1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Österreich vor dem Staatsbankrott?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von narrendoktor, 16. April 2009.

  1. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Nobelpreisträger warnt:

    FTD.de - Starökonom unter Beschuss: Krugman erzürnt Österreich mit Pleitethese - Europa

    Angesichts der Wirtschaftskrise könnten die osteuropäischen Länder, an die die Österreicher freigiebig (hunderte von Milliarden) Kredite vergeben haben, ihre Schulden nicht zurückzahlen.

    Eigentlich keine Meldung wert, aber die die Heftigkeit, mit der österreichische Politiker gegen den Nobelpreisträger Krugmann ***** läßt Böses ahnen ... Hier in der BRD sind ja schon zwei oder drei Ministerpräsidenten über die Finanzkrise gestolpert.

    Was passiert eigentlich mit Staaten die Bankrott sind? Früher haben sie Kriege angezettelt und andere Länder ausgeplündert. Und heute? Eu-Hartz4? Vielleicht bekommen wir ja ein paar neue Bundesländer wie Obersüdbayern, Niedersüdbayern oder Bayermark dazu wenn sie um Beitritt bitten? Was wohl mein Opa wohl dazu sagen würde? Dann müßten die Österreicher auch endlich aufhören ihr TV zu verschlüsseln, wenn der öffentlichrechtliche Besen mal richtig durch die verstaubten ORF Flure fegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2009
  2. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Österreich vor dem Staatsbankrott?


    Dann holt man den Peter Zwegat. :D
     
  3. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Österreich vor dem Staatsbankrott?

    Ja, aber ein Ösi ohne Titel ist nur ein halber Ösi. Ich schlage vor das man den Zwegat dann beim Opernball mit 'Eure Insolvenz' anredet. :LOL:
     
  4. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.865
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Österreich vor dem Staatsbankrott?

    Oh Mann, mir fallen jetzt so viele miese Witze ein. Ich verkneifs mir lieber. :D

    Wünschen unseren Nachbarn viel Erfolg und alles gute beim gesunden des Staatshaushaltes!
    :winken:
     
  5. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Österreich vor dem Staatsbankrott?

    Wenn ich Seehofer wäre würd ich ein Übernahmeangebot machen, Österreich würde eigentlich gut ins Portfolio des Freistaats passen, besser als Spekulationsobjekte im Osten usw :D
     
  6. AW: Österreich vor dem Staatsbankrott?

    Seit es das Technisat-Radio leider nicht mehr gibt, höre ich spät abends manchmal Ö3, da sie an sich dann relativ angenehme Musik bringen mit wenig Sprache dazwischen.
    Aber irgendwann kommen doch Nachrichten, da war ich zu faul zum Abstellen.
    Dadurch bekam auch ich mit, wie sehr Österreich diese Sache trifft.
    Ich hatte darüber aber auch schon vorher in der Online-Presse gelesen.

    Na ja, an einen Staatsbankrott glaube ich nicht, aber dass Wien recht stürmische Zeiten bevorstehen, das ist klar.

    Aber wenn sich Österreich jetzt darüber aufregt, dass es - angeblich oder tatsächlich sei mal dahingestellt - von Krugman des möglichen Staatsbankrotts bezichtigt wird, dann liebes Österreich schaut mal auf deine Pauschalanschuldigungen gen Osten und geh in dich:

    Slowakei: Alles, nur kein Hilfspaket! « DiePresse.com
     
  7. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Österreich vor dem Staatsbankrott?

    Interessant, dass du genau diesen Artikel aufgreiffst... Ich erlaube mir die Aufmerksamkeit auf den Satz zu lenken, in dem steht, dass die slowakischen Banken (die ausnahmlos Töchter von europäischen Bankkonzernen sind, davon ca. 50% österreichisch) ihre Gewinne heuer um 14% steigern, was mit Hinsischt auf die ebensolchen Steigerungen vom letzten Jahr ein phantastischer Wert ist. Man vergisst bei dieser ganzen Diskussion oft, wie sehr die österreichische Finanzindustrie von ihrem Engagement in "Ost"-Europa auch profitiert: z.B. stammen 90% der Gewinne "Der Ersten" aus "Ost"-Europa, davon wiederum 3/4 von ihren Töchtern aus Tschechien und der Slowakei... Die Hypo-Vereinsbank wurde von der Unicredito nur wegen ihrer gewinnproduzierenden Töchter in "Ost"-Europa übernommen, so könnte man ewig weiter machen...

    Nach meiner Meinung nützten die Ö-Banken die Krise und "Ost"-Europa nur als Vorwand, um sich gegenüber den Konkurrenten aus anderen EU Ländern (die von ihren Regierungen und Stuerzahlern gestützt werden) besser zu positionieren, sprich sie wollen auch den österreichisschen und europäischen Steuerzahler als Kapitalgeber gewinnen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2009

Diese Seite empfehlen