1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Überforderung bei Wahl eines neuen Anbieters

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von JogiRi, 13. Dezember 2017.

  1. JogiRi

    JogiRi Neuling

    Registriert seit:
    13. Dezember 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    11
    Technisches Equipment:
    vu+ Solo 4K und diverse andere Sachen...
    Anzeige
    Hallo aus Dortmund,
    ich bin anlässlich eines bevorstehenden Umzuges völlig überfordert, was ich machen muss oder soll, wo, wie und überhaupt...

    Zur jetzigen Situation, mit der ich auch gut klar komme:
    Ich beziehe zur Zeit über meine Uni-Cable Sat-Anlage das Signal für meine vu+ Solo 4K. Dazu habe ich ein Sky-Abo (ohne HD) und über OSCAM eine HD+ 02 Karte für die HD-Sender (mit Ausnahme natürlich von Sky-Sendern). Alles läuft seit längerer Zeit zu meiner vollsten Zufriedenheit. Mir reichen die "normalen Sender, die mit HD+ empfangbar sind und mein Sky-Abo bezüglich Bundesliga und Champions-League. Filme etc. sind mir nicht so wichtig, aber im aktuellen Sky-Abo auch enthalten.

    Nun ziehe ich um und muss leider auf Sat verzichten. Dies stellt mich vor eine im Moment für mich nicht zu überschauenden Aufgabe (doof oder das Alter... :) und ich hoffe, hier im Forum entsprechende Hilfestellungen zu bekommen.

    Es geht los mit dem Anbieter. Am neuen Wohnort habe ich max. eine 6MBit-DSL-Verbindung und ich muss einen Kabelanbieter nehmen. Hierzu meine erste Frage:
    Welchen Anbieter sollte ich hier nehmen? Macht es Sinn, Kabel und elefon/Internet bei einem Anbieter zu lassen? Mich verwirren die Angebote von unitymedia, Telekom oder Vodafone total und ich verstehe auch zum Teil nicht, was die anbieten bzw. ich benötige... Mobilfunkmäßig bin ich bei o2 unterwegs und in meiner Region auch zufrieden, bei einem DSL-Anschluss über o2 könnte ich von einem 10 € Kombivorteil profitieren... Dann habe ich aber nur Telefon/Internet und noch kein Kabel...

    Zur zweiten Frage: Ich würde mir für die vu+ Solo 4K, die ich sehr gerne weiter nutzen würde, das Cable/T2-Modul holen und verbauen. Würde das mit einem Kabelanschluss funktionieren oder was gibt es da zu beachten?

    Dritte Frage:
    Was passiert mit meinen laufenden Sky-Abo bzw. HD+-Abo? Kann man die behalten oder wie ist das mit den diversen Kabelanbietern?

    Vierte Frage:
    Meine Tochter soll in ihrem Zimmer auch einen Fernseher haben. Kann der einfach an die Kabeldose angeschlossen werden oder brauche ich für meine Tochter (hier reicht einfaches TV-Programm) auch noch Extra-Hardware?

    Ich höre jetzt erst einmal auf mit Fragen... :)
    Ich habe versucht, mich einzulesen, mir ein Bild zu machen, weil ich gerne alles selber verstehe. Ich halte mich auch nicht für komplett doof, aber ich war 20 Jahre SAT-Nutzer und die Entwicklung beim Kabelanschluss ist echt an mir vorbei gegangen. Wegen der vielen Fragen hoffe ich, hier zumindest das richtige Unterforum genommen zu haben, ansonsten sorry und die Bitte an die Admins, eventuell zu verschieben...

    Danke und weihnachtliche Grüße vom
    Jogi
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.961
    Zustimmungen:
    1.470
    Punkte für Erfolge:
    163
    Den jeweiligen KabelTV-Anbieter kann man sich gar nicht aussuchen, da KabelTV-Hausanschlüsse immer exklusiv nur von einem Anbieter sind. Wer es ist, hängt nur von der genauen Adresse des Hauses ab!!!

    Sky Abo kann man bei Umzug von Sat-Empfang auf KabelTV-Empfang dann zum jeweiligen KabelTV-Anbieter wechseln lassen. HD+ Abo gibt es aber nur für Sat-Empfang, bleibt also nur kündigen und wenn man per KabelTV weiterhin die entsprechenden Programme sehen will, muss man einen entsprechenden KabelTV-Vertrag beim Anbieter abschließen.

    Die meisten neueren TVs sind auch KabelTV tauglich, nur ältere haben nur Analog-Tuner und könnten bestenfalls die noch vorhandenen Analog-Programme des KabelTV-Anbieters empfangen.

    Meist ist der "Triple Play" Kabel-Vertrag für TV, Internet und Telefonie günstiger als ein KabelTV-Vertrag und ein anderer Festnetz-Internet/Telefonie Vertrag zusätzlich, obwohl man dafür schon eine gewisse Auswahl an Anbietern hätte.
     
  3. fred333

    fred333 Silber Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    38
    Am besten erst noch einmal überprüfen, ob nicht vielleicht doch eine höhere Geschwindigkeit möglich ist:

    Übersicht Breitbandversorgung, Breitbandausbau | Telekom
     
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.961
    Zustimmungen:
    1.470
    Punkte für Erfolge:
    163
    Da wo schnelles Kabel-Internet schon möglich ist, wird zunehmen das Festnetz-Internet nicht weiter oder gar nicht mehr ausgebaut. Da kenne ich in Berlin einige Ecken, wo es 200MBit und mehr Kabel-Internet gibt, aber ADSL nicht mal mit 6MBit, nur bestenfalls!
     
  5. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    Kann ich für meine Straße nicht bestätigen. Hier hat Kabel Deutschland zuerst ausgebaut (bis 100 Mbit/s) , dann kam die Deutsche Telekom mit dem Vectoring-Ausbau (bis 100 Mbit/s). Zusätzlich hat ein lokaler Kabelnetzbetreiber schon länger Koax-Kabel in der Straße liegen und hat letztes Jahr auch Glasfaser bis in der Keller gelegt. Da der Eigentümer des Hauses aber nur einen Gestattungsvertrag mit Kabel Deutschland hat, kann ich nur das oder VDSL über Telekom bzw. Anbieter die deren Vorleistung nutzen auch tatsächlich bestellen. Die Glasfaser steckt im Keller einfach ungenutzt in der Wand.
     

Diese Seite empfehlen