen WDR Siegen und Bielefeld (ähnlich wie Pro7), WDR-Köln funktioniert dagegen normal.

    Beim Topf hatte ich natürlich auch mal die Eingänge getauscht: Ergebnis: Am Topf liegt es nicht, die Unterschiede sind mitgetauscht.

    Ist es möglich, dass der Multischalter einen Schlag wegbekommen hat, und sich dass nur auf einige Sender auswirkt?

    Ist es denkbar, dass das LNB einen Schlag bekommen hat, obwohl es ja zumindest bei einem Tuner dauerhaft einwandfrei funktioniert?

    Auffallend ist, dass viele mit diesen Sender gerade im Juli Probleme zu haben scheinen. Ist das nur meine Wahrnehmung aufgrund der Suche, oder gibt es Gründe dafür?

    Vielen Dank an alle, die bis hierhin gelesen haben und noch mehr Dank an diejenigen, die jetzt auch noch Rat wissen, wobei es nicht so dramatisch ist, da ich ja im Prinzip alle Sender irgendwie bekomme .

    Tschüß
    Grisuhu
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Überspannung am Multischalter?

    Zunächst: Ist es wirklich ein Quad-LNB oder ein Quattro? Bei Multischalterbetrieb wird normal ein Quattro eingesetzt.

    Ich würde um einen Defekt des LNB auszuschließen direkt mal die LNB-Ausgänge zu dem Receiver durchkontaktieren - nimm hierfür F-Verbinder, die gibt es in jedem Elektrofachgeschäft. Also ohne Multischalter.

    Ist es nun ein Quattro (was ich vermute), sollte mit dem Kabel von High Horizontal (HH, manchmal auch "digital H" oder sonstwie beschriftet) direkt zum Receiver fast alles deutsches sauber gehen - also ARD, ZDF, Pro7/Sat1 und RTL.

    Die anderen Sender sind auf anderen Ebenen, aber um einen ersten Eindruck zu gewinnen, reicht das glaube ich.

    Berichte und wir werden weitersehen.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  3. sonius

    sonius Junior Member

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Überspannung am Multischalter?

    Hi grisuhu,
    davon kann ich ein Lied singen. Das, was deine Nachbarn erzählt haben, habe ich leider selber erlebt. Bei mir sind 3/4 meiner elektronischen Geräte hops gegangen. Auch der von dir benannte Multischalter. Receiver, Multischalter, Fernseher, Telefon, PC, Bewegungsmelder, alles kaputt.
    Die LNB's sind jedoch heil geblieben, was mich schon gewundert hat.
    Also, es hilft nur Detektivarbeit um festzustellen was alles kaputt ist. Schritt für Schritt herantasten. Mich hat das eine geschlagene Woche gekostet. Dann hatte ich all meine Schäden zusammen. Mittlerweile geht wieder alles.
    Viel Erfolg beim suchen. Im schlimmsten Fall hilft nur: neu besorgen.
    Übrigens, falls vorhanden übernimmt die Hausrat- oder Brandversicherung (je nach Sachlage) die Schäden.
    sonius
     
  4. grisuhu

    grisuhu Neuling

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Überspannung am Multischalter?

    Hi,
    ich habe jetzt noch genauer geprüft und TV und DBOX auf den Spitzboden geschleppt, direkt am LNB (Kabel "HH") alles in Ordnung "SIG bei ca. 45000 (keine Ahnung welche Einheit aber ich denke hier ist die Signalstärke gemeint.

    Dann habe ich ein paar Ausgänge des Multischalters direkt oben getestet. Ausgang 1 ist wohl wirklich defekt.
    Ansonsten habe ich bei den besagten Programmen ein SIG von gut 20000. Dann habe ich gemerkt, dass jeder Eingang einen Dämpfungsregler hat und der HH Eingang war als einziger komplett auf niedrig. Hab den mal höher gedreht und dann stieg auch das SIG. Das SIG war allerdings auch recht schwankend (unterschiedliche Wolkendicke??)

    Fazit: LNB scheint in Ordnung. Multischalter nicht, wobei ich ja irgendwie alle Programme nun bekomme.

    Versicherung war übrigens bereits eingeschaltet, hat den Blitz- bzw. Überspannungsschaden auch bestätigt.

    Gruß
    Grisuhu
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Überspannung am Multischalter?

    Na dann, Multischalter tauschen.

    Gruß,

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen