1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Österreicher geben mehr Geld für Fernseher aus

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.186
    Anzeige
    Wien, Österreich - Trotz steigender Lebenshaltungskosten sind die österreichischen Konsumenten offenbar bereit, insbesondere für TV-Geräte tiefer in die Tasche zu greifen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NoVuS930

    NoVuS930 Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Saar
    AW: Österreicher geben mehr Geld für Fernseher aus

    Die haben ja auch Fernsehen mit Qualität! Ich würde so einiges dafür geben hier die Qualität und die Vielfalt von ORF empfangen zu können. Wenn ich mir unsere 30 dritten Programme da anschaue :rolleyes:

    Österreich ist uns ein oder zwei Schritte voraus. :LOL: Die machen es richtig Klasse statt Masse und wirtschaften etwas mit Ihren Gebühren.
    Dort sieht auch das normale PAL Bild bedeutend besser aus als hier, von HD will ich gar nicht erst reden. Premiere HD ist lachhaft dagegen :love:
     
  3. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Österreicher geben mehr Geld für Fernseher aus

    Die Entwicklung ist aber vorhersehbar. Da TV Geräte irgendwann einmal kaputt gehen müssen sie durch neue ersetzt werden. Die alten Röhrengeräte gibt es wohl kaum noch oder werden zum größten Teil auch nicht mehr gewünscht, greift der Konsument doch dann gleich zu LCD Bildschirme, die nun mal (noch) deutlich höher im Preis liegen. Folglich steigen auch die Ausgaben für TV. Die Preise werden auch irgendwann wieder fallen, dann wird die Entwicklung rückläufig werden.
     
  4. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: Österreicher geben mehr Geld für Fernseher aus

    Wenn die Leute sich bei Porsche die Nasen am Fenster plattdrücken (also bei geizhals schauen, was die großen aktuellen! TVs kosten), ist das kein Grund, das sie wirklich mehr Porsches kaufen oder mehr Fernseher.

    Vielleicht kaufen arme Leute keine TVs mehr (siehe USA vor ein paar Wochen/Monaten wo !billigst!-Röhren einen Run erlebten) oder Östereichern gehts besser (ist nicht schwer, aber die Infektion mit Unfähigkeits-Spacken kann auch auf .at übergreifen).

    Vielleicht wissen sie jetzt auch, das BluRay "gewonnen" hat und ab welcher Mindest-Größe HD auch einen Unterschied zu PAL darstellt.

    Und wie viele Österreicher haben denn einen HD-Tuner ? Neulich gabs eine Meldung von iirc jämmerlichen 170,000 HD-Tunern in ganz Deutschland aber ich habe den Zeitraum vergessen.

    Der Profi wüsste, wie viele Haushalte existieren und würde die Ersatzbeschaffungsquote für TVs abschätzen (aus den Zahlen der letzten Jahrzehnte seit es TVs gibt).
     

Diese Seite empfehlen