1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Überrascht im Test: Mini-LED-LCD TCL 65X10

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. März 2021.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    107.084
    Zustimmungen:
    1.202
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Mit mehr als 15000 Mini-LEDs, 768 Dimming-Zonen, QLED-Farben und 4K-LCD-Panel will der X10 an die Spitze der Wertungscharts schaffen. Ob dieses Unterfangen geglückt ist, haben wir für Sie untersucht.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. everist

    everist Board Ikone

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    3.950
    Zustimmungen:
    933
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wenn man das so liest, hat für mich der Fernseher im Test versagt. Vor allem, wenn jetzt schon der Nachfolger (spekulativ) angekündigt wird.
    Scheinbar schlechter seiltl. Betrachtungswinkel, kein abgegrenztes Schwarz, weil die Dimmingzonen nicht so funktionieren, ich denke der muß sich auch gegen OLEDs vergleichen lassen, da wird der wohl auch nicht so überzeugen.
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    29.293
    Zustimmungen:
    13.141
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4300H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Ein Dimming Raster von 32x24 Zonen?

    Tja, ich weiß wie ein Sternenhimmel auf einem OLED aussieht, wie das mit so groben Klötzen an Dimmingzonen klappen soll ist mir ein Rätsel.

    Liebe Fernsetechnikentwickler, seit es die OLED Technik gibt, darf für mich die Anzahl der Dimmingzonen die Anzahl der Pixel NICHT unterschreiten. Ein Pixel, eine Dimmingzone. Das ist heute der Stand der Technik. Jetzt hört endlich auf das tot Pferd LCD zu reiten, egal was euch da marketingtechnisch noch einfällt.
     
    Eike, Yiruma, Gorcon und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Pete Melman

    Pete Melman Talk-König

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    5.526
    Zustimmungen:
    3.115
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    Fernbedienung: Harmony Elite
    Smartphone: LG V40 mit internem 32bit DA Wandler ESS Sabre.
    Dieses Local-Dimming sieht teilweise schlimmer aus, als würde überhaupt nicht gedimmt. Da hat man zwar kein Schwarz, aber auch keine "Höfe" um die Objekte.
     
    Gorcon und emtewe gefällt das.
  5. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    17.131
    Zustimmungen:
    1.448
    Punkte für Erfolge:
    163
    Also, unter "Mini" stelle ich mir etwas anderes vor!
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.157
    Zustimmungen:
    16.515
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Ich weiß auch nicht warum man noch immer an diesen System weiter herum bastelt obwohl man ganz genau weiß das es nicht mehr besser wird, nur teurer.
    Erst ein LED TV könnte einem OLED Paroli bieten.
     
    emtewe gefällt das.
  7. Insomnium

    Insomnium Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.513
    Zustimmungen:
    2.432
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    LG OLED 77 CX6LA
    Samsung UE 55 KS 7090
    Panasonic DP-UB 824 EG
    Samsung H 6500 BD-Player
    Yamaha RX-V573 AV Receiver
    Passives 7.1 System von Canon
    Sky Roku Box, Fire TV Stick
    Schweiger 85cm Spiegel mit MonoBlock Astra 19° und Eutelsat 16°
    Also bis jetzt habe ich vom "Local Dimming Algorithmus" von TCL recht viel gehalten, siehe Video


    Aber das was ich hier liese ist doch genau das, was ein Premium Fernseher heutzutage haben sollte. Auch wenn "Premium" für manche bedeutet, dass der EPG und das Menü sowie die Sortierung einfach ist u.A. bei Metz Classic mit integrierter Festplatte usw.
    Aber dieser TCL ist ja mal richtig bescheiden. Ich hatte mir von Mini LED mehr erhofft, vor allem das bessere Ansteuern der Zonen. Dass natürlich lediglich die 768 Zonen direkt angesteuert werden ist nichts anderes wie jeder FALD, nur mit einigen Zonen mehr als Samsung mit seinen 480, Panasonic oder Philips mit einigen speziellen TVs, die über 1000 hatten (Philips sogar nur mit FullHD bei einem 21:9 TV, kann den bald testen :) )

    Aber dieser Satz ist geil:
    "Einmal an beiden Seiten fixiert, sollten Sie es tunlichst vermeiden, zu stark an der Soundbar zu rütteln, denn im schlimmsten Fall trennt sich dabei der Stecker des Audiokabels, die Soundbar gibt keinen Ton aus und Sie dürfen den Aufbauprozess von Neuem beginnen." Wie schlecht ist denn das???o_O Oder das: "Die Voreinstellungen Dolby Vision hell und dunkel waren bei unserem Testmuster invertiert abgespeichert."... Ohne Worte...
    Kein eARC ist eigentlich auch ein No Go. Sonst kennt man das von älteren TVs, da war nämlich zwar eARC dabei aber kein HDMI 2.1.

