1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Österreich: MW Masten am Bisamberg werden gesprengt :(

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Martyn, 26. Januar 2010.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    2.079
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Hab gerade auf ukwtv.de gelesen das laut radiomuseum.org im Februar beide Sendemasten des ORS Standortes Bisamberg gesprengt werden sollen. >> Sendemastsprengung MW Sender Wien

    Ich hab eigentlich bislang immer gedacht das nur der sanierungsfällige Nordmast abgerissen wird, der Südmast aber erhalten bleibt.

    Jedenfalls finde ich das sehr, sehr schade. Denn die beiden Masten sind ja das Erkennungszeichen des Bisambergs. Ohne Masten ist der Bisamberg ja nur ein Hügel wie jeder andere. :(
     
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    2.079
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Österreich: MW Masten am Bisamberg werden gesprengt :(

    Hab gerade auf ukwtv.de gelesen das es noch einen Rettungsversuch gibt: SenderRettung Bisamberg
     
  3. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Österreich: MW Masten am Bisamberg werden gesprengt :(

    Lösung: Masten stehenlassen, Rest von Austerlich sprengen.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    2.079
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Österreich: MW Masten am Bisamberg werden gesprengt :(

    Ich denke der grösste Kostenaufwand ist die Erneuerung der Pardunen.

    Und wenn man die Anlage im bertriebsfähigen Zustand erhalten kann wäre das noch besser.
     
  5. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Österreich: MW Masten am Bisamberg werden gesprengt :(

    In und um Berlin sind in den letzten Jahren auch viele Masten gefallen.

    Uns ist es aber gelungen, den Mast 17 in KW zu retten. Fast täglich fahre
    ich an ihm vorbei und frage mich, wie es wohl früher hier ausgesehen hat,
    als in Königswusterhausen und Zeesen noch viele viele viele Masten standen.

    [​IMG]

    Dies zum Ansporn für alle, die in Österreich ein Stück Zeitgeschichte retten
    wollen. Viel Erfolg!

    :)

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2010
  6. tv--satt

    tv--satt Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.874
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Wisi OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Panasonic DMR EH 585 , Wisi OS 96, Philips 42pfl7633,Denon pma 700, Linn isobarik,
    AW: Österreich: MW Masten am Bisamberg werden gesprengt :(

    letzte meldung

    am 24-2-10 ist die sprengung

    keine uhrzeit bekannt

    (quelle, APA nicht irgendeine dubiose alte sture männer webseite)
     
  7. Kabel-analog

    Kabel-analog Senior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    analog
    AW: Österreich: MW Masten am Bisamberg werden gesprengt :(

    :([​IMG][​IMG]
     
  8. Franz Brazda

    Franz Brazda Silber Member

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Österreich: MW Masten am Bisamberg werden gesprengt :(

    Sendegebäude ohne Sendermast ist uninteressant und somit sinnlos !!

    Man sollte zumindest den kleineren Südmast der nahe dem Sendergebäude liegt stehen lassen.
    Ein Sendegebäude ohne Sendermast ist uninteressant und wird den Sender Bisamberg schnell in Vergessenheit bringen was dadurch einen baldigen Abbruch zumindest eine Umfunktion (Denkmalschutz) des (Sende)Gebäudes bedeutet. Schade drum !

    LG
    Franz aus Wien :mad:
     
  9. johannes9999

    johannes9999 Lexikon

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    20.810
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Österreich: MW Masten am Bisamberg werden gesprengt :(

    Fernsehen/ORF
    2010-02-22 / 14:44:08 / TW1 Tourismus Fernsehen GmbH
    Eine Ära des analogen Rundfunks geht zu Ende

    Utl.: Abtragung der Sendeanlage Bisamberg am Mittwoch, 24.2.2010 um 11.50 Uhr und 14.50 Uhr live auf TW1 = Wien (OTS) - Am 24. Februar wird ein rundfunkgeschichtlichesMonument endgültig abgetragen. Österreichs höchstes Bauwerk, der 265Meter hohe Nordmasten und sein 120 Meter hoher Pendant am WienerBisamberg werden voraussichtlich um 12.00 und 15.00 Uhr gesprengt. TW1 nimmt dies zum Anlass und sendet im Vorfeld der Sprengung eineKurzdokumentation über die Historie des Senders - von seinen Anfängenim Jahr 1933 bis zur endgültigen Stilllegung in den 1990er Jahren.Nach dem Wiederaufbau und der Reparatur kriegsbedingter Schäden ander Sendeanlage in den 1950er Jahren, galt der "Bisamberg" lange alsMeilenstein in der Geschichte der Rundfunktechnik. Mit fortschreitender Verbreitung von alternativenÜbertragungsmöglichkeiten, wie etwa Internet und digitalerSendetechnologie, wurde die Bedeutung analoger MittelwellenSendeanlangen zunehmend obsolet und mündete schließlich in derendgültigen Einstellung des Sendebetriebs im Jahr 1997. Anschließend an diese Kurzdokumentation überträgt TW1 die Sprengunglive in seinem Programm. Ergänzend dazu zeigt TW1 am Mittwoch, 3. März 2010, um 19.45 Uhr einReportage über die umfassenden Vorbereitungen rund um die Sprengungder Sendeanlage. Sendezeiten: Historie und Sprengung am Mittwoch, 24. Februar 2010, live um 11.50Uhr und 14.50 Uhr Reportage über die Vorbereitungen rund um die Sprengung am Mittwoch,3. März 2010 um 19.45 Uhr (Wiederholungen am Donnerstag, 4.3. um16.05 Uhr und Freitag, 5.3. um 23.30 Uhr)Rückfragehinweis: TW1 Tourismusfernsehen GmbH Linda Bednarik Tel: 0043 (0)1 87878 14600 linda.bednarik@orf.atDigitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6147*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHERINHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - ots.at: das APA-OTS-Portal für multimediale Presseaussendungen ***OTS0214 2010-02-22/14:44221444 Feb 10
     
  10. wolfy2004

    wolfy2004 Senior Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Österreich: MW Masten am Bisamberg werden gesprengt :(

    Diese Aussage finde ich definitiv falsch. Mittelwelle hat nichts mit analog zu tun, schließlich könnte man die Sender genau so im DRM-Modus betreiben.

    Abgesehen davon funktioniert UKW immer noch analog und es kann keine Rede von "alternativen Übertragungsmöglichkeiten" sein. Zumindest nicht mobil und schon gar nicht in Österreich, DAB wurde letztes Jahr abgeschaltet (!).

    Außerdem wurde der Sender erst Anfang 2009 abgeschaltet und nicht wie erwähnt 1997.
     

Diese Seite empfehlen