1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Öko-Vorschrift in Marburg

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Worringer, 22. Juni 2008.

  1. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.473
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Der Öko-Wahnsinn nimmer immer bizarrere Formen an. In Marburg wurde diese Woche beschlossen, daß bei Umbauten an Eigenheimen sowie bei Neubauten eine Solaranlage anzubringen ist [1]. Natürlich auf Kosten des Häuslebauers.
    Der Verband der Solarwirtschaft jubelte darüberbereits im Januar [2]. Was für ein Wunder!

    So solchen Zwangsmaßnahmen fördert man garantiert nicht das Verständnis der Bevölkerung für Umweltschutzmaßnahmen. Aber was will man auch anderes erwarten, wenn die Grünen da mitspielen. Man, mit den Grünen hat sich Deutschland wahrlich keinen Gefallen getan.

    [1] http://www.taz.de/1/zukunft/umwelt/artikel/1/solar-pflicht-beschlossen/
    [2] http://www.focus.de/immobilien/bauen/bauen_aid_236028.html
     
  2. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Öko-Vorschrift in Marburg

    Wieso Öko-Wahnsinn? Es wurde auch mal Zeit, dass sich diesbezüglich was tut! Denn von alleine investieren die Energieerzeuger ja nicht in natürliche Energiequellen!:winken: Ist ja schliesslich auch einfacher mit längst abgeschriebenen Kraftwerken das Leben der Anwohner zu gefährden und sich dabei eine goldene Nase zu verdienen! :rolleyes:

    Von daher Hut ab vor einer solchen Entscheidung! :winken: Klar, dass das den Energiekonzernen, die Du hier ja als Lobbyist vertrittst, nicht schmeckt, wenn der Verbraucher seinen Strom selbst erzeugt! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2008
  3. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.473
    Ort:
    Köln
    AW: Öko-Vorschrift in Marburg

    Wer redet hier von Energieerzeuger?
    Wer in Marburg an seinem Haus (bspw. Eigenheim) Umbauten vornehmen möchte, muß ab 01. Oktober 2008 zusätzlich eine Solaranlage anbringen. Ob er will oder nicht, das ist Bedingung der Baugenehmigung.
    Bei Neubauten wird das ebenfalls zur Auflage.

    Dann hätten Deine grünen Freunde mal nicht den Atomausstieg beschließen sollen, denn dann würde investiert werden. Und glaub mal, wenn der Ausstieg aus dem Ausstieg in der nächsten Wahlperiode kommt, die Energieversorger und -erzeuger sind bereit. Gerade für ein großes bekanntes hessisches KKW sind alle Unterlagen genehmigt, Material liegt bereit. In dem Moment, wo der Ausstieg aus dem Ausstieg verkündet wird, gehen die Arbeiten los.

    Ich bin bei keinem Energieversorger angestellt. Und ja, ich bin für Kernkraft, aber das ist Euch Ökos ein Dorn im Auge.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2008
  4. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Öko-Vorschrift in Marburg

    Dieser Erlass ist eine Folge des mangelnden Investitionswillens der Energieerzeuger! :winken:Und es ist mehr als löblich, dass man bei Neubauten, soweit wie möglich vom Energieerzeuger unabhängig sein will; sei es nun als Stadt oder auch als Bauherr! ;)

    Wart mal ab, dass macht mit Sicherheit noch Schule in weiteren Ländern! :D

    Du führst Dich aber immer so auf, als wärste deren Pressesprecher! ;)
    Ich bin mitnichten ein Öko; sondern nur ein ganz normaler Verbraucher! Und ja, mir ist als Verbraucher die lebensgefährliche und unberechenbare Kernkraft ein Dorn im Auge! Schade nur, dass ihr Lobbyisten nicht das geringste aus Tschernobyl und Co. gelernt habt!:winken: Es gibt weitaus ungefährlichere Methoden zur Energieerzeugung, also sollten sie auch, zu unser aller Wohl, oberste Priorität haben!:winken:

    Also erstens, sind das nicht meine "grünen Freunde" und zweitens, waren Deine Witze schon mal besser! Ohne Zwang würden die Energiekonzerne NIEMALS aus der unberechenbaren, menschengefährdenden Kernkraft aussteigen, geschweige denn in ungefährlichere Alternativen investieren! Das haben sie schliesslich vor dem gesetzlich festgelegten Atomausstieg auch nicht gemacht!

    Und das sich das Ganze mittlerweile nicht mehr rückgängig machen lässt, weiss auch jeder, selbst ein Merkel, hat das schon offen gegenüber der Presse zugegeben. Nur bei Euch Atomlobbyisten ist das noch nicht angekommen, weil Ihr nicht wollt, dass es bei Euch ankommt!

    Von daher ist es egal, was für Pläne Ihr noch in der Schublade habt! Am längst überfälligen Ausstieg werdet Ihr nichts ändern....:p

    ...und das ist auch gut so! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2008
  5. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.473
    Ort:
    Köln
    AW: Öko-Vorschrift in Marburg

    Vielleicht ein Teil. Es geht hier aber auch um Prestige. Die Stadtverwaltung von Marburg kann sich nun mal schön damit prüsten, daß sie die ersten gewesen sind, die solch einen Blödsinn verzapft haben.
    Mal sehen, wann sie, wie Gabriel mit seiner Biospritbeimischung, wieder zurückrudern müssen.

    Ferner wird der Bauherr garnicht gefragt, ob er das will. Es wird im verordnet. Und das findet ihr Ökos gut? Das soll für Eure Ideen Zustimmung hervorrufen?

    Es ist aber auch eine Frage, ob es rechtlich überhaupt haltbar ist. In einem der Verweise wird bereits angedeutet, daß eine Durchsetzung rechtlich problematisch werden könnte.
     
  6. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.473
    Ort:
    Köln
    AW: Öko-Vorschrift in Marburg

    Oh Mann! Das Tschernobylargument! Bitte führe einmal aus, was der Unterschied zwischen dem in Tschernobyl verwendeten Reaktortyp und den hiesigen Reaktortypen ist.

    Das hat nichts mit Lobbyarbeit zu tun. Ein Blick ins Physikbuch macht die Unterschiede deutlich. Das wollt Ihr Ökos aber nicht wahrhaben.

    Stimmt, Kohle. Ach nee, das wollt Ihr auch nicht. Dann hätten wir noch Gas im Angebot. So ein Mist, das wollt Ihr auch nicht. Windkraft? Nee, die Flügelblätter erzeugen Unterschall, welcher auf die Organe schlägt. Wasserkraft? Oh Mann, da muß man große Landschaften überfluten -> doof.
    Laufwasserkraftwerke? Nee, will auch keiner, weil damit die Strömungen in Gewässern verändert werden.
    Hauptsache der Plasmabildschirm mit 300+ W kann an der Steckdose angeschlossen werden, damit dämliche Fußballspiele angesehen werden können.
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Öko-Vorschrift in Marburg

    Man muss nicht alles gut finden was die Umwelt schützt.

    Wenn man danach geht was man gut findet gäbe es keine Umweltschutzgesetze :rolleyes: .

    Ich persönlich finde den schritt den marburg gemacht hat in Ordnung.
    Genauso wie die auflagen von Hausdämmung und co...

    Es muss endlich was getan werden.
    Und solche Leute wie du die jede Sache mit "öko wahn" abstempeln sind da sicherlich nicht forderlich.

    Ob bio sprit anmischung oder andere wirklich unnötige sachen sein müssen ist eine andere sache...

    Aber eine solaranlage zur pflicht zu machen ist in meinen augen nichts verkehrtes...
    Genauso wie die dämmung und co.

    Und ehrlich gesagt. Wer 200000 € für nen Haus oder nen anbau ausgeben kann der kann auch noch 1000 € für eine kleine solaranlage dazulegen. Was man nach einigen Jahren ja auch wieder drin hat.

    Kann man sich die anlage eigentlich aussuchen? Oder ist eine strom erzeugende pflicht?

    Übrigens ist marburg hier nicht alleine ;). In Zukunft muss jeder der in BW lebt etwas regenratives anbauen...
    Man ist hier also nur einer der ersten die Landes und Bundesgesetze umsetzen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juni 2008
  8. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Öko-Vorschrift in Marburg

    Oh Mann, Du willst es absolut nicht verstehen, was? :rolleyes:

    Du bist richtig lustig! :D Von wem spricht Du?:confused:
     
  9. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.473
    Ort:
    Köln
    AW: Öko-Vorschrift in Marburg

    Hier geht es darum, daß das per Zwang verordnet wird. Es wird garnicht mehr darüber nachgedacht, ob solche Maßnahmen sinnvoll sind.
    Genauso wie Biosprit und Glühlampenverbot.


    Für 1.000 Eruro wirst Du mit Sicherheit keine Solaranlage bekommen und installieren können, welche über das gesamte Dach geht (so die Verordnung). Da kannst Du noch mal ein paar (<- hier kleingeschrieben) Tausender drauflegen. Da die Solarplattenhersteller und -installateure wissen, daß der Bauherr keine andere Wahl hat, werden sie auch entsprechend an der Preisschraube drehen. Ob man dann die Kosten wirklich innerhalb der Lebensdauer einer solchen Anlage reinhat, darf bezweifelt werden.
    Aber egal, Hauptsache wieder mal einen grünen Quatsch verzapft.
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Öko-Vorschrift in Marburg

    Und du entscheidest ob etwas sinnvoll ist?

    Wie gesagt wenn man so argumentiert dann gäbe es keine umweltgesetze...
    Es handelt sich dabei immer noch um ein herstellungs und verkaufsverbot. Genauso wie in australien :rolleyes:

    Also in den news ist davon nicht die rede.

    Außerdem kann man auch davon weg kommen wenn man eine wärmepumpe buddelt oder anderweitig regenerative energie bezieht...

    Genau gemommen herscht hier keine solarpflicht sondern eine pflicht zur nutzung von regenrativer energie... Und das anscheinend angelehnt den 20 % Bundesgesetzes.

    Schön wie wieder preis steigerungen etc. spekuliert werden...

    Tja als Öko Gegner wird man wohl alles als quatsch abtiteln ;).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juni 2008

Diese Seite empfehlen