1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Öffentliches, heimliches Outing

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Eike, 12. September 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.771
    Zustimmungen:
    5.251
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Thema hatten wir ja schon...
    Also "doch auch" bei den Profispielern....

    Ein Interview mit einem schwulen Fußballbundesligaspieler : Artikel Sex : fluter.de

    Muß aber sagen das ich diese selbstgewählte Isolation
    abwegig finde.

    Alle wissen es in der Manschaft, alle tolerieren es...
    Der Fan wird nicht überstrapaziert.... Nun ja.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2012
  2. Uwe90

    Uwe90 Neuling

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Öffentliches, heimliches Outing

    Jo und das im 21. Jahrhundert..
    Toleranz fehlanzeige!!!

    LG
     
  3. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Öffentliches, heimliches Outing

    Ob man hier die Keule "fehlende Toleranz" rausholne kann, ist mehr als fraglich.

    Als ehemailger aktiver Fußballer in einem team mit zwei Homosexuellen Spielern kann ich diese fehlende Toleranz nicht bestätigen. Es hat überhaupt niemanden in der Mannschaft, im verein und unter den Zuschauern interesseirt, dass dort zwei Schwule mitspielten. Warum auch?

    Wer sagt denn, dass die vom anynomyen Interviewpartner angeführten Befürchtungen berechtigt sind?
     
  4. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.771
    Zustimmungen:
    5.251
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Öffentliches, heimliches Outing

    Wie gesagt, alle wissen es in seiner Mannschaft. In den ihm bekannten anderen Mannschaften mit schwulen Mannschaftskamaraden ist es ähnlich.
    Dennoch ist das Klischee der bezahlten Frau also wahr und es wird ein unheimlicher seelischer Aufwand betrieben und sein Leben so beeinflusst das der Fan nicht aneckt.
    Ich kann da eigentlich nur den Kopf schütteln.

    Es geht also nicht um die fehlende Tolerenz "nach innen". Die ist da, was mich nicht verwundert. Sondern das Bild nach außen.
     
  5. Uwe90

    Uwe90 Neuling

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Öffentliches, heimliches Outing

    Ich meine ja auch nicht seine Mannschaft oder so, sondern unsere Gesellschaft allgemein, er hat nicht umsonst Angst sich zu Outen!!
     
  6. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Öffentliches, heimliches Outing

    Vielleicht doch?

    Die Schwulen, die ich kenne, verstecken sich nicht und haben ganz offensichtlich keinerlei Probleme.

    Einer meiner Freunde ist als Schwuler Vorstand eines Unternehmens mit ca. 12.000 Beschäftigten. Er tummelt sich in allen möglichen Gremien, in denen jede und jeder weiß, dass er schwul ist.

    Warum hat er denn diese Probleme, die der anonyme Fußballprofi befürchtet, nicht?
     
  7. dittsche

    dittsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    1.634
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Öffentliches, heimliches Outing

    - Schwuler Außenminister
    - Schwuler Bürgermeister von Berlin
    - Schwule Bundestagsabgeordnete
    - Schwule Tagesschausprecher
    - die Hälfte der deutschen TV-Landschaft ist schwul
    - Schwule Schlagersänger

    Juckt keine Sau :winken:

    Manchmal nehmen sich Menschen und ihre sexuelle Orientierung auch einfach zu wichtig. Evtl. auch bei der Interviewpartner. Für den gibt es vielleicht nix wichtigeres, als mit seinen Bettgeschichten im Rampenlicht zu stehen. Die Enttäsuchung wäre groß, wenn ein Outing kein Medienecho geben würde.

    Ich setze mal 3 € und behaupte, der ist ein Bankdrücker aus den hinteren Reihen, bei welchem ein Outing nichtmal eine fette Überschrift wert wäre.
     
  8. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.771
    Zustimmungen:
    5.251
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Öffentliches, heimliches Outing

    Offensichtlich sieht die Welt in der BuLi-Welt intern anders aus... Zumindest fürchtet man die Fan-Reaktionen.
    Da es öffentlich keine geouteten im Profifußball gibt, auch nicht in den Bildern bei Empfängen und ähnliches (dort muß dann die beste Freundin oder die bezahlte Frau zum Einsatz kommen) kommt man nicht umhin zu denken das Bild kreiert oder der Fan geschont werden soll.

    Es gibt ja auch offen ausgelebter Rassismus bei den Fans, warum sollte man nicht Schwulenhasser fürchten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2012
  9. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Öffentliches, heimliches Outing

    Diese Vermutung drängt sich vorliegend förmlich auf.
     
  10. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Öffentliches, heimliches Outing

    Indem "man" sie fürchtet und das kundtut, wird bzw. bleibt man interessant.

    Ob man sie berchtigterweise fürchtet, steht ja auf einem ganz anderen Blatt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen