1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Österreichische Sender später

Dieses Thema im Forum "Astra/Hot Bird-News" wurde erstellt von t54, 19. Februar 2004.

  1. t54

    t54 Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2003
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Bremen
    Anzeige
    Laut Transponder News werden die Sender gotv, Tirol TV sowie PulsCity TV vermutlich erst frühestens Ende 2004 / Anfang 2005 auf Astra aufgeschaltet. ORF free soll Ende April / Anfang Mai starten.
     
  2. Nordstern70

    Nordstern70 Gold Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2003
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Norddeutschland
    Technisches Equipment:
    Triax 110, Inverto Single LNB Black Ultra High-Gain Low-Noise,
    Moteck/ Jaeger H-H Mount 2500A,
    TBS 6983 PCIe, Dr.HD D15, TT-Budget 3200,
    DVB Viewer, HbbTVplugin, MHEG5,
    68,5° OST bis 45° WEST 2E/F/G Dank Sideloop Winken
    trotzdem, is doch endlich mal eine positive und vor allem konkrete Aussage.
    Desweiteren wird der ORF wohl einen neuen Transponder anmieten und damit die Engpassfrage lösen.
    ATV+ kann 24 h senden und diverse Österreichische Privatradiosender haben Bedarf an einer Sat- ausstrahlung angemeldet.
     
  3. LZ9900

    LZ9900 Guest

    es kommt sicher kein zweiter transponder....
     
  4. kirni2000

    kirni2000 Silber Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2003
    Beiträge:
    951
    Ort:
    Österreich
    Technisches Equipment:



    Hi,

    Es kommt ein zweiter Transponder winken

    > Transponder NEWS Exclusiv: ORF nennt Digital-Plaene
    (sh) Der ORF plant in den naechsten Monaten Veraenderungen bei
    der Satelliten-Uebertragung. Nach der Installation neuer Technik
    an der Uplinkstation soll voraussichtlich ab Mitte April der
    Privatsender ATV+ rund um die Uhr ueber ASTRA 1 G senden.
    Derzeit wird wegen Kapazitaetsengpaessen in der Zeit von 18:58
    bis 19:25 Uhr ATV+ abgeschaltet.
    In dieser Zeit strahlt ORF2 alle 9 Regionalmagazine "Bundesland
    heute" aus. Auch die Datenrate der ORF-Hoerfunkprogramme muss
    aus gleichem Grund in dieser Zeit reduziert werden.
    Ferner verhandelt der ORF mit der ASTRA-Betreibergesellschaft
    SES ueber die Anmietung von weiterer digitaler Kapaziaet auf dem
    ASTRA-Satellitensystem.
    Bis zu Beginn der Sommerpause will der ORF die Gespraeche nach
    eigenen Angaben erfolgreich abschliessen.
    Ob der ORF einen kompletten Transponder anmieten oder sich mit
    einem anderen Anbieter die Frequenz teilen wird, ist noch nicht
    entschieden. In jedem Fall soll ein Nachbartransponder des
    derzeit vom ORF genutzten Transponders 117 eingesetzt werden. In
    Frage kommen wuerde demnach die Frequenzen 12,669 GHz v, welche
    bislang nur von VIVA und n-tv genutzt wird, oder der derzeit
    unbelegte Kanal 12,699 GHz v.
    Der ORF will seine Hoerfunkprogramme sowie den unverschluesselt
    verbreiteten Tourismuskanal TW1 auf den neuen Transponder
    auslagern. Somit wird der bestehende Kapazitaetsengpass auf
    Transponder 117 beseitigt und die Datenrate der ORF-Programme
    sowie der "Bundesland heute"-Sendungen kann erhoeht werden.
    Daraus resultiert eine bessere Ton- und Bildqualitaet.
    Auch die Aufschaltung von weiteren privaten TV- und Hoerfunk-
    programmen aus Oesterreich kann auf einem zweiten Transponder
    realisiert werden. Waehrend der Musiksender goTV sowie Lokal-
    sender wie PulsCityTV und Tirol TV Interesse an einer ASTRA-
    Abstrahlung angemeldet haben, liegen dem ORF bereits konkrete
    Anfragen mehrerer Hoerfunkstationen vor.
    Die Inbetriebnahme des zusaetzlichen Transponders - einen
    erfolgreichen Vertragsabschluss vorausgesetzt - ist fuer Ende
    2004/Anfang 2005 vorgesehen.
    In jedem Fall plant der ORF die Einfuehrung einer MHP-Appli-
    kation. MHP wird bereits von ARD und ZDF auf ASTRA angeboten.
    Ein zweiter Transponder wuerde die Markteinfuehrung von MHP
    "deutlich vereinfachen". Ein Start unter den derzeitigen
    Bedingungen erweist sich mit Blick auf den komplett belegten
    Transponder als problematisch.
    Bereits fuer Ende April/Anfang Mai ist die Aufschaltung des
    Kanals "ORF2 free 2 Air" auf ASTRA-Transponder 12,692 GHz h (SR
    22000, FEC 5/6) vorgesehen. Dieser wird in der Zeit von 16:00 -
    0:30 Uhr das ORF2-Programm auf einem separaten Kanal verbreiten.
    In der uebrigen Zeit soll ein Test- oder Standbild ausgestrahlt
    werden.
    Um 19:00 Uhr wird eines der insgesamt neun "Bundesland heute"-
    Magazine ausgestrahlt, alle anderen werden unveraendert ver-
    schluesselt sein. Ob es eine Rotation der Regionalsendungen
    geben wird, ist noch nicht geklaert.


