1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Österreich: Zell am See - welche Kabelnetzbetreiber?

Dieses Thema im Forum "Vodafone, Unitymedia, Kabelkiosk, Tele Columbus" wurde erstellt von digen123, 31. Mai 2009.

  1. digen123

    digen123 Gold Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Coolstream Neo
    Anzeige
    Mein Bekannter baut jetzt ein Haus im Zell am See.
    Welche Kabelnetzbetreiber gibt es dort?
     
  2. fernsehfan

    fernsehfan Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    4.419
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Österreich: Zell am See - welche Kabelnetzbetreiber?

    Also wenn er ein Haus baut, dann soll er gleich auf Satellitenempfang setzen. Was soll er denn da mit Kabel? Für den Schund, was gesendet wird noch bezahlen, wenn es das Gleiche auch kostenlos über Satellit gibt?

    Sag deinen Bekannten, er soll sich eine Schüssel installieren oder installieren lassen. Das spart Geld und Ärger. :winken:
     
  3. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Ich hätte es nicht besser sagen können!

    Mit einer anständigen Schüssel (Markenhersteller) um 80-100 cm
    und einem vernünftigem HD-Receiver mit Festplatte (einfach
    mal hier im Forum fragen!) ist er auf jedenfall besser dran als mit
    Kabel!

    Für ca. 500-600 € Einmalkosten bekommt er eine Riesenauswahl
    an Sendern in bester Qualität.

    Beim Kabel müsste er ja eh die Verlegung ins Haus bezahlen und
    zusätzlich die mtl.Gebühren.

    Definitiv Sat!
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.461
    Zustimmungen:
    338
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Österreich: Zell am See - welche Kabelnetzbetreiber?

    ->z.B UPC - UPC
    (zumindest in der Seegasse in 5700 Zell am See)

    @fernsehfan
    ... über Kabel gibt es nicht nur TV sondern auch schnelles Internet und Telefonie. Auch bzgl. Pay-TV kann Kabel durchaus interessant sein ...
     
  5. opa38

    opa38 Wasserfall

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.002
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    AW: Österreich: Zell am See - welche Kabelnetzbetreiber?

    Boeeeh..........dort ist selbst Eurosport HD verfügbar :eek:

    Da bekommt man echt beim Lesen eine Kriese, was so alles futzen kann....:mad:
     
  6. nemesis-2000

    nemesis-2000 Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Sharp LC40-LE830E
    Origen AE S14V Win 7/32 Bit
    Digital Devices Cine S V6
    Maxcam Twin, AC Classic
    System Fidelity DVD-R150
    Magnat Sub + LS
    Xtrend ET9200
    Zotac ZBOX ID18 mit Openelec
    Sky Welt (+), Sky Film , Sky HD
    AW: Österreich: Zell am See - welche Kabelnetzbetreiber?

    Dann schau mal bei unseren niederländischen Nachbarn ;-)
    BBC 1-4
    Zone Horror
    ...

    Die können es noch besser : UPC Televisie Zenderoverzicht
     
  7. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Österreich: Zell am See - welche Kabelnetzbetreiber?

    Vergiss aber bitte nicht das es ein Neubau ist!

    Die Verlegung ins Haus dürfte alleine mehr kosten als eine
    gute Sat Anlage! Und er muss dann noch mtl. zahlen!

    Im Moment entweder 20,90 für Basis (Freie Sender) oder 25,90 € für Plus (Freie Sender + ähnlich KD Home)
    für den HD Receiver fallen nochmal 6 € an.

    Macht pro Jahr 322,80 € für Basis mit HD Receiver oder 382,80 € für Plus mit HD Receiver.
    Da ist er mit Sat doch besser bedient oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2009
  8. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Österreich: Zell am See - welche Kabelnetzbetreiber?

    Leider ist es so, dass ausgerechnet der von dir bewunderte Kabelnetzbetreiber (wie auch die anderen in NL) schon mehrfach versucht haben BBC zu kicken (die deutschen Privatsender sind aus dem Free TV auch fast alle weg). Die BBC ist aus historischen Gründen im Kabel, wurden seit den 60ern über ein eigenes nationales Richtfunknetz in NL verteilt. Die Kabelnetzbetreiber speisen die BBC nicht ein weil weil sie es gerne möchten, sondern weil die Zuschauer es seit den 60ern gewohnt sind und man derzeit noch nicht gegen dieses Gewohnheitsrecht ankommt - und die Zuschauer bei den versuchten Ausspeisungen entsprechend protestiert haben und die BBC bei Umfragen auch immer ziemlich weit hoch setzen. Ganz abgesehen davon dass die meisten Holländer dank Mehrsprachigkeit mit der BBC mehr anfangen können als das deutsche Massenpublikum, da kannst du dich bei unserer Zwangssynchronisation bedanken, die bei uns die Bereitschaft fremdsprachiges Material anzusehen und Sprachen zu lernen hat ziemlich verkümmern lassen.
     
  9. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.461
    Zustimmungen:
    338
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Österreich: Zell am See - welche Kabelnetzbetreiber?

    ... wie gesagt: es gibt nicht nur TV über Kabel.
    Da es sich um einen Neubau handelt, werden die Kosten für die Verlegung ins Haus sich in Grenzen halten. Normalerweise kann man die Tiefbauarbeiten mit den diversen Versorger Koordinieren. Einer buddelt den Graben und alle Versorger "schmeissen" ihre Leitung da rein.
    Wenn man Internet und Telefonie über Kabel nutzen möchte, könnte man auch die Kosten für die Telefonleitung sparen.
    Darüber hinaus könnte es auch sein, dass vor Ort aus irgendwelchen Gründen keine Satschüsseln installiert werden dürfen.

    Wenn es ausschliesslich um den Empfang gewohnter FreeTV-Programme geht, dann ist Sat natürlich die preisgünstigere Lösung. Für den Empfang des ORF über Sat wird allerdings auch pro Receiver eine Smartcard benötigt
     
  10. grunz

    grunz Gold Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Österreich: Zell am See - welche Kabelnetzbetreiber?

    klingt zwar zynisch aber ich bin nun von reinem sat tv + premiere zur kabelkombi inkl sat gewechselt. hd via sat ohne premiere und alle von mir gewünschten dokusender plus us sport um 17 euro aufpreis zu meinem schon vorhandenen internetzugang. sky wollt mir ja nasn nur noch schenken beim zubuchen von film. :D
     

Diese Seite empfehlen