1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Österreich: Digitales Antennenfernsehen mit guter Perspektive

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 21. Mai 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.153
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    In naher Zukunft sollen österreichische TV-Zuschauer auf über 40 DVB-T2-Programm zurückgreifen können, auch in HD-Auflösung. Das analoge Kabelfernsehen ist dagegen ein Auslaufmodell.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Österreich: Digitales Antennenfernsehen mit guter Perspektive

    Das bedeutet, dass DVB-T in Deutschland nicht erfolgreich ist, da es keine eine zeitgemäße Progrmmvielfalt bietet!:winken:

    Und wann in D DVB-T2 eingeführt werden könnte, steht noch in sehr, sehr weit entfernten Sternen irgendwo in einer anderen Galaxie geschrieben...
     
  3. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.904
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Österreich: Digitales Antennenfernsehen mit guter Perspektive

    Hoffentlich dauert die Simulcast-Phase von DVB-T und DVB-T2 möglichst lange. Die Privatsender werden im neuen Übertragungsstandard mit Sicherheit verschlüsselt sein - da ist mir das jetztige Angebot mit wenigen Programmen und ohne HD tausendmal lieber.
     
  4. WWizard2

    WWizard2 Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS 90
    2x Kathrein UAS 484
    2x ASTRO SBX478 m. UWS 78
    Hotbird 13, Astra 1, Astra 3A, Astra 2F

    1x Kathrein CAS 90
    4x Single 0,2dB
    DVB-T Antenne :
    Televes DAT 45+Axing TA 3-00
    empfangene Sender:
    Aachen, Köln, Langenberg, Düsseldorf, Essen, Wuppertal
    Ahrweiler, Heerlen, Roermond, Luik
    AW: Österreich: Digitales Antennenfernsehen mit guter Perspektive

    in D sind bestimmte private Sendergruppen so geldgeil, dass man über DVB-T nicht senden möchte....und lieber auf HD+ setzt um sich am Geldbeutel des deutschen SATMichels zu bedienen...

    ww.
     
  5. Uwe Mai

    Uwe Mai Guest

    AW: Österreich: Digitales Antennenfernsehen mit guter Perspektive

    Die lieben Leute bei der ORS planen mit Sendern die nicht mal terr. Senderechte für Österreich besitzen wie z.B. ARD/ZDF.:eek:

    Kein Versorgungsgebiet.
     
  6. prodigital2

    prodigital2 Institution

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    15.525
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Österreich: Digitales Antennenfernsehen mit guter Perspektive


    Ich gehe davon aus, dass die Privaten Sender bei DVB-T2 gar nicht mehr dabei sind!
     
  7. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.904
    Zustimmungen:
    358
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: Österreich: Digitales Antennenfernsehen mit guter Perspektive

    Die DF-Meldung bezieht sich auf die Situation in Österreich, und bei 40 Sendern werden die Privaten auch dabei sein ;)

    Bzgl. Deutschland kannst Du aber Recht haben: mit der Einführung von DVB-T2 werden die Privatsender entweder verschlüsselt oder gar nicht mehr terrestrisch verbreitet.
    Keine guten Aussichten: am Standort sind derzeit 32 Programme aus Deutschland und Österreich via DVB-T zu empfangen (natürlich fta) - da wird DVB-T2 zu einer Verschlechterung des Programmangebots führen :(
     

Diese Seite empfehlen