1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Über 100 weitere Sender bei KDG

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von towomz, 2. April 2007.

  1. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    Anzeige
    Da man nun ja erstmalig (außer Berlin) den Bereich über 470 MHz für digitale Sender im KDG-Netz belegt und zumindest bis 610 MHz ja bis Ende des Jahres nahezu überall ausgebaut haben will könnte die KDG ja eigentlich loslegen und zumindest denjenigen, die ausgebaut sind, was Gutes tun.

    Ich habe mal ausgerechnet: Wenn man bei 546 MHz startet (522, 530 und 538 sind ja jetzt belegt) so komme ich auf 8 freie Digitalkanäle, nehme ich die 610 MHz hinzu, auf der KDG scheinbar derzeit ein Datensignal laufen lässt. Damit könnte man doch auf einen Schlag alle Wünsche zufriedenstellen. Okay, man sollte sich Kapazitäten aufheben für das was noch kommen kann (HD der ÖRs, zusätzliche Sender im Pay-Bereich), aber zumindest einige der 8 Kanäle könnte man belegen:

    1: ARD-Radiotransponder (kommt bestimmt im Herbst auf S24, der ja dieses Jahr noch freigemacht werden soll).
    2: Pro 7, SAT.1, Anixe-HD
    3: weitere deutschsprachige Sender (Würfelzucker etc.)
    4: weitere deutschsprachige und fremdsprachige Sender

    Ggf. könnte man ja auch mal einige bestehenden Transponder etwas weniger eng bepacken, sodass man die Qualität erhöhen würde. Hier hätten aber die nichtausgebauten oder diejenigen das Nachsehen, deren Hausverteiler die Frequenzen nicht verarbeiten kann. Also wird zumindest das erhöhen der Datenrate bei den bestehenden Kanälen wegfallen.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Über 100 weitere Sender bei KDG

    Alles Spekulatius. (vor allem die Datenrate erhöhen ist für die KDG ein Fremdwort)

    Gruß Gorcon
     
  3. htw89

    htw89 Guest

    AW: Über 100 weitere Sender bei KDG

    Außerdem muss irgendwo auch noch der Downstream für Internet/Telefon hin. Und derzeit kann man das Netz nur bis 630 MHz nutzen, obwohl von der technischen Seite 862 MHz möglich wären - müssten nur so manche Sachen ausgetauscht werden, statt Lines z.B. Fiber Nods.
     
  4. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: Über 100 weitere Sender bei KDG

    Ist nicht Internet auf den niedrigen Frequenzen unterhalb Kanal 5? Ich kenne mich da nicht so aus. Aber zumindest die von mir 8 erwähnten freien Frequenzen, mal abgesehen von evtl. benötigter Kapazität für Internet und Telefonie, wären ja dann frei, ich spreche ja nicht einmal vom Ausbau bis 862 MHz.
     
  5. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: Über 100 weitere Sender bei KDG

    Das sind ja keine Spekulationen, sondern ernsthafte Vorschläge von mir. OK, S24 ist eine Spekulation wegen des Hörfunktransponders. Da jedoch ein großer Teil der Zuschauer oberhalb 470 MHz nicht empfangen kann (veraltete Verteilertechnik im Haus, nichtausgebautes Gebiet) so wird sich die ARD wohl nicht auf eine Einspeisung oberhalb 470 MHz einlassen. Das S24 dieses Jahr noch digitalisiert wird, hat die KDG ja schon angekündigt.
     
  6. htw89

    htw89 Guest

    AW: Über 100 weitere Sender bei KDG

    Auf den niedrigen Frequenzen ist nur der Upstream. Der Downstream ist im UHF-Band.

    Nun rechnen wir mal. Bis 630 MHz sind rund 20 Kanäle im UHF-Band verfügbar.
    - 3 davon werden analog belegt
    - 3 davon werden digital belegt
    - 14 sind noch leer oder der Downstream ist drauf

    Nun ist die Frage, wieviel braucht der Downstream. Und wie groß sind die Netze. Generell gilt: Je größer die Cluster, desto mehr Kanäle braucht man, um den Kunden einen bestimmten Download zu ermöglichen(natürlich ist dann aber auch noch die Frage wieviel Kunden dranhängen - ist der Cluster groß, aber nur wenige Kunden hängen dran, ist das was anderes als wenn viele dranhängen).

    Rechnen wir hier einfach mal mit rund 8-10 Kanälen. Demnach sind 4-6 definitiv noch frei und könnten digital belegt werden. Notfalls kann man auch noch etwas erweitern. Ob bis 630 oder meinetwegen bis 650 MHz, dürfte eher wenig ausmachen.
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Über 100 weitere Sender bei KDG

    Solange nicht alle Kabelkopfstationen bzw Kabelnetze von KDG miteinander durch Breitband verbunden sind und die Zuführung noch über Satellit erfolgt, sowie auf Astra 3 23,5° Ost die Transponder für sinnlose Auslandssender Verbratten werden wird es auch nichts großartig neues geben.
    1Transponder ist zur Zeit noch leer.
    Also höchstens 13 Neue Programme aber da ein Ausbau von Select Kino angekündigt ist, wird es diese auch nicht geben.:(
     
  8. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: Über 100 weitere Sender bei KDG

    Welcher? Unterhalb von 470 MHz ist doch gar nichts mehr leer. Höchstens 81 MHz, aber den scheint man ja etwas zu scheuen.
     

Diese Seite empfehlen