1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Überlagerungen verhindern?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von imebro, 30. Dezember 2010.

  1. imebro

    imebro Junior Member

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo,

    nach langem herum probieren, habe ich seit ein paar Monaten endlich einigermaßen Empfang über eine Gemeinschaftsantenne - zusammen mit ca. 40 Familien. Es handelt sich um rund 40 einzelne Häuser, die in Reihe zusammen stehen und von einer Gemeinschaftsantenne versorgt werden.

    Der Empfang über diese Gemeinschaftsantenne funktionierte nur, nachdem ich - mit Hilfe aus diesem Forum - einen kleinen Verstärker zwischen das Kabel gehangen habe, welches vom Dach aus nach unten zum DVB-T Receiver führt.

    Ich habe ausreichend Signalstärke (durchschnittlich 80%) und auch eine gute Signalqualität (meist 100%).

    Dennoch habe ich oft abends starke Artefakte... oft so extrem, dass das Bild komplett einfriert. Schalte ich dann kurz auf ein anderes Programm um und wieder zurück, dann geht es für vielleicht 30 Sekunden... dann geht es erneut los. Man kann das Programm dann nicht weiter schauen.

    Meist tritt dies plötzlich auf, nachdem man vielleicht schon eine Stunde lang problemlos TV geschaut hatte.

    Vor allem fällt mir auf, dass es meistens auf ARD passiert. Allerdings schauen wir auch oft ARD, sodass ich nicht klar sagen kann, dass es nur dort auftritt. Gestern Abend mußten wir ARD kappen, da es so schlimm war, dass nichts mehr ging. Dann habe ich auf PHÖNIX umgeschaltet... dort trat das Problem dann etwas später jedoch auch auf.

    Soweit ich weiß, hatte ich das Problem bei den privaten Sendern noch nie (RTL, SAT1, PRO7...).

    Jemand hier im Forum sprach von "Überlagerungen", die dafür verantwortlich sein könnten.

    Wie kann man das Problem beheben?

    Danke und schöne Grüße,
    imebro
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Überlagerungen verhindern?

    Klingt für mich nach einem defekten Empfangsgerät. Möglicherweise ist der RAM-Speicher im Gerät nicht in Ordnung und produziert ab einer bestimmten Betriebswärme Fehler.
    Hast Du mal einen anderen DVB-T Empfänger probiert?
     
  3. imebro

    imebro Junior Member

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Überlagerungen verhindern?

    Hallo,

    danke für die Antwort.
    Ich denke nicht, dass es am Receiver liegt. Denn gestern Abend konnte ich ja andere Programme (z.B. RTL, SAT1, PRO7...) ohne Probleme schauen. Nur im ARD und Phönix gab es plötzlich diese Artefakte mit zeitweisen Totalaussetzern.

    Gruss
    imebro
     
  4. imebro

    imebro Junior Member

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Überlagerungen verhindern?

    Hallo nochmal,

    ich habe eben selbst nochmal recherchiert und dabei festgestellt, dass es ggf. auch Kanal und Frequenz dafür verantwortlich sein könnten.

    Zum sog. "ARD Multiplex" gehören demnach die Sender:
    ARD, Arte, Phoenix und EinsFestival

    Diese kann man hier über Bonn-Venusberg auf Kanal 50, Freq. 706 empfangen, aber auch über Kanal 56, Freq. 754.

    Das werde ich nochmals testen.

    Hat von Euch noch Jemand eine weitere Idee... einen Tipp? :confused:

    Danke und schöne Grüße,
    imebro
     
  5. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Überlagerungen verhindern?

    Andere Programme können andere Kodierungsparameter verwenden. z.B. wäre es denkbar, dass die Parameter der ARD mehr Speicher bei der Dekodierung benötigen, und das RAM im Receiver erst in diesen Speicherbereichen defekt ist...

    Denn wenn Du das Problem mit kurzzeitigem Umschalten zeitweise beheben kannst, kann es eher kein Empfangsproblem sein - was sollte das Herumschalten am Empfänger an der Empfangssituation ändern? Das verändert nur den Empfänger selbst...

    Aber statt herumzurätseln solltest Du am besten als erstes ein anderes Empfangsgerät organisieren und es damit testen. Nur wenn damit dieselben Probleme auftreten, liegt es an der Empfangsanlage...
     

Diese Seite empfehlen