    "So werden HDR10-Inhalte in den meisten Fällen deutlich zu aufgehellt wiedergegeben und der TCL X10 sorgt für Detailverluste, selbst wenn die Leuchtstärke des HDR-Inhalts unterhalb der Maximalleistung des TVs angesiedelt ist." Das habe ich auch noch nie gelesen, bis jetzt war es immer umgekehrt. Ich konnte schon einige Samsung Geräte testen, die können das so ziemlich am Besten und auch Sony war da nicht allzu schlecht. Wobei Sony und (dieser) TCL eine Gemeinsamkeit haben: Das "zeitversetzte" Ansteuern der Dimming Zonen. Leider nicht das gelbe vom Ei in schnellen Szenen, was ich auch bei Sony beobachten konnte. Allerdings war das ein 2019er Sony und kein 2021er, so wie der TCL. Sony hat das ab den XH Modelle recht gut im Griff bekommen.

    Zu guter Letzt: "Die Bildausleuchtung ist aufgrund der verbauten Rekordanzahl an Mini-LEDs bis in die Randbereiche vorbildlich, doch zwischen den angesteuerten LED-Zonen können vertikale Schatten entstehen, sodass Kameraschwenks nicht so sauber wiedergegeben wurden, wie zunächst erhofft." Die MiniLEDs haben wohl mehr Nachteile als Vorteile. Und wenn es 50000 MiniLEDs sind, sofern man diese nicht einzeln ansteuern kann, sind sie kaum besser (oder wie hier sogar schlechter) als ein 2019er Q90R mit präzisen 480 Dimming Zonen. Weniger ist wohl manchmal mehr... Ich meckere, weil der Preis ganz schön hoch ist. Für das Geld bekommt man einen Samsung oder sogar einen OLED nach etwa einem halben Jahr Wartezeit (in 65" wie dieser TCL).
    Der TCL "Überrascht" im negativem Sinne ;) Dabei hatte ich mir mehr erhofft, da ältere TCL ein gutes Local Dimming besitzen, wie in dem Video. Hoffentlich sind Samsung MiniLEDs etwas besser, sonst sehe ich schwarz für Samsung (für mich als Käufer).
     
    Netprix gefällt das.
  8. Insomnium

    Insomnium Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.513
    Zustimmungen:
    2.432
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    LG OLED 77 CX6LA
    Samsung UE 55 KS 7090
    Panasonic DP-UB 824 EG
    Samsung H 6500 BD-Player
    Yamaha RX-V573 AV Receiver
    Passives 7.1 System von Canon
    Sky Roku Box, Fire TV Stick
    Schweiger 85cm Spiegel mit MonoBlock Astra 19° und Eutelsat 16°
    Schau Dir einmal auf Youtube die Videos an vom Q90R oder Q90R vs. C9PLA an. Mit genug Zonen und einer präzisen Ansteuerung kann das ganz gut klappen, aber mehr geht auch nicht. Total ausgereizt diese Technologie. Seitdem ich einen OLED habe (auch wenn manchmal das vertical banding sichtbar wird) möchte ich nie wieder zu LCD zurück (Es sei denn, MiniLED würde tatsächlich die LEDs einzeln ansteuern können (bin einfach nur neugierig).
    (n)
     
    emtewe und Netprix gefällt das.
  9. master-chief

    master-chief Gold Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    564
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Sony 65‘ XG9505
    Samsung HW-N950
    Apple TV 4K
    Fire TV Stick 4K
    Xbox Series X
    Samsung 40‘ F6500
    Der X10 ist meines Wissens ein Gerät aus dem Modelljahr 2020, wenn nicht sogar noch 2019.
    Jedenfalls ist der Bericht hier ein recycelter vom April letzten Jahres.

    Ansonsten bleibt es dabei, dass 100, 1.000 oder 10.000 eben keine ca. 8 Mio. Zonen sind. Damit kommt man eben nicht an einen Oled heran.
    Auf dem Papier sieht’s bei TCL und Hisense immer ganz nett aus. In der Praxis wird’s meist unbefriedigend.

     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    29.293
    Zustimmungen:
    13.141
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4300H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Richtig. Ich hatte ja vor meinem OLED einen LCD mit Local Dimming. Das Beispiel mit dem Sternenhimmel habe ich ja nicht umsonst gewählt, das war für mich nämlich der WOW-Moment beim Testen meines OLED.
    Ich habe Interstellar geschaut, und der Blick aus dem Raumschiff in das All war so eindrucksvoll, sowas hatte ich weder im Kino noch auf irgendeinem Fernseher zuvor gesehen. Und sowas ist mit Dimmingzonen einfach nicht möglich. Wenn ein Stern ein Pixel ist, und einen hohen Kontrast zu seinen schwarzen Nachbarpixeln haben soll, dann geht das nur mit Einzelpixelbeleuchtung. Dazu kommt die Umschaltgeschwindigkeit. 700 Hz von 100% auf 0% kann auch nur ein OLED, aber nur dann gibt es keine Nachleuchtspuren sollte sich so ein heller Punkt bewegen. Dann hast du plötzlich das Gefühl, dein Sessel dreht sich im All... sowas kann nicht mal das Kino. ;)
     
    Insomnium und Pete Melman gefällt das.