    Quelle: Transponder News

    Kirni2000
     
  5. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    831
    Also manchmal denke ich mir schon das Austria und Albanien gewisse Gemeinsamkeiten haben.
    Grundsätzlich finde ich es natürlich ok wenn diverse Privatsender auf Astra aufgeschalten werden, sei es nun Radio oder Tv. Aber warum bitte muß dieses über Kapazitäten geschehen die
    der Orf zur Verfügung stellt. Rtl und Co gehen schließlich auch nicht zur Ard/Zdf wenn sie Bedarf an Transponder Kapazitäten haben und lassen diese auf Kosten der Gebührenzahler von den Öffentlich rechtlichen erweitern. Wenn Privatsender also über Astra senden wollen dann sollen sie sich die nötigen Transponder gefälligst selbst mieten und nicht auf Kosten von Steuerzahlern Geld verdienen. Der Orf sollte sich jedenfalls auf sein Kerngeschäft beschränken und
    öffentlich rechtliche Fernsehprogramme senden.
     
  6. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Einige dieser Privatsender müssen vermutlich verschlüsseln, und dafür werden sie an einer gemeinsamen Lösung mit dem ORF interessiert sein. Der ganze Entschlüsselungsaufwand ist eh schon eine Zumutung für die Zuschauer, und wenn man dann für jeden Privaten ein eigenes Modul + Karte braucht, wird's eng.

    Außerdem wird jeder einzelne dieser Sender allein keinen Transponder ausfüllen; es liegt also der Gedanke nahe, daß man örtlich benachbarte Programme zusammenfaßt (um die Leitungswege für die Zusammenführung kurz zu halten).
     
  7. bawi

    bawi Silber Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    831
    Aber warum gehen dann diese Sender nicht gemeinsame Wege und mieten sich eben gemeinsam
    einen Transponder oder eben Teile davon.
    Beim Thema verschlüßelung ist ja nicht gesagt das jeder sein eigenes System nehmen muß, es steht jden dieser Sender frei in für den Österreichischen Markt kompatiblen Systemen
    mehr oder weniger zu verschlüsseln. Bestes Beispiel ist Atv die wohl verschlüsseln aber
    mit jeder jemals für Österreich ausgegebenen Orf Karte zu empfangen sind ohne das irgendetwas freigeschalten werden muß. Selbst wenn der Orf auf besagter Karte gesperrt ist geht Atv immer.
     
  8. orion

    orion Guest

    Ich schätze mal, daß der ORF auch schon eine schönes Sümmchen an Miete für die Untervermietung seines Transponders kassiert und damit seine eigenen Transponderkosten entlastet.

    Gruß
    Orion
     
  9. Ricardo

    Ricardo Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    879
    Ort:
    Leipzig / Geringswalde
    Technisches Equipment:
    diverse Receiver ob Kabel, Sat oder DVB-T, Antennen zwischen 1,10 m und 33 cm sowie weiteres technisches Equipment welches zum testen wichtig ist.
    genau so ist es und da die Privatsender ja meist die Codierung mitverwnden müssen gibt es keine andere Möglichkeit. Die Anschaffung eines eigenen Codiersystems wäre viel zu teuer. Glaube auch nicht das frei empfangbare SEnder im ORF Paket starten werden, es wird sich wohl nur um die Privatsender mit lizenzrechtlich bedenklichen Material handeln.
     
  10. t54

    t54 Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2003
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Bremen
    Ich deke schon, dass FTA-Programme im ORF-Paket starten. Zumindest die Sender Puls City TV, Tirol Tv und gotv senden ja aussschließlich unbedenkliches Material.
     

Diese Seite empfehlen