1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ÖR bei T-Home über Multicast-Adressen und VLC

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von klassikmann, 7. Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. klassikmann

    klassikmann Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe "Entertain Comfort Plus" am T-DSL 16+. Ich möchte die öffentlich-rechtlichen Sender auch ohne den Media Receiver nutzen.

    http://www.ard-digital.de/index.php?id=14028 und http://www.ard-digital.de/14029_1 beschreiben, wie man den VLC (http://www.videolan.org) dazu konfigurieren muß.

    Das funktioniert auch, ich komme an die Streams über "rtp://[Multicast-Adresse]:[Portnummer]" ran. Nur sind so viele Drop-outs drin, daß es faktisch unmöglich ist, eine Sendung am PC anzuschauen, geschweige denn den mit VLC gespeicherten Stream weiterzubearbeiten.

    Ich sehe folgende drei Problemfelder:
    1. Mein PC ist zu schwach (kann ich fast nicht glauben).
    2. Mein PC hängt über WLAN (Speedport W701V) am T-Home Anschluß. Evtl. ist das Ursache, daß viele RTP-Pakete (über UDP!) verlorengehen.
    3. Ich mache irgendetwas prinzipiell noch falsch.
    Bevor ich "im Ernst" 1. und 2. untersuche, möchte ich 3. ausschließen. Daher meine Frage:
    Wer hat es wie geschafft, die öffentlich-rechtlichen Sender bei T-Home über VLC ohne Drop-outs zu speichern?

    Vielen Dank
    Klassikmann
     
  2. klassikmann

    klassikmann Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    AW: ÖR bei T-Home über Multicast-Adressen und VLC

    Ich kann inzwischen meine Frage selbst beantworten. Von den Alternativen
    war 2. die Ursache.

    Gruß
    Klassikmann
     
  3. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.136
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger

    Auf Abruf:
    Digit ISIO C (zu verkaufen), Sky+Box gekündigt, DigiCorder K2 (f. Hörfunk)

    Außer Dienst:
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1 (Kabel & Sat);
    Terratec Cinergy HTC HD XS (wegen fehlender Linux-Unterstützung);

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ & DVB-T: Olympiaturm ;
    DVB-T/T2 Gaisberg (AT);
    Sat: außer Betrieb
    AW: ÖR bei T-Home über Multicast-Adressen und VLC

    Auf 2. hätte ich spontan auch zuerst getippt...
     
  4. error126

    error126 Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    334
    AW: ÖR bei T-Home über Multicast-Adressen und VLC

    was hast du wo verstellt? würd mich auch interessieren... bzw mir stuerzt vlc regelmäßig ab bei dem versuch... die 0.86d version.
     
  5. klassikmann

    klassikmann Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    45
    AW: ÖR bei T-Home über Multicast-Adressen und VLC

    Hallo error126,
    Unter XPSP2 komme ich auch nicht an den Stream ran. Woran mag es liegen? Windows Firewall? Netzwerkeinstellungen? Ich hatte bisher noch keine Gelegenheit, nach der Ursache zu forschen. Mit dem MPlayer kam ich bisher auch noch nicht zu Stuhle.
    Frage: Wer weiß was dazu?.

    Unter Ubuntu gibt es mit VLC keine Probleme. Da geht es mit VLC genauso, wie auf den ARD-Links beschrieben.

    Gruß
    Klassikmann
     
  6. ahasver

    ahasver Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    754
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    DVB-C HD+PVR: Digit HD8-C
    TV mit DVB-C-HD: 32PFL8404H
    DVB-C: DigiCorder K2 (Twin-PVR),
    Internetradio: Squeezbox Classic;
    Renkforce (Reciva-Clone von Conrad)
    Z.Z. außer Betrieb:
    dbox1 mit dvb2000,
    Sat-Equipement z.Z. samt Schüssel ungenutzt im Keller...
    IPTV früher getestet(2008): zatoo mit vlc, HomeTV-Box von Alice
    AW: ÖR bei T-Home über Multicast-Adressen und VLC

    Hab zwar daheim weder Windows und bislang auch kein IPTV (letzteres kommt aber bald...), aber im Bereich Firewall/Netzwerkeinstellungen würde ich zuerst die Problemursache suchen. Wahrscheinlich werden standardmäßig die 9xxx RTP-Potts (in den Firewalleinstellungen vermutlich "UDP" und nicht "TCP") geblockt.
     
  7. error126

    error126 Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    334
    AW: ÖR bei T-Home über Multicast-Adressen und VLC

    nein, an fehlerhaften einstellungen im firewall bereich liegts scheinbar nicht, ports sind frei. bei mir ists so, wenn ich den stream mit vlc öffne, läuft er ca 5 sekunden und danach steht das bild. wenn ich vlc schliesse und wieder öffne, wird der stream gar nicht angezeigt...
     
  8. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: ÖR bei T-Home über Multicast-Adressen und VLC

    Was steht denn im "Messages" Fenster? (View->Messages aus dem Menü wählen, falls es nicht sichtbar ist)
     
  9. error126

    error126 Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    334
    AW: ÖR bei T-Home über Multicast-Adressen und VLC

    gar nichts, das ist kurioserweise ganz leer...
     
  10. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: ÖR bei T-Home über Multicast-Adressen und VLC

    Dann ist möglicherweise Dein VLC irgendwie "zerschossen". Mach doch mal die "Komplettreinigung":

    VLC deinstallieren, sicherstellen, dass das VLC-Verzeichnis komplett weg ist (ggf. verbleibende Reste löschen), und dann noch die VLC-Einstellungen vernichten:

    Kommandozeile auf und dort eintippen

    rd /s "%APPDATA%\vlc"

    Nochmal bestätigen und danach VLC neu installieